Bundesrecht konsolidiert

Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb § 0

Kurztitel

Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 448/1984

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

23.11.1984

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

UWG

Index

26/01 Wettbewerbsrecht

Langtitel

Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb 1984 – UWG
StF: BGBl. Nr. 448/1984 (WV)

Präambel/Promulgationsklausel

 

Inhaltsverzeichnis
(Anm.: wurde nicht im BGBl. kundgemacht)

I. ABSCHNITT
ZIVILRECHTLICHE UND STRAFRECHTLICHE BESTIMMUNGEN

1. Handlungen unlauteren Wettbewerbes

§ 1.

Unlautere Geschäftspraktiken

§ 1a.

Aggressive Geschäftspraktiken

§ 2.

Irreführende Geschäftspraktiken

§ 2a.

Vergleichende Werbung

§ 3.

 

§ 4.

 

§ 5.

Einziehung

§ 6.

 

(§ 6a. aufgehoben durch BGBl. I Nr. 79/2007)

§ 7.

Herabsetzung eines Unternehmens

§ 8.

Geographische Angaben

§ 9.

Mißbrauch von Kennzeichen eines Unternehmens

(§ 9a. aufgehoben durch BGBl. I Nr. 13/2013)

(§ 9b. aufgehoben durch VfGH, BGBl. Nr. 422/1994)

§ 9c.

Verkauf gegen Vorlage von Einkaufsausweisen, Berechtigungsscheinen und dergleichen

§ 10.

Bestechung von Bediensteten oder Beauftragten

§ 11.

Verletzung von Geschäfts- oder Betriebsgeheimnissen. Mißbrauch anvertrauter Vorlagen

§ 12.

 

§ 13.

Zivilrechtliche Ansprüche in den Fällen der §§ 10 bis 12

2. Allgemeine Bestimmungen

§ 14.

Anspruch auf Unterlassung

§ 14a.

Auskunftsanspruch

§ 15.

 

§ 16.

Umfang der Schadenersatzpflicht

§ 17.

Haftung mehrerer für einen Schaden verantwortlicher Personen

§ 18.

Bestimmungen über die Haftung für Handlungen im Betrieb eines Unternehmens

§ 19.

 

§ 20.

Verjährung zivilrechtlicher Ansprüche

§ 21.

Einstellung unerlaubter Mitteilungen in Druckwerken

§ 22.

Entfallen

§ 23.

Entfallen

§ 24.

Einstweilige Verfügungen

§ 25.

Urteilsveröffentlichung

§ 26.

Ausschließung der Öffentlichkeit der Verhandlung

II. ABSCHNITT
VERWALTUNGSRECHTLICHE BESTIMMUNGEN

1. Verbot des Abschlusses von Verträgen nach dem Schneeballsystem und glückspielartiger Formen des Vertriebes von Waren

§ 27.

 

§ 28.

 

§ 28a.

 

§ 29.

 

(§ 30. aufgehoben durch BGBl. I Nr. 49/2015)

3. Anmaßung von Auszeichnungen und Vorrechten

§ 31.

 

4. Vorschriften über Kennzeichnungen

§ 32.

 

§ 33.

 

4a. Ankündigung von Ausverkäufen aus besonderen Gründen

§ 33a.

 

§ 33b.

 

§ 33c.

 

(§ 33d. bis § 33f. aufgehoben durch BGBl. I Nr. 112/2013)

5. Allgemeine Bestimmungen zu den §§ 27 bis 33c

§ 34.

 

6. Zurückbehaltung von Waren durch die Zollämter

§ 35.

 

§ 36.

 

§ 37.

 

III. ABSCHNITT
GEMEINSAME UND SCHLUSSBESTIMMUNGEN

§ 38.

Anwendbarkeit des Gesetzes auf land- und forstwirtschaftliche Erzeugnisse und Leistungen

§ 39.

Bildliche Darstellungen und sonstige Veranstaltungen

§ 40.

Schutz von Ausländern

§ 41.

Vergeltungsrecht

§ 42.

Übergangsbestimmungen

§ 43.

 

§ 44.

Inkrafttreten

§ 45.

Bezugnahme auf Gemeinschaftsrecht

Anhang

Geschäftspraktiken, die unter allen Umständen als unlauter gelten

 

Anmerkung

1. Erfassungsstichtag: 1.1.1991
2. Zu dieser Rechtsvorschrift ist eine englische Übersetzung in der Applikation „Austrian Laws“ vorhanden: Federal Act Against Unfair Competition of 1984

Schlagworte

e-rk3, Inh
Fernabsatz-Gesetz (BGBl. I Nr. 185/1999),
2. Euro-Umstellungsgesetz – Bund, BGBl. I Nr. 136/2001,
Energie-Versorgungssicherheitsgesetz 2006 (BGBl. I Nr. 106/2006),
UWG-Novelle 2007 (BGBl. I Nr. 79/2007),
Kartell- und Wettbewerbsrechts-Änderungsgesetz 2012 – KaWeRÄG 2012 (BGBl. I Nr. 13/2013)

Zuletzt aktualisiert am

03.01.2017

Gesetzesnummer

10002665

Dokumentnummer

NOR11002688

Alte Dokumentnummer

N2198414302R