BUNDESGESETZBLATT

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2017

Ausgegeben am 1. Dezember 2017

Teil II

339. Kundmachung:

Aufwertung und Anpassung nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz, dem Gewerblichen Sozialversicherungsgesetz, dem Bauern-Sozialversicherungsgesetz und dem Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz für das Kalenderjahr 2018

339. Kundmachung des Bundesministers für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz und der Bundesministerin für Gesundheit und Frauen über die Aufwertung und Anpassung nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz, dem Gewerblichen Sozialversicherungsgesetz, dem Bauern-Sozialversicherungsgesetz und dem Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz für das Kalenderjahr 2018

Artikel 1

Auf Grund

1.

des § 108 Abs. 1 des Allgemeinen Sozialversicherungsgesetzes (ASVG), BGBl. Nr. 189/1955, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 151/2017,

2.

der §§ 49 und 51 des Gewerblichen Sozialversicherungsgesetzes (GSVG), BGBl. Nr. 560/1978, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 151/2017,

3.

des § 47 des Bauern-Sozialversicherungsgesetzes (BSVG), BGBl. Nr. 559/1978, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 151/2017, und

4.

der §§ 19 Abs. 6, 20 Abs. 3, 26a Abs. 3, 64 Abs. 3 und 65a Abs. 5 des Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetzes (B-KUVG), BGBl. Nr. 200/1967, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 131/2017,

wird kundgemacht:

§ 1. Für das Kalenderjahr bzw. Beitragsjahr 2018 wurden ermittelt:

1.

die Aufwertungszahl auf Grund des § 108 Abs. 2 ASVG in Verbindung mit § 108a ASVG mit 1,029;

2.

die tägliche Höchstbeitragsgrundlage auf Grund des § 108 Abs. 3 ASVG mit 171,00 €;

3.

die Aufwertungsfaktoren auf Grund des § 108 Abs. 4 ASVG

für die Jahre              mit dem Faktor

1938 und früher ................... 99,939

1939 bis 1946 ...................... 88,836

1947 ..................................... 49,961

1948 ..................................... 29,988

1949 ..................................... 25,162

1950 ..................................... 19,967

1951 ..................................... 14,792

1952 ..................................... 13,311

1953 ..................................... 12,583

1954 ..................................... 11,838

1955 ..................................... 11,456

1956 ..................................... 10,945

1957 ..................................... 10,490

1958 ..................................... 10,209

1959 ....................................... 9,986

1960 ....................................... 9,251

1961 ....................................... 8,580

1962 ....................................... 7,915

1963 ....................................... 7,389

1964 ....................................... 6,904

1965 ....................................... 6,391

1966 ....................................... 6,004

1967 ....................................... 5,606

1968 ....................................... 5,319

1969 ....................................... 4,967

1970 ....................................... 4,624

1971 ....................................... 4,245

1972 ....................................... 3,840

1973 ....................................... 3,501

1974 ....................................... 3,154

1975 ....................................... 2,965

1976 ....................................... 2,786

1977 ....................................... 2,627

1978 ....................................... 2,498

1979 ....................................... 2,389

1980 ....................................... 2,284

1981 ....................................... 2,175

1982 ....................................... 2,102

1983 ....................................... 2,045

1984 ....................................... 1,977

1985 ....................................... 1,902

1986 ....................................... 1,861

1987 ....................................... 1,819

1988 ....................................... 1,785

1989 ....................................... 1,745

1990 ....................................... 1,671

1991 ....................................... 1,597

1992 ....................................... 1,533

1993 ....................................... 1,473

1994 ....................................... 1,441

1995 ....................................... 1,400

1996 ....................................... 1,366

1997 ....................................... 1,366

1998 ....................................... 1,349

1999 ....................................... 1,330

2000 ....................................... 1,324

2001 ....................................... 1,310

2002 ....................................... 1,296

2003 ....................................... 1,291

2004 ....................................... 1,279

2005 ....................................... 1,258

2006 ....................................... 1,229

2007 ....................................... 1,210

2008 ....................................... 1,188

2009 ....................................... 1,153

2010 ....................................... 1,135

2011 ....................................... 1,121

2012 ....................................... 1,093

2013 ....................................... 1,061

2014 ....................................... 1,037

2015 ....................................... 1,020

2016 ....................................... 1,008

2017 ....................................... 1,000.

