BUNDESGESETZBLATT

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2008

Ausgegeben am 9. April 2008

Teil I

52. Bundesgesetz:

Änderung des Arzneimittelgesetzes und des Arzneiwareneinfuhrgesetzes

(NR: GP XXIII AB 482 S. 53. BR: AB 7902 S. 754.)

52. Bundesgesetz, mit dem das Arzneimittelgesetz und das Arzneiwareneinfuhrgesetz geändert werden

Der Nationalrat hat beschlossen:

Artikel 1

Änderung des Arzneimittelgesetzes

Das Arzneimittelgesetz, BGBl. Nr.  185/1983, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 112/2007, wird wie folgt geändert:

In § 8 Abs. 1 wird der Punkt nach der Z 4 durch einen Beistrich und das Wort „oder“ ersetzt und es wird folgende Z 5 angefügt:

„5.

die Arzneispezialität für die Anwendung durch Ärzte oder Sanitäter, die im Zusammenhang mit einem nationalen Großereignis gemäß § 26a Sanitätergesetz, BGBl. I Nr. 30/2002, aus dem Ausland kommend vorübergehend in Österreich tätig werden, bestimmt ist.“

Artikel 2

Änderung des Arzneiwareneinfuhrgesetzes

Das Arzneiwareneinfuhrgesetz 2002, BGBl. I Nr. 28, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 36/2008, wird wie folgt geändert:

In § 5 Abs. 1 Z 3 wird das Zitat „§ 8 Abs. 1 Z 3 und Z 4“ durch das Zitat „§ 8 Abs. 1 Z 3 bis 5“ ersetzt.

Fischer

Gusenbauer