Datum der Kundmachung

16.08.2007

Fundstelle

LGBl. Nr. 72/2007 72. Stück

Bundesland

Oberösterreich

Kurztitel

Verordnung der Oö. Landesregierung über die Schonzeiten der jagdbaren Tiere (Oö. Schonzeitenverordnung 2007)

Text

Nr. 72

Verordnung

der Oö. Landesregierung über die Schonzeiten der jagdbaren Tiere

(Oö. Schonzeitenverordnung 2007)

 

Auf Grund des § 48 des Oö. Jagdgesetzes, LGBl. Nr. 32/1964, zuletzt geändert durch das Landesgesetz LGBl. Nr. 24/2004, wird verordnet:

§ 1

(1) Folgende jagdbare Tiere dürfen während der nachfolgend angegebenen Schonzeit weder gejagt noch gefangen noch getötet werden:

 

Hoch- oder Rotwild:

Ier, IIer und IIIer Hirsch              vom 1. Jänner               bis 31. Juli;

führendes Tier,

nichtführendes Tier, Kalb              vom 1. Jänner               bis 15. Juli;

Schmaltier und Schmalspießer              vom 1. Jänner               bis 15. Mai.

 

Rehwild:

Ier Bock

Geweihgewicht bis 300 g              vom 1. Oktober               bis 31. Mai;

Geweihgewicht über 300 g              vom 1. Oktober               bis 31. Juli;

IIer Bock              vom 1. Oktober               bis 31. Mai;

IIIer Bock              vom 1. Oktober               bis 30. April;

Schmalreh              vom 1. Jänner               bis 30. April;

Geiß und Kitz              vom 1. Jänner               bis 15. August.

 

Gamswild:

einjähriges Gamswild              vom 1. Jänner               bis 15. Mai;

sonstiges Gamswild              vom 1. Jänner               bis 31. Juli.

 

Steinwild              ganzjährig.

 

Dam- und Sikawild:

Hirsch              vom 1. Februar               bis 31. August;

Tier und Kalb              vom 1. Februar               bis 15. Oktober.

 

Muffelwild:

Widder              vom 16. Jänner               bis 30. Juni;

Schaf und Lamm              vom 1. Jänner               bis 30. Juni.

 

Elch              ganzjährig.

 

Bär              ganzjährig.

Luchs              ganzjährig.

 

Wolf              ganzjährig.

 

Schwarzwild:

führende Bache              vom 1. März               bis 15. Juni.

 

Murmel(tier)              vom 1. November               bis 15. August.

 

Hasen:

Feldhase              vom 1. Jänner               bis 15. Oktober;

Alpen(Schnee-)hase              vom 1. Jänner               bis 15. Oktober.

 

Marder:

Stein(Haus-)marder              vom 1. Mai               bis 30. Juni;

Edel(Baum-)marder              vom 1. Mai               bis 30. Juni.

 

Dachs              vom 16. Jänner               bis 30. Juni.

 

Iltis              vom 1. April               bis 31. Mai.

 

Wiesel:

kleines Wiesel (Mauswiesel)              ganzjährig;

großes Wiesel (Hermelin)              vom 1. April               bis 31. Mai.

 

Wildkatze              ganzjährig.

 

Fischotter              ganzjährig.

 

Auerwild:

Hahn              vom 1. März               bis 30. September;

Henne              ganzjährig.

 

Birkwild:

Hahn              vom 1. April               bis 20. September;

Henne              ganzjährig.

 

Rackelwild:

Hahn              vom 1. Juni               bis 30. April;

Henne              ganzjährig.

 

Haselhuhn:

Hahn              vom 1. November               bis 31. August;

Henne              ganzjährig.

 

Schneehuhn              ganzjährig.

 

Steinhuhn              ganzjährig.

 

Rebhuhn              vom 1. November               bis 20. September.

 

Bleßhuhn              vom 1. Jänner               bis 20. September.

 

Fasan:

Hahn              vom 1. Jänner               bis 15. Oktober;

Henne              vom 1. Jänner               bis 15. November.

 

Wildtauben:

Hohltaube              ganzjährig;

Turteltaube              ganzjährig;

Ringeltaube              vom 1. Februar               bis 31. August;

Türkentaube              .vom 21. Februar               bis 20. Oktober.

 

Wildenten:

Stockente              vom 1. Jänner               bis 15. September;

Krickente              vom 1. Jänner               bis 15. September;

Reiherente              vom 1. Jänner               bis 15. September;

Tafelente              vom 1. Jänner               bis 15. September;

Schellente              vom 1. Jänner               bis 15. September;

Knäckente              ganzjährig;

Schnatterente              ganzjährig;

Pfeifente              ganzjährig;

Spießente              ganzjährig;

Löffelente              ganzjährig;

Kolbenente              ganzjährig;

Bergente              ganzjährig;

Moorente              ganzjährig;

Eisente              ganzjährig;

Samtente              ganzjährig;

Eiderente              ganzjährig.

 

graue Wildgänse:

Graugans              vom 1. Jänner               bis 31. August;

Saatgans              vom 1. Jänner               bis 31. August;

Bleßgans              ganzjährig;

Zwerggans              ganzjährig;

Kurzschnabelgans              ganzjährig.

 

Waldschnepfe              vom 20. Februar               bis 10. September.

 

Höckerschwan              ganzjährig.

 

grauer Reiher (Fischreiher)              ganzjährig.

 

Mäusebussard              ganzjährig.

 

Sperber              ganzjährig.

 

Habicht              ganzjährig.

 

Steinadler              ganzjährig.

 

(2) Der Anfangs- und der Schlusstag der jeweiligen Schonzeit werden in diese eingerechnet.

 

§ 2

Keine Schonzeit genießen:

Schwarzwild (mit Ausnahme der führenden Bache), wildes Kaninchen, Fuchs, Waschbär, Marderhund und Mink.

 

§ 3

(1) Diese Verordnung tritt mit dem Ablauf des Tages ihrer Kundmachung im Landesgesetzblatt für Oberösterreich in Kraft.

(2) Mit dem In-Kraft-Treten dieser Verordnung tritt die Verordnung der Oö. Landesregierung, LGBl. Nr. 30/1990 (Schonzeitenverordnung), zuletzt geändert durch die Verordnung LGBl. Nr. 45/2005, außer Kraft.

 

Für die Oö. Landesregierung:

Dr. Stockinger

Landesrat