§ 2. Für das Kalenderjahr 2018 werden die festen Beträge nach dem ASVG auf Grund des § 108 Abs. 6 ASVG wie folgt festgestellt:

1.

im § 5 Abs. 2 statt 425,70 € mit 438,05 €,

2.

im § 31c Abs. 2 statt 11,35 € mit 11,70 €,

3.

im § 44 Abs. 1 Z 15, 16 und 18 statt 1 776,70 € mit jeweils 1 828,22 €,

4.

im § 44 Abs. 6 lit. a statt 71,97 € mit 74,06 €,

5.

im § 44 Abs. 6 lit. b statt 37,59 € mit 38,68 €,

6.

im § 44 Abs. 6 lit. c statt 26,72 € mit 27,49 €,

7.

im § 48 statt 1 776,70 € mit 1 828,22 €,

8.

im § 52 Abs. 2 statt 5,29 € mit 5,44 €,

9.

im § 56a Abs. 2 Z 1 statt 69,13 € mit 71,13 €,

10.

im § 56a Abs. 2 Z 2 statt 5,53 € mit 5,69 €,

11.

im § 74 Abs. 1 Z 1 statt 9,33 € mit 9,60 €,

12.

im § 74 Abs. 1 Z 2 statt 2,34 € mit 2,41 €,

13.

im § 74 Abs. 6 statt 24 360,71 € mit 25 067,17 €,

14.

im § 76 Abs. 1 Z 1 statt 179,64 € mit 184,85 €,

15.

im § 76 Abs. 1 Z 2 statt 25,05 € mit 25,78 €,

16.

im § 76 Abs. 1 Z 3 statt 25,05 € mit 25,78 €,

17.

im § 76a Abs. 3 statt 26,01 € mit 26,76 €,

18.

im § 76b Abs. 1 statt 17,64 € mit jeweils 18,15 €,

19.

im § 77 Abs. 2a statt 60,09 € mit jeweils 61,83 €,

20.

im § 77 Abs. 4 statt 12 550,74 € mit jeweils 12 751,55 €,

21.

im § 77 Abs. 4 statt 18 918,76 € mit jeweils 19 221,46 €,

22.

im § 77 Abs. 4 statt 111,94 € mit jeweils 115,19 €,

23.

im § 77 Abs. 4 statt 168,16 € mit jeweils 173,04 €,

24.

im § 122 Abs. 4 statt 510,21 € mit jeweils 525,01 €,

25.

im § 136 Abs. 3 statt 5,85 € mit 6,00 €,

26.

im § 141 Abs. 3 statt 510,21 € mit 525,01 €,

27.

im § 141 Abs. 5 statt 152,89 € mit jeweils 157,32 €,

28.

im § 154a Abs. 7 Z 1 statt 7,97 € mit 8,20 €,

29.

im § 154a Abs. 7 Z 2 statt 13,65 € mit 14,05 €,

30.

im § 154a Abs. 7 Z 3 statt 19,35 € mit 19,91 €,

31.

im § 162 Abs. 3a Z 1 statt 8,98 € mit 9,12 €,

32.

im § 181 Abs. 1 statt 19 755,90 € mit 20 071,99 €,

33.

im § 181 Abs. 2 Z 1 statt 12 550,74 € mit 12 751,55 €,

34.

im § 181 Abs. 2 Z 2 statt 6 274,89 € mit 6 375,29 €,

35.

im § 181 Abs. 6 statt 6 274,89 € mit 6 375,29 €,

36.

im § 181b lit. a statt 9 877,18 € mit 10 035,21 €,

37.

im § 181b lit. b statt 13 170,85 € mit 13 381,58 €,

38.

im § 181b lit. c statt 19 755,90 € mit 20 071,99 €,

39.

im § 212 Abs. 3 statt 685,70 € mit 696,67 €,

40.

im § 212 Abs. 3 statt 1 491,55 € mit 1 515,41 €,

41.

im § 212 Abs. 3 statt 2 753,31 € mit 2 797,36 €,

42.

im § 212 Abs. 3 statt 688,20 € mit 699,21 €,

43.

im § 254 Abs. 7 Z 2 und 3 lit. a statt 1 177,25 € mit jeweils 1 196,09 €,

44.

