Kurztitel

Europa-Wählerevidenzgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 118/1996 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 115/2013

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

01.01.2014

Abkürzung

EuWEG

Index

10/04 Wahlen

Langtitel

Bundesgesetz über die Führung ständiger Evidenzen der Wahl- und Stimmberechtigten bei Wahlen zum Europäischen Parlament (Europa-Wählerevidenzgesetz – EuWEG)

StF: BGBl. Nr. 118/1996 idF BGBl. I Nr. 35/1998 (DFB) (NR: GP XX RV 19 AB 29 S. 5. BR: 5129 AB 5132 S. 609.)

(CELEX-Nr.: 393L109)

Änderung

BGBl. I Nr. 98/2001 (NR: GP XXI RV 621 AB 704 S. 75. BR: 6398 AB 6424 S. 679.)

BGBl. I Nr. 54/2003 (NR: GP XXII IA 81/A AB 162 S. 28. BR: 6798 AB 6803 S. 700.)

BGBl. I Nr. 90/2003 (NR: GP XXII IA 171/A, 95/A und 17/A AB 163 S. 32. BR: 6860 und 6861 AB 6864 S. 701.)

BGBl. I Nr. 28/2007 (NR: GP XXIII RV 88 AB 130 S. 24. BR: 7686 AB 7697 S. 746.)

BGBl. I Nr. 11/2009 (NR: GP XXIV IA 425/A AB 57 S. 14. BR: AB 8046 S. 766.)

BGBl. I Nr. 13/2010 (NR: GP XXIV IA 866/A AB 595 S. 53. BR: 8277 AB 8278 S. 781.)

BGBl. I Nr. 43/2011 (NR: GP XXIV IA 1527/A AB 1257 S. 110. BR: AB 8514 S. 798.)

BGBl. I Nr. 12/2012 (NR: GP XXIV IA 1780/A AB 1666 S. 144. BR: 8664 AB 8667 S. 805.)

BGBl. I Nr. 115/2013 (NR: GP XXIV AB 2381 S. 207. BR: 9011 AB 9025 S. 822.)

BGBl. I Nr. 158/2015 (NR: GP XXV IA 1438/A AB 943 S. 109. BR: 9496 AB 9518 S. 849.)

BGBl. I Nr. 106/2016 (NR: GP XXV IA 1809/A AB 1298 S. 152. BR: 9653 AB 9658 S. 860.)

BGBl. I Nr. 120/2016 (NR: GP XXV RV 1345 AB 1388 S. 157. BR: 9714 S. 863.

Präambel/Promulgationsklausel

 

Inhaltsverzeichnis

§ 1.

Führung der Europa-Wählerevidenz

§ 2.

Voraussetzungen für die Eintragung

§ 3.

Ausschluss vom Wahlrecht wegen gerichtlicher Verurteilung

§ 4.

Voraussetzungen für die Eintragung von Österreichern, die ihren Hauptwohnsitz im Ausland haben

§ 5.

Voraussetzungen für die Eintragung von Unionsbürgern mit Hauptwohnsitz in Österreich, die die österreichische Staatsbürgerschaft nicht besitzen

§ 6.

Einsichtnahme in die Europa-Wählerevidenz

§ 7.

Berichtigungsanträge

§ 8.

Verständigung der von Berichtigungsanträgen betroffenen Personen

§ 9.

Entscheidung über Berichtigungsanträge

§ 10.

Beschwerden gegen Entscheidungen über Berichtigungsanträge

§ 11.

Behörden im Einspruchsverfahren

§ 12.

Amtswegige Führung der Europa-Wählerevidenz

§ 13.

Zentrale Europa-Wählerevidenz

§ 14.

Fristen

§ 15.

Kosten

§ 16.

Schriftliche Anbringen

§ 17.

Verweisungen

(Anm.: § 18 tritt mit Ablauf des 31.12.2012 außer Kraft)

§ 19.

Vollziehung

§ 20.

Inkrafttreten

Anlage:

Europa-Wähleranlageblatt

 

Anmerkung

Betragsanpassungen: BGBl. II Nr. 147/2008 und BGBl. II Nr. 103/2013

Schlagworte

e-rk3, Inh

Einspruchsverfahren, 1. Euro-Umstellungsgesetz – Bund, Euro-Anpassungsgesetz-BMI, BGBl. I Nr. 98/2001, Wahlrechtsänderungsgesetz 2007 (BGBl. I Nr. 28/2007), Wahlrechtsänderungsgesetz 2010 (BGBl. I Nr. 13/2010), Wahlrechtsänderungsgesetz 2011 (BGBl. I Nr. 43/2011), EBIG-Einführungsgesetz (BGBl. I Nr. 12/2012), Wahlrechtsänderungsgesetz 2015 (BGBl. I Nr. 158/2015), Wahlrechtsänderungsgesetz 2017 (BGBl. I Nr. 106/2016), Deregulierungs- und Anpassungsgesetz 2016 - Inneres (BGBl. I Nr. 120/2016)

Zuletzt aktualisiert am

21.07.2017

Gesetzesnummer

10001437

Dokumentnummer

NOR40152905