Kurztitel

Erklärung des Kollektivvertrags des Österreichischen Roten Kreuzes 2017 zur Satzung

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 244/2017 aufgehoben durch BGBl. II Nr. 207/2018

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

01.08.2017

Außerkrafttretensdatum

30.06.2018

Index

60/03 Kollektives Arbeitsrecht

Beachte

materiell derogiert durch BGBl. II Nr. 207/2018

Langtitel

Verordnung des Bundeseinigungsamtes beim Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, mit der der Kollektivvertrag des Österreichischen Roten Kreuzes 2017 zur Satzung erklärt wird

StF: BGBl. II Nr. 244/2017

Präambel/Promulgationsklausel

Das Bundeseinigungsamt beim Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz ist gemäß § 18 Abs. 1 Arbeitsverfassungsgesetz, BGBl. Nr. 22/1974, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 12/2017 ermächtigt, auf Antrag einer kollektivvertragsfähigen Körperschaft, die Partei eines Kollektivvertrages ist, bei Vorliegen der in Abs. 3 angeführten Voraussetzungen diesem Kollektivvertrag durch Erklärung zur Satzung auch außerhalb seines räumlichen, fachlichen und persönlichen Wirkungsbereiches rechtsverbindliche Wirkung zuzuerkennen.

Das Bundeseinigungsamt beim Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz hat mit Beschluss vom 5. September 2017 nach Durchführung einer Senatsverhandlung nachstehende Satzung erlassen:

Zuletzt aktualisiert am

10.08.2018

Gesetzesnummer

20009977

Dokumentnummer

NOR40197052