im § 254 Abs. 7 Z 3 lit. a und b statt 1 765,94 € mit jeweils 1 794,20 €,

45.

im § 254 Abs. 7 Z 3 lit. b und c statt 2 354,50 € mit jeweils 2 392,17 €,

46.

im § 264 Abs. 6 statt 1 925,32 € mit jeweils 1 956,13 €,

47.

im § 283 statt 105,33 € mit 107,02 €,

48.

im § 288 Abs. 1 statt 1 580,07 € mit 1 605,35 €,

49.

im § 292 Abs. 3 statt 284,32 € mit 288,87 €,

50.

im § 292 Abs. 4 lit. h statt 214,85 € mit 221,08 €,

51.

im § 292 Abs. 4 lit. p statt 57,00 € mit 59,00 €,

52.

im § 293 Abs. 1 lit. a) aa) statt 1 334,17 € mit 1 363,52 €,

53.

im § 293 Abs. 1 lit. a) bb) statt 889,84 € mit 909,42 €,

54.

im § 293 Abs. 1 lit. a) cc) statt 1 000,00 € mit 1 022,00 €,

55.

im § 293 Abs. 1 lit. b) statt 889,84 € mit 909,42 €,

56.

im § 293 Abs. 1 lit. c) aa) statt 327,29 € mit 334,49 €,

57.

im § 293 Abs. 1 lit. c) aa) statt 491,43 € mit 502,24 €,

58.

im § 293 Abs. 1 lit. c) bb) statt 581,60 € mit 594,40 €,

59.

im § 293 Abs. 1 lit. c) bb) statt 889,84 € mit 909,42 €,

60.

im § 293 Abs. 1 zweiter Satz statt 137,30 € mit 140,32 €,

61.

im § 319b Abs. 1 statt 20,911 002 48 Mio. € mit 21,517 421 55 Mio. €,

62.

im § 502 Abs. 4 statt 34,16 € mit 35,15 €,

63.

im § 522k Abs. 2 statt 208,07 € mit 211,40 €.

§ 3. Für das Kalenderjahr 2018 wurde die Höchstbeitragsgrundlage nach § 48 GSVG mit 5 985,00 € ermittelt.

§ 4. Für das Kalenderjahr 2018 werden die festen Beträge nach dem GSVG auf Grund des § 51 GSVG wie folgt festgestellt:

1.

im § 26a statt 1 776,70 € mit 1 828,22 €,

2.

im § 31 Abs. 2 statt 1 230,95 € mit 1 266,65 €,

3.

im § 92 Abs. 3 statt 5,85 € mit 6,00 €,

4.

im § 99a Abs. 7 Z 1 statt 7,97 € mit 8,20 €,

5.

im § 99a Abs. 7 Z 2 statt 13,65 € mit 14,05 €,

6.

im § 99a Abs. 7 Z 3 statt 19,35 € mit 19,91 €,

7.

im § 102a Abs. 5 statt 53,11 € mit 53,96 €,

8.

im § 104a Abs. 1 statt 29,46 € mit 29,93 €,

9.

im § 106 Abs. 6 statt 29,46 € mit 29,93 €,

10.

im § 132 Abs. 6 Z 2 und 3 lit. a statt 1 177,25 € mit 1 196,09 €,

11.

im § 132 Abs. 6 Z 3 lit. a und b statt 1 765,94 € mit 1 794,20 €,

12.

im § 132 Abs. 6 Z 3 lit. b und c statt 2 354,50 € mit 2 392,17 €,

13.

im § 145 Abs. 6 statt 1 925,32 € mit jeweils 1 956,13 €,

14.

im § 149 Abs. 3 statt 284,32 € mit 288,87 €,

15.

im § 149 Abs. 4 lit. h statt 214,85 € mit 221,08 €,

16.

im § 149 Abs. 4 lit. p statt 57,00 € mit 59,00 €,

17.

im § 150 Abs. 1 lit. a) aa) statt 1 334,17 € mit 1 363,52 €,

18.

im § 150 Abs. 1 lit. a) bb) statt 889,84 € mit 909,42 €,

19.

im § 150 Abs. 1 lit. a) cc) statt 1 000,00 € mit 1 022,00 €,

20.

im § 150 Abs. 1 lit. b) statt 889,84 € mit 909,42 €,

21.

