Kurztitel

Edelmetallgegenstände - Prüfung und Bezeichnung

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 346/1975

Inkrafttretensdatum

27.06.1975

Langtitel

(Übersetzung.)

ÜBEREINKOMMEN BETREFFEND DIE PRÜFUNG UND BEZEICHNUNG VON EDELMETALLGEGENSTÄNDEN

StF: BGBl. Nr. 346/1975 (NR: GP XIII RV 832 AB 903 S. 83. BR: AB 1031 S. 325.)

Änderung

BGBl. Nr. 394/1980 (NR: GP XV RV 60 AB 264 S. 27. BR: AB 2128 S. 394.)

BGBl. Nr. 38/1990 (NR: GP XVII RV 1056 VV S. 119. BR: AB 3772 S. 522.)

BGBl. Nr. 685/1993 (NR: GP XVIII RV 1060 AB 1182 S. 127. BR: AB 4580 S. 573.)

BGBl. Nr. 812/1993

BGBl. Nr. 813/1993 (NR: GP XVII RV 1039 VV S. 116. BR: AB 3753 S. 521.)

BGBl. III Nr. 33/2000 (NR: GP XX RV 1836 VV S. 181. BR: AB 6030 S. 657.)

BGBl. III Nr. 120/2000 (Berichtigung)

BGBl. III Nr. 108/2004 idF BGBl. III Nr. 53/2005 (VFB) (NR: GP XXII RV 295 AB 327 S. 40. BR: AB 6938 S. 704.)

BGBl. III Nr. 38/2005 (Berichtigung)

BGBl. I Nr. 2/2008 (1. BVRBG) (NR: GP XXIII RV 314 AB 370 S. 41. BR: 7799 AB 7830 S. 751.)

BGBl. III Nr. 20/2010 (Ä1) (NR: GP XXII RV 200 AB 302 S. 38. BR: AB 6913 S. 703.)

BGBl. III Nr. 131/2011 (Ä2) (NR: GP XXIV RV 1228 AB 1330 S. 114. BR: AB 8563 S. 799.)

Sonstige Textteile

Der Nationalrat hat beschlossen:

Der Abschluß des nachstehenden Staatsvertrages samt Anhängen I und II wird verfassungsmäßig genehmigt.

Ratifikationstext

Die vom Bundespräsidenten unterzeichnete und vom Bundeskanzler gegengezeichnete Ratifikationsurkunde wurde am 12. Feber 1974 hinterlegt. Da die vierte Ratifikationsurkunde zum vorstehenden Übereinkommen am 27. Feber 1975 hinterlegt wurde, tritt dieses gemäß seinem Art. 16 Abs. 2 am 27. Juni 1975 in Kraft, und zwar zwischen Österreich, Finnland, Schweden und der Schweiz.

Präambel/Promulgationsklausel

PRÄAMBEL

Die Republik Österreich, die Republik Finnland, das Königreich Norwegen, die Portugiesische Republik, das Königreich Schweden, die Schweizerische Eidgenossenschaft und das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland,

In dem Wunsche, den internationalen Handel mit Edelmetallgegenständen unter gleichzeitiger Aufrechterhaltung des durch die besondere Natur dieser Gegenstände gerechtfertigten Konsumentenschutzes zu erleichtern,

Haben folgendes vereinbart: