BUNDESGESETZBLATT

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2009

Ausgegeben am 15. Dezember 2009

Teil II

441. Verordnung:

Änderung der Verordnung über die der Finanzmarktaufsichtsbehörde vorzulegenden Meldungen (MVVU)

441. Verordnung der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA), mit der die Verordnung über die der Finanzmarktaufsichtsbehörde vorzulegenden Meldungen (MVVU) geändert wird

Auf Grund der §§ 79b und 85a des Versicherungsaufsichtsgesetzes – VAG, BGBl. Nr. 569/1978, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 109/2009, wird verordnet:

Die Verordnung des Bundesministers für Finanzen über die der Finanzmarktaufsichtsbehörde vorzulegenden Meldungen (MVVU), BGBl. II Nr. 89/2002, zuletzt geändert durch die Verordnung BGBl. II Nr. 321/2007, wird wie folgt geändert:

1. Dem § 1 wird folgende Z 13 angefügt:

„13.

Angaben über die Liquidität; Prognosewerte über die Liquidität zum nächstfolgenden 31. Dezember.“

2. Dem § 2 wird folgende Z 4 angefügt:

„4.

zu den Stichtagen 31. März, 30. Juni und 30. September Prognosewerte über die Liquidität betreffend den Stichtag 31. Dezember; zum Stichtag 31. Dezember sind die Prognosewerte zum nächstfolgenden 31. Dezember zu melden. Zum 31. Dezember sind auch die Ist-Werte über die Liquidität zu melden.“

3. Dem § 6 werden folgende Abs. 7 und 8 angefügt:

„(7) § 1 Z 13 in der Fassung der Verordnung BGBl. II Nr. 441/2009 ist erstmals auf Meldungen mit einem Stichtag nach dem 30. Dezember 2009 anzuwenden.

(8) § 2 Z 4 in der Fassung der Verordnung BGBl. II Nr. 441/2009 ist erstmals auf Meldungen mit einem Stichtag nach dem 31. Dezember 2009 anzuwenden.“

Pribil              Ettl