BUNDESGESETZBLATT

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2010

Ausgegeben am 11. Juni 2010

Teil I

33. Bundesgesetz:

Bundesfinanzrahmengesetz 2011 bis 2014 – BFRG 2011-2014

(NR: GP XXIV RV 660 AB 689 S. 66.)

33. Bundesfinanzrahmengesetz 2011 bis 2014 – BFRG 2011-2014

Der Nationalrat hat beschlossen:

§ 1. Die Obergrenzen für Ausgaben werden für die Finanzjahre 2011 bis 2014 auf Ebene der Rubriken mit nachstehenden Beträgen festgelegt:

 

Rubrik

Bezeichnung

Art der Aus-gabenbeträge

Jahr (Beträge in Millionen €)

2011

2012

2013

2014

0,1

Recht und Sicherheit

fix

7.818,2

7.735,8

7.811,2

7.792,8

 

 

variabel

102,0

95,2

88,5

88,5

 

Summe 0,1

 

7.920,2

7.831,0

7.899,7

7.881,3

 

 

 

 

 

 

 

2

Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie

fix

18.329,5

18.333,7

18.542,0

18.790,6

 

 

variabel

14.320,9

14.590,1

14.754,5

14.984,2

 

Summe 2

 

32.650,4

32.923,8

33.296,5

33.774,8

 

 

 

 

 

 

 

3

Bildung, Forschung, Kunst und Kultur

fix

11.765,5

11.753,9

11.802,7

11.823,0

 

 

 

 

 

 

 

4

Wirtschaft, Infrastruktur und Umwelt

fix

5.830,1

6.060,8

5.870,0

6.145,4

 

 

variabel

1.914,1

1.953,2

1.991,6

2.019,8

 

Summe 4

 

7.744,2

8.014,0

7.861,6

8.165,2

 

 

 

 

 

 

 

5

Kassa und Zinsen

fix

9.019,0

9.621,6

10.070,1

10.608,8

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesamtsumme

69.099,3

70.144,3

70.930,6

72.253,1

 

§ 2. Die Obergrenzen für Ausgaben verteilen sich wie folgt auf die Untergliederungen, wobei im Bundesfinanzgesetz 2011 zu keinen höheren Ausgaben ermächtigt werden darf, als in der nachfolgenden Tabelle angegeben ist:

Unter-gliederung

Bezeichnung

Jahr (Beträge in Millionen €)

2011

2012

2013

2014

1

Präsidentschaftskanzlei

7,6

7,5

7,5

7,5

2

Bundesgesetzgebung

154,5

145,7

140,1

142,7

3

Verfassungsgerichtshof

11,6

11,9

12,4

12,4

4

Verwaltungsgerichtshof

15,6

15,5

15,7

15,8

5

Volksanwaltschaft

6,6

6,7

6,8

6,8

6

Rechnungshof

29,1

29,3

29,8

30,0

10

Bundeskanzleramt

332,1

319,1

324,4

323,2

 

hievon fix

230,1

223,9

235,9

234,7

 

hievon variabel

102,0

95,2

88,5

88,5

11

Inneres

2.353,7

2.371,9

2.416,7

2.468,0

12

Äußeres

427,1

414,1

408,2

393,5

13

Justiz

1.150,5

1.146,7

1.165,2

1.190,3

14

Milit. Angelegenheiten und Sport

2.186,1

2.161,6

2.168,9

2.178,1

15

Finanzverwaltung

1.232,9

1.188,3

1.191,4

1.100,4

16

Öffentliche Abgaben

2,8

2,7

2,6

2,6

20

Arbeit

6.151,4

6.221,0

6.227,8

6.319,6

 

hievon fix

1.444,5

1.436,8

1.441,6

1.446,1

 

hievon variabel

4.706,9

4.784,2

4.786,2

4.873,5

21

Soziales und Konsumentenschutz

2.331,4

2.339,2

2.368,1

2.394,4

22

Sozialversicherung

9.109,0

9.277,9

9.415,3

9.534,7

 

hievon fix

0,0

0,0

0,0

0,0

 

hievon variabel

9.109,0

9.277,9

9.415,3

9.534,7

23

Pensionen

7.870,9

8.006,3

8.221,7

8.463,0

24

Gesundheit

786,4

791,1

807,2

824,2

 

hievon fix

281,4

263,1

254,2

248,2

 

hievon variabel

505,0

528,0

553,0

576,0

25

Familie und Jugend

6.391,3

6.278,3

6.246,4

6.228,9

30

Unterricht, Kunst und Kultur

7.621,7

7.609,7

7.659,9

7.711,8

31

Wissenschaft und Forschung

3.686,1

3.676,0

3.683,8

3.635,4

33

Wirtschaft (Forschung)

96,9

100,8

97,9

101,6

34

Verkehr, Innovation u. Technologie (Forschung)

350,8

357,4

351,1

364,2

40

Wirtschaft

386,1

384,5

380,4

375,0

41

Verkehr, Innovation u. Technologie

2.706,9

2.899,3

2.971,6

3.279,3

42

Land-, Forst- und Wasserwirtschaft

2.094,6

2.058,3

2.044,3

2.081,0

 

hievon fix

791,5

744,3

724,7

761,4

 

hievon variabel

1.303,1

1.314,0

1.319,6

1.319,6

43

Umwelt

795,6

796,9

613,9

593,4

44

Finanzausgleich

650,8

676,0

703,9

729,2

 

hievon fix

39,8

36,8

31,9

29,0

 

hievon variabel

611,0

639,2

672,0

700,2

45

Bundesvermögen

1.097,3

1.186,2

1.134,7

1.094,5

 

hievon fix

1.097,3

1.186,2

1.134,7

1.094,5

 

hievon variabel

0,0

0,0

0,0

0,0

46

Finanzmarktstabilität

2,9

2,8

2,8

2,8

 

hievon fix

2,9

2,8

2,8

2,8

 

hievon variabel

0,0

0,0

0,0

0,0

51

Kassenverwaltung

731,6

740,0

745,0

745,9

58

Finanzierungen, Währungstauschverträge

8.277,4

8.871,6

9.315,1

9.852,9

 

§ 3. (1) Die Obergrenzen für die Ausgaben gemäß § 1 und § 2 erhöhen sich durch allenfalls vorhandene Rücklagenbeträge (§§ 17a, 53, 101 Abs. 11 und 12 des Bundeshaushaltsgesetzes (BHG), BGBl. Nr. 213/1986, in der jeweils geltenden Fassung) nach den haushaltsrechtlichen Bestimmungen.

(2) Die in § 1 und § 2 als variabel vorgesehenen Ausgabenbeträge verändern sich unter Anwendung der Parameter gemäß der jeweiligen Verordnung nach § 12a Abs. 4 BHG in der jeweils geltenden Fassung.

§ 4. Die Grundzüge des Personalplanes 2011 bis 2014 weisen die höchstzulässige ausgabenwirksame Personalkapazität des Bundes aus. Die festgelegte jährliche Gesamtsumme als Ergebnis aller bei den Untergliederungen ausgewiesenen Teilsummen darf an keinem Tag des jeweiligen Jahres durch die ausgabenwirksamen Personalkapazitäten überschritten werden:

 

Unter-

gliederung

Bezeichnung

Jahr

2011

2012

2013

2014

01

Präsidentschaftskanzlei

79

79

78

78

02

Bundesgesetzgebung

422

422

422

422

03

Verfassungsgerichtshof

100

98

96

95

04

Verwaltungsgerichtshof

186

185

185

180

05

Volksanwaltschaft

59

59

58

58

06

Rechnungshof

328

328

328

326

10

Bundeskanzleramt

1.059

1.048

1.037

1.015

11

Inneres

31.595

31.713

31.813

31.707

12

Äußeres

1.423

1.412

1.401

1.381

13

Justiz

11.075

11.033

10.990

10.929

14

Militärische Angelegenheiten und Sport

23.361

23.154

22.936

22.676

15

Finanzverwaltung

12.052

11.921

11.785

11.636

20

Arbeit

411

408

405

405

21

Soziales und Konsumentenschutz

1.198

1.185

1.172

1.154

24

Gesundheit

392

387

381

375

30

Unterricht, Kunst und Kultur

44.815

44.508

44.201

44.148

31

Wissenschaft und Forschung

785

775

765

753

40

Wirtschaft

2.641

2.612

2.583

2.544

41

Verkehr, Innovation und Technologie

942

930

918

904

42

Land-, Forst- und Wasserwirtschaft

2.840

2.813

2.786

2.758

 

Gesamtsumme (Personalkapazität Bund)

135.763

135.070

134.340

133.544

§ 5. (1) Dieses Bundesgesetz tritt am 1. Jänner 2011 in Kraft und gilt für die Zeit vom 1. Jänner 2011 bis 31. Dezember 2014.

(2) Das Bundesgesetz, mit dem das Bundesfinanzrahmengesetz 2009 bis 2012 und das Bundesfinanzrahmengesetz 2010 bis 2013 erlassen werden, BGBl. I Nr. 51/2009, in der Fassung BGBl. I Nr. 119/2009, tritt mit Ablauf des 31. Dezember 2010 außer Kraft.

§ 6. Mit der Vollziehung dieses Bundesgesetzes ist

1.

hinsichtlich des § 4 der Bundeskanzler im Einvernehmen mit dem Bundesminister für Finanzen,

2.

im Übrigen der Bundesminister für Finanzen

betraut.

Fischer

Faymann