Datum der Kundmachung

12.12.2008

Fundstelle

LGBl. Nr. 83/2008 38. Stück

Bundesland

Kärnten

Kurztitel

Aufhebung einzelner Bestimmungen des Kärntner Jagdgesetzes 2000 durch den Verfassungsgerichtshof

Text

83. Kundmachung des Landeshauptmannes vom 27. November 2008, Zl. 2V-LG-13/13-2008, über die Aufhebung einzelner Bestimmungen des Kärntner Jagdgesetzes 2000 durch den Verfassungsgerichtshof

 

Gemäß Art. 140 Abs. 5 erster Satz B-VG und gemäß § 64 Abs. 2 des Verfassungsgerichtshofgesetzes 1953, BGBl. Nr. 85, zuletzt geändert durch das BGBl. I Nr. 4/2008, wird kundgemacht:

 

Der Verfassungsgerichtshof hat mit Erkenntnis vom 25. September 2008, Zahl

G 10/08 – 10, ausgesprochen:

 

„Die Wortfolge ,der Landesvorstand der Kärntner Jägerschaft die Gleichwertigkeit der Prüfung anerkannt hat‘ in § 37 Abs. 7 lit. b des Kärntner Jagdgesetzes 2000 – K-JG, LGBl. Nr. 21, in der Fassung LGBl. Nr. 7/2004, wird als verfassungswidrig aufgehoben.“

 

Der Landeshauptmann:

 

D ö r f l e r