Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Rechtssatz für 89/16/0214

Gericht

Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Entscheidungsart

Erkenntnis

Dokumenttyp

Rechtssatz

Sammlungsnummer

VwSlg 6534 F/1990

Rechtssatznummer

5

Geschäftszahl

89/16/0214

Entscheidungsdatum

27.09.1990

Index

32/06 Verkehrsteuern
32/07 Stempelgebühren Rechtsgebühren Stempelmarken

Norm

ErbStG §3 Abs1;
GebG 1957 §15 Abs3;
GebG 1957 §33 TP17 Abs1;

Beachte

Miterledigung (miterledigt bzw zur gemeinsamen Entscheidung verbunden): 89/16/0215 Besprechung in: FJ 1995/9, Gebühren- und Verkehrssteuern-Rundschau 21-24; ÖStZ 1992, 158;

Rechtssatz

Der Gesetzgeber wollte idente Rechtsvorgänge bzw Rechtsgeschäfte, die er ausdrücklich als gebührenpflichtige Glücksverträge in § 33 TP 17 Abs 1 GebG anführt, nicht ohne weiteres gleichzeitig auch als Schenkung im Sinne des § 3 Abs 1 ErbStG der Schenkungssteuerpflicht unterstellen.

Im RIS seit

29.01.2002

Zuletzt aktualisiert am

16.09.2009

Dokumentnummer

JWR_1989160214_19900927X05