im § 150 Abs. 1 lit. c) aa) statt 327,29 € mit 334,49 €,

22.

im § 150 Abs. 1 lit. c) aa) statt 491,43 € mit 502,24 €,

23.

im § 150 Abs. 1 lit. c) bb) statt 581,60 € mit 594,40 €,

24.

im § 150 Abs. 1 lit. c) bb) statt 889,84 € mit 909,42 €,

25.

im § 150 Abs. 1 zweiter Satz statt 137,30 € mit 140,32 €,

26.

im § 170 Abs. 5 statt 510,21 € mit 525,01 €,

27.

im § 236 lit. a statt 926,70 € mit 953,57 €,

28.

im § 236 lit. a statt 517,38 € mit 532,38 €,

29.

im § 236 lit. b statt 517,38 € mit 532,38 €,

30.

im § 359 Abs. 3a zweiter Teilstrich statt statt 635,81 € mit 654,25 €,

31.

im § 359 Abs. 3a dritter Teilstrich statt 530,78 € mit 546,17 €.

§ 5. Für das Kalenderjahr 2018 werden die Hundertsätze nach § 23 Abs. 2 BSVG wie folgt festgestellt:

1.

der Hundertsatz nach Z 1 mit 19,72893,

2.

die Hundertsätze nach Z 2 mit 21,92105, mit 17,81083, mit 12,33062, mit 10,00149, mit 7,39837, mit 5,48027, mit 4,11022 und mit 3,15115.

§ 6. Für das Kalenderjahr 2018 werden die festen Beträge nach dem BSVG auf Grund des § 47 BSVG wie folgt festgestellt:

1.

im § 23 Abs. 10 lit. a) ab) statt 785,56 € mit 808,34 €,

2.

im § 23 Abs. 10 lit. a) ba) statt 785,56 € mit 808,34 €,

3.

im § 23 Abs. 10 lit. a) bb) statt 1 476,16 € mit 1 518,97 €,

4.

im § 23 Abs. 10a statt 785,56 € mit 808,34 €,

5.

im § 23a statt 1 776,70 € mit 1 828,22 €,

6.

im § 30 Abs. 7 statt 17,64 € mit 18,15 €,

7.

im § 80 Abs. 2 statt 9,61 € mit 9,89 €,

8.

im § 86 Abs. 3 statt 5,85 € mit 6,00 €,

9.

im § 96a Abs. 7 Z 1 statt 7,97 € mit 8,20 €,

10.

im § 96a Abs. 7 Z 2 statt 13,65 € mit 14,05 €,

11.

im § 96a Abs. 7 Z 3 statt 19,35 € mit 19,91 €,

12.

im § 98 Abs. 5 statt 53,11 € mit 53,96 €,

13.

im § 123 Abs. 6 Z 2 und 3 lit. a statt 1 177,25 € mit jeweils 1 196,09 €,

14.

im § 123 Abs. 6 Z 3 lit. a und b statt 1 765,94 € mit jeweils 1 794,20 €,

15.

im § 123 Abs. 6 Z 3 lit. b und c statt 2 354,50 € mit jeweils 2 392,17 €,

16.

im § 136 Abs. 6 statt 1 925,32 € mit jeweils 1 956,13 €,

17.

im § 140 Abs. 3 statt 284,32 € mit 288,87 €,

18.

im § 140 Abs. 4 lit. h statt 214,85 € mit 221,08 €,

19.

im § 140 Abs. 4 lit. p statt 57,00 € mit 59,00 €,

20.

im § 141 Abs. 1 lit. a) aa) statt 1 334,17 € mit 1 363,52 €,

21.

im § 141 Abs. 1 lit. a) bb) statt 889,84 € mit 909,42 €,

22.

im § 141 Abs. 1 lit. a) cc) statt 1 000,00 € mit 1 022,00 €,

23.

im § 141 Abs. 1 lit. b) statt 889,84 € mit 909,42 €,

24.

im § 141 Abs. 1 lit. c) aa) statt 327,29 € mit 334,49 €,

25.

im § 141 Abs. 1 lit. c) aa) statt 491,43 € mit 502,24 €,

26.

im § 141 Abs. 1 lit. c) bb) statt 581,60 € mit 594,40 €,

27.

im § 141 Abs. 1 lit. c) bb) statt 889,84 € mit 909,42 €,

28.

im § 141 Abs. 1 zweiter Satz statt 137,30 € mit 140,32 €,

29.

im § 148f Abs. 1 statt 19 755,90 € mit 20 071,99 €,

30.

im § 148f Abs. 3 statt 12 550,74 € mit 12 751,55 €,

31.

im § 148f Abs. 3 statt 6 274,89 € mit 6 375,29 €,

32.

im § 149g Abs. 2 statt 11,64 € mit 11,83 €,

33.

im § 162 Abs. 5 statt 510,21 € mit 525,01 €.

