Bundesrecht konsolidiert

Bezirksgerichte-Verordnung Salzburg 2015 § 0

Kurztitel

Bezirksgerichte-Verordnung Salzburg 2015

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 321/2015 aufgehoben durch BGBl. II Nr. 7/2016

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

01.07.2017

Außerkrafttretensdatum

31.12.2018

Index

15 Unabhängigkeitserklärung, Rechtsüberleitung, ÜR, Rechtsbereinigung

Langtitel

Verordnung der Bundesregierung über die Zusammenlegung von Bezirksgerichten und über die Sprengel der verbleibenden Bezirksgerichte im Bundesland Salzburