Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Rechtssatz für Ro 2017/21/0004

Gericht

Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Entscheidungsart

Erkenntnis

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

5

Geschäftszahl

Ro 2017/21/0004

Entscheidungsdatum

31.08.2017

Index

E000 EU- Recht allgemein
E1P
E3R E19104000
10/07 Verwaltungsgerichtshof
40/01 Verwaltungsverfahren
41/02 Asylrecht
41/02 Passrecht Fremdenrecht

Norm

12010P/TXT Grundrechte Charta Art47 Abs3;
12010P/TXT Grundrechte Charta Art51 Abs1;
32013R0604 Dublin-III Art28;
EURallg;
FrPolG 2005 §76 Abs2 Z2 idF 2015/I/070;
FrPolG 2005 §76 Abs6 idF 2015/I/070;
VwGG §42 Abs2 Z1;
VwGVG 2014 §8a Abs1 idF 2017/I/024;

Beachte

Miterledigung (miterledigt bzw zur gemeinsamen Entscheidung verbunden): Ro 2017/21/0013

Rechtssatz

Die Entscheidung des VwG über die Rechtmäßigkeit einer als Maßnahme iSd Art. 28 der Dublin III-VO zu verstehenden Schubhaft ergeht in "Durchführung des Rechts der Union" iSd Art. 51 Abs. 1 GRC. Es ist daher der Anwendungsbereich der GRC - und damit insbesondere des in § 8a Abs. 1 VwGVG 2014 angeführten Art. 47 Abs. 3 GRC - eröffnet (vgl. E 3. September 2015, Ro 2015/21/0032).

Schlagworte

Besondere Rechtsgebiete Gemeinschaftsrecht Verordnung EURallg5

Im RIS seit

04.10.2017

Zuletzt aktualisiert am

05.10.2017

Dokumentnummer

JWR_2017210004_20170831J05