Bundesrecht konsolidiert

Übereinkommen zur Bekämpfung des Mädchenhandels samt Abkommen § 0

Kurztitel

Übereinkommen zur Bekämpfung des Mädchenhandels samt Abkommen

Kundmachungsorgan

RGBl. Nr. 26/1913

Typ

Vertrag - Multilateral

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

08.02.1913

Außerkrafttretensdatum

Unterzeichnungsdatum

28.06.1910

Index

19/05 Menschenrechte

Langtitel

Internationales Übereinkommen vom 4. Mai 1910 zur Bekämpfung des Mädchenhandels samt Abkommen
StF: RGBl. Nr. 26/1913

Änderung

StGBl. Nr. 304/1920

BGBl. Nr. 5/1934 (K – Geltungsbereich Ü, A)

BGBl. Nr. 249/1934 (K – Geltungsbereich Ü, A)

BGBl. Nr. 336/1935 (K – Geltungsbereich Ü, A)

BGBl. Nr. 375/1935 (K – Geltungsbereich Ü, A)

BGBl. Nr. 153/1937 (K – Geltungsbereich Ü, A)

BGBl. Nr. 8/1950 (K – Geltungsbereich Ü)

BGBl. Nr. 203/1950 (P)

BGBl. Nr. 10/1957 (K – Geltungsbereich P)

BGBl. Nr. 9/1959 (K – Geltungsbereich P)

BGBl. Nr. 18/1959 (K – Geltungsbereich Ü, A, P)

BGBl. Nr. 35/1961 (K – Geltungsbereich P)

BGBl. Nr. 166/1967 (K – Geltungsbereich Ü, A, P)

BGBl. Nr. 53/1974 (K – Geltungsbereich Ü, A, P)

Sprachen

Deutsch, Französisch

Vertragsparteien

*Ägypten II 5/1934 Ü, A, 203/1950 P *Algerien 166/1967 Ü, A, P *Australien 203/1950 P, 53/1974 P *Belgien II 5/1934 Ü, A, 10/1957 P *Benin 166/1967 Ü, A, P *Brasilien 26/1913 A, II 5/1934 Ü, A *Bulgarien II 5/1934 Ü, A *Chile 375/1935 Ü, A, 203/1950 P *China II 5/1934 Ü, A, 203/1950 P *Côte d`Ivoire 166/1967 Ü, A, P *Dänemark 26/1913 A, II 5/1934 Ü, A, 203/1950 P *Deutschland 26/1913 Ü, A, II 5/1934 Ü, A *Deutschland/BRD 53/1974 P *Estland II 5/1934 Ü, A *Fidschi 53/1974 Ü, A, P *Finnland II 5/1934 Ü, A, 203/1950 P *Frankreich 26/1913 Ü, A, II 5/1934 Ü, A, 203/1950 P *Ghana 18/1959 Ü, A, P, 53/1974 Ü, P *Indien 203/1950 P *Irak II 5/1934 Ü, A, 203/1950 P *Iran II 5/1934 Ü, A, 35/1961 P *Irland II 249/1934 Ü, A, 166/1967 P *Italien 26/1913 A, II 5/1934 Ü, A, 10/1957 P *Jamaika 166/1967 Ü, A, P *Japan II 5/1934 Ü, A *Jugoslawien II 5/1934 Ü, A, 10/1957 P *Kamerun 166/1967 Ü, A, P, 53/1974 A, P *Kanada II 5/1934 Ü, A, 203/1950 P *Kolumbien 153/1937 Ü, A *Kongo 166/1967 Ü, A, P *Kuba II 5/1934 Ü, A, 166/1967 P *Libanon 8/1950 Ü, 53/1974 A *Litauen II 5/1934 Ü, A *Luxemburg 26/1913 A, II 5/1934 Ü, A, 10/1957 P *Madagaskar 166/1967 Ü, A, P *Malawi 166/1967 Ü, A, P *Mali 53/1974 Ü, A, P *Malta 53/1974 Ü, A, P *Marokko 18/1959 Ü, A, P, 53/1974 Ü, A, P *Mauritius 53/1974 Ü, A, P *Mexiko 18/1959 Ü, A, P, 53/1974 Ü, P *Monaco II 5/1934 Ü, A *Neuseeland II 5/1934 Ü, A *Niederlande 26/1913 Ü, A, II 5/1934 Ü, A, 203/1950 P *Niger 166/1967 Ü, A, P *Nigeria 166/1967 A, P *Norwegen II 5/1934 Ü, A, 203/1950 P *Pakistan 10/1957 P *Polen II 5/1934 Ü, A *Portugal II 5/1934 Ü, A *Rußland 26/1913 Ü, A *Sambia 53/1974 Ü, A, P *Schweden II 5/1934 Ü, A, 10/1957 P *Schweiz II 5/1934 Ü, A, 203/1950 P *Senegal 166/1967 Ü, A, P *Sierra Leone II 5/1934 Ü, 166/1967 Ü, A, P *Singapur 166/1967 Ü, A, P *Spanien 26/1913 Ü, A, II 5/1934 Ü, A *Sri Lanka 203/1950 P *Südafrika II 5/1934 Ü, A, 10/1957 P *Tansania 166/1967 Ü, P, 53/1974 A, P *Thailand II 5/1934 Ü, A *Trinidad/Tobago 166/1967 Ü, A, P *Tschechoslowakei II 5/1934 Ü, A, 10/1957 P *Türkei 336/1935 Ü, A, 203/1950 P *Ungarn 26/1913 Ü, A, II 5/1934 Ü, A *Uruguay II 5/1934 Ü, A *USA 26/1913 A, II 5/1934 A, 203/1950 P, 9/1959 P *Vereinigtes Königreich 26/1913 Ü, A, II 5/1934 Ü, A, 153/1937 Ü, A, 203/1950 P *Zentralafrikanische R 166/1967 Ü, A, P *Zypern 166/1967 Ü, A, P