§ 7. Für das Kalenderjahr 2018 wurden ermittelt:

1.

die monatliche Höchstbeitragsgrundlage nach § 19 Abs. 6 B-KUVG mit 5 130,00 €;

2.

der im § 26a Abs. 2 B-KUVG genannte Betrag mit 21,90 €.

§ 8. Für das Kalenderjahr 2018 werden die festen Beträge nach dem B-KUVG wie folgt festgestellt:

1.

im § 20 Abs. 3 statt 17,03 € mit 17,52 €,

2.

im § 64 Abs. 3 statt 5,85 € mit 6,00 €,

3.

im § 65a Abs. 5 Z 1 statt 7,97 € mit 8,20 €,

4.

im § 65a Abs. 5 Z 2 statt 13,65 € mit 14,05 €,

5.

im § 65a Abs. 5 Z 3 statt 19,35 € mit 19,91 €.

Artikel 2

Auf Grund

1.

des § 108 Abs. 1 in Verbindung mit den §§ 563 Abs. 19, 588 Abs. 10 und 607 Abs. 8 des Allgemeinen Sozialversicherungsgesetzes (ASVG), BGBl. Nr. 189/1955, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 151/2017,

2.

des § 51 in Verbindung mit den §§ 266 Abs. 18, 286 Abs. 8 und 298 Abs. 8 des Gewerblichen Sozialversicherungsgesetzes (GSVG), BGBl. Nr. 560/1978, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 151/2017, und

3.

des § 47 in Verbindung mit den §§ 255 Abs. 18, 276 Abs. 8 und 287 Abs. 8 des Bauern-Sozialversicherungsgesetzes (BSVG), BGBl. Nr. 559/1978, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 151/2017,

wird kundgemacht:

§ 1. Für das Kalenderjahr 2018 wird die Beitragsgrundlage nach § 76b Abs. 4 ASVG in der am 31. Dezember 2014 in Geltung gestandenen Fassung statt 39,68 € mit 40,83 € festgestellt.

§ 2. Für das Kalenderjahr 2018 wird die Bemessungsgrundlage für Zeiten der Kindererziehung nach den §§ 239 Abs. 1 ASVG, 123 Abs. 1 GSVG und 114 Abs. 1 BSVG in der am 31. August 1996 in Geltung gestandenen Fassung statt 621,56 € mit jeweils 631,50 € festgestellt.

§ 3. Für das Kalenderjahr 2018 werden die Grenzbeträge nach den §§ 253c Abs. 2 ASVG, 131b Abs. 2 GSVG und 122b Abs. 2 BSVG in der am 31. Dezember 2003 in Geltung gestandenen Fassung statt 1 177,25 € mit jeweils 1 196,09 €, statt 1 569,66 € mit jeweils 1 594,77 €, statt 1 962,09 € mit jeweils 1 993,48 € und statt 2 354,50 € mit jeweils 2 392,17 € festgestellt.

§ 4. Für das Kalenderjahr 2018 wird der Grenzbetrag nach den §§ 264 Abs. 6 ASVG, 145 Abs. 6 GSVG und 136 Abs. 6 BSVG in der am 30. September 2000 in Geltung gestandenen Fassung statt 1 630,33 € mit jeweils 1 656,42 € festgestellt.

§ 5. Für das Kalenderjahr 2018 wird die Beitragsgrundlage für den Abgeltungsbetrag für Zeiten des Ausbildungsdienstes beim Bundesheer nach § 447g Abs. 3 Z 1 lit. f ASVG in der am 31. Dezember 2004 in Geltung gestandenen Fassung statt 611,39 € mit jeweils 629,12 € festgestellt.

Stöger