BUNDESGESETZBLATT

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2004

Ausgegeben am 30. Juli 2004

Teil I

91. Bundesgesetz:

Änderung des Kohleabgabegesetzes

(NR: GP XXII RV 516 AB 587 S. 71. BR: AB 7119 S. 712.)

[CELEX-Nr.: 32003L0096]

91. Bundesgesetz, mit dem das Kohleabgabegesetz geändert wird

Der Nationalrat hat beschlossen:

Änderung des Kohleabgabegesetzes

Das Kohleabgabegesetz, BGBl. I Nr. 71/2003, wird wie folgt geändert:

§ 2 Abs. 1 lautet:

„(1) Kohle im Sinne dieses Bundesgesetzes sind Waren der Positionen

-

2701 (Steinkohle; Steinkohlenbriketts und ähnlich aus Steinkohle gewonnene feste Brennstoffe),

-

2702 (Braunkohle, auch agglomeriert, ausgenommen Gagat)

-

2704 (Koks und Schwelkoks, aus Steinkohle, Braunkohle oder Torf, auch agglomeriert; Retortenkohle)

-

2713 (Petrolkoks, Bitumen aus Erdöl und andere Rückstände aus Erdöl oder Öl aus bituminösen Mineralien) und

-

2714 (Naturbitumen und Naturasphalt; bituminöse oder ölhaltige Schiefer und Sande; Asphaltite und Asphaltgestein) der Kombinierten Nomenklatur.“

Fischer

Schüssel