Sonstige Textteile

Unterzeichnet in Paris am 28. Juni 1910, von seiner k. und k. Apostolischen Majestät ratifiziert in Wien am 1. Juli 1912, die Ratifikationsurkunde hinterlegt in Paris am 8. August 1912.

Ratifikationstext

Vorstehendes Übereinkommen wird mit Wirksamkeit für die im Reichsrate vertretenen Königreiche und Länder mit dem Beifügen kundgemacht, daß das Übereinkommen von allen Mächten, die es unterzeichnet haben, mit Ausnahme Belgiens, Brasiliens, Dänemarks, Italiens, Portugals und Schwedens ratifiziert wurde.

Wien, am 17. Februar 1913.

Deutschland:

unter Vorbehalt des Artikels 6.

Brasilien:

unter Vorbehalt des Artikels 5.

Präambel/Promulgationsklausel

Die Herrscher, Staatshäupter und Regierungen der nachstehed bezeichneten Mächte,

gleichmäßig von dem Wunsche geleitet, die Bekämpfung des unter dem Namen „Mädchenhandel“ bekannten Handels so wirksam wie möglich zu gestalten, haben beschlossen, zu diesem Zwecke ein Übereinkommen zu treffen und haben, nachdem in einer ersten, vom 15. bis zum 25. Juli 1902 in Paris abgehaltenen Konferenz ein Entwurf aufgestellt worden war, ihre Bevollmächtigten ernannt, die vom 18. April bis zum 4. Mai 1910 zu einer zweiten Konferenz in Paris vereinigt waren und sich auf die folgenden Bestimmungen geeinigt haben:

Anmerkung

1. Erfassungsstichtag: 1.9.1989
2. Siehe dazu auch: Abkommen zur Unterdrückung des Handels mit volljährigen Frauen, BGBl. Nr. 317/1936; § 217 Strafgesetzbuch, BGBl. Nr. 60/1974.

Schlagworte

e-rk,
Prostitution

Zuletzt aktualisiert am

13.12.2016

Gesetzesnummer

10000029

Dokumentnummer

NOR11000029

Alte Dokumentnummer

N1191316587S