V E R O R D N U N G

 

 

des Gemeinderates der Gemeinde Himmelberg vom 22. August 2017, Zahl: 850-3/2017-G, mit der ein Wasseranschlussbeitrag (Ergänzungsbeitrag, Nachtragsbeitrag) der GWVA Himmelberg ausgeschrieben wird

(Wasseranschlussbeitragsverordnung)

 

Gemäß § 13 der Kärntner Allgemeinen Gemeindeordnung - K-AGO, LGBl. Nr. 66/1998, zuletzt in der Fassung des Gesetzes LGBl. Nr. 25/2017 und des 2. Abschnittes des Kärntner Gemeindewasserversorgungsgesetzes 1997 – K-GWVG, LGBl. Nr. 107/1997, zuletzt in der Fassung des Gesetzes LGBl. Nr. 85/2013 wird verordnet:

 

 

§ 1

Ausschreibung und Geltungsbereich

 

(1)   Zur Deckung der Kosten der Errichtung der Gemeindewasserversorgungsanlage Himmelberg wird ein Wasseranschlussbeitrag (Ergänzungsbeitrag, Nachtragsbeitrag) ausgeschrieben.

 

(2)   Diese Verordnung gilt für den mit Verordnung des Gemeinderates der Gemeinde Himmelberg vom 22. 08. 2017, Zahl: 850-1/2017-G, festgelegten Versorgungsbereich der Gemeindewasserversorgungsanlage Himmelberg.

 

 

§ 2

Abgabenschuldner

 

(1)   Zur Entrichtung des Wasseranschlussbeitrages sind die Eigentümer der an die Gemeindewasserversorgungsanlage anzuschließenden Grundstücke oder Bauwerke verpflichtet.

 

(2)   Der Grundeigentümer haftet - sofern er nicht selbst Abgabenschuldner ist - für den Wasseranschlussbeitrag mit dem Abgabenschuldner zur ungeteilten Hand.

 

 

§ 3

Beitragssatz

 

Der Beitragssatz beträgt je Bewertungseinheit € 2.543,55 (inkl. 10% USt).

 

 

§ 4

Inkrafttreten

 

(1)  Diese Verordnung tritt am 01. Oktober 2017 in Kraft.

 

(2)  Mit Inkrafttreten dieser Verordnung treten die Verordnungen vom 05. Mai 1978, Zahl: 810-2/1978, in der Fassung der Verordnung vom 09. Oktober 2001, Zahl: 8500-2/2001-VII-P, vom 21. Oktober 1983, Zahl: 810-2/1983, in der Fassung der Verordnung vom 09. Oktober 2001, Zahl: 8501-2/2001-IV-P, vom 01. August 1986, Zahl: 725-3/1986, in der Fassung der Verordnung vom 09. Oktober 2001, Zahl: 8502-2/2001-IV-P, vom 08. Juni 1984, Zahl: 810-2/1984, in der Fassung der Verordnung vom 09. Oktober 2001, Zahl: 8503-2/2001-IV-P, vom 08. Juni 1984, Zahl: 810-2/1984, in der Fassung der Verordnung vom 09. Oktober 2001, Zahl: 8504-2/2001-III-P, vom 01. August 1986, Zahl: 725-3/810-2/1986, in der Fassung der Verordnung vom 09. Oktober 2001, Zahl: 8505-2/2001-III-P, mit denen für die Bereiche Himmelberg, Sonnleiten-Werschling, Tobitsch-Grintschach, Saurachberg, Sallach-Fresen sowie Dragelsberg-Wöllach Wasseranschlussbeiträge ausgeschrieben wurden, außer Kraft.

 

 

 

Der Bürgermeister

Heimo Rinösl