Kurztitel

Presseförderungsgesetz 2004

Kundmachungsorgan

BGBl. I Nr. 136/2003

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

01.01.2009

Außerkrafttretensdatum

30.04.2014

Abkürzung

PresseFG 2004

Index

16/01 Medien, Presseförderung

Langtitel

Bundesgesetz über die Förderung der Presse (Presseförderungsgesetz 2004 - PresseFG 2004)

StF: BGBl. I Nr. 136/2003 (NR: GP XXII IA 292/A AB 323 S. 40. BR: 6946 AB S. 704.)

Änderung

BGBl. I Nr. 52/2009 (NR: GP XXIV RV 113 und Zu 113 AB 198 S. 21. BR: AB 8112 S. 771.)

BGBl. I Nr. 42/2010 (NR: GP XXIV AB 762 S. 70. BR: AB 8339 S. 786.)

Präambel/Promulgationsklausel

Inhaltsverzeichnis

Abschnitt I
Grundlagen

§ 1.

Förderungsziel und Aufteilung der Mittel

§ 2.

Allgemeine Förderungsvoraussetzungen

§ 3.

Ansuchen um Förderung

§ 4.

Presseförderungskommission

Abschnitt II
Vertriebsförderung

§ 5.

Allgemeine Bestimmungen

§ 6.

Vertriebsförderung von Tageszeitungen

§ 7.

Vertriebsförderung von Wochenzeitungen

Abschnitt III
Besondere Förderung zur Erhaltung der regionalen Vielfalt der Tageszeitungen

§ 8.

Voraussetzungen und Berechnung

Abschnitt IV
Qualitätsförderung und Zukunftssicherung

§ 9.

Verteilung der Mittel

§ 10.

Förderung der Journalistenausbildung

§ 11.

Sonstige Förderungen

§ 12.

Ansuchen; Nachweis über die Verwendung der Fördermittel

(Anm.: § 12a.

Förderung der Selbstkontrolle der Presse)

§ 13.

Evaluierung der Maßnahmen

Abschnitt V
Schlussbestimmungen

§ 14.

Beobachtungszeitraum und Auszahlung

§ 15.

Verweisungen

§ 16.

Vollziehung

§ 17.

Übergangsbestimmungen und In-Kraft-Treten

Anmerkung

Das Presseförderungsgesetz 2004 wurde in Artikel 1 des BGBl. I Nr. 136/2003 kundgemacht.

Schlagworte

e-rk, Inh

Zuletzt aktualisiert am

25.05.2018

Gesetzesnummer

20003079

Dokumentnummer

NOR30007162