Zahl: 8501-1/2002-P

Himmelberg, am 19. September 2002

 

Betr:              Verordnung über die Bestimmung

des Versorgungsbereiches der GWVA Sonnleiten-Werschling;

 

V E R O R D N U N G

 

des Gemeinderates der Gemeinde Himmelberg vom 19. September 2002, Zahl: 8501-1/2002-P, mit der das Gebiet (Versorgungsbereich), zu dessen Versorgung die Gemeindewasserversorgungsanlage Sonnleiten-Werschling bestimmt ist, festgesetzt wird.

 

Gemäß § 2 Absatz 1 Gemeindewasserversorgungsgesetz 1997 - K-GWVG, LGBl. Nr. 107/1997, zuletzt geändert durch das Landesgesetz, LGBl. Nr. 78/2001 wird im Einvernehmen mit der Kärntner Landesregierung nach § 25 Absatz 2 leg. cit. verordnet:

§ 1

Versorgungsbereich

 

(1)              Als Versorgungsbereich der Gemeindewasserversorgungsanlage Sonnleiten-Werschling wird der Bereich jener Grundstücke in den Ortschaften Sonnleiten, Werschling und Dragelsberg festgesetzt, der im Übersichtslageplan "Versorgungsbereiche der GWVA in der Gemeinde Himmelberg" vom 27. 08. 2002 im Maßstab 1 : 10 000 mit gelber Farbe gekennzeichnet ist.

 

(2)              Der Lageplan über die Darstellung des Versorgungsbereiches liegt beim Gemeindeamt Himmelberg während der Amtsstunden zur öffentlichen Einsicht auf.

 

§ 2

Inkrafttreten

 

Diese Verordnung tritt am 01. Jänner 2003 in Kraft. Mit dem Wirksamkeitsbeginn dieser Verordnung tritt die Verordnung des Gemeinderates vom 22. 12. 1982 Zahl: 725/1982 betreffend die Festlegung des Versorgungsbereiches der WVA Sonnleiten-Werschling außer Kraft.

 

Für den Gemeinderat:

Der Bürgermeister:

 

(Heimo Rinösl)

 

Angeschlagen am: ___________

Abgenommen am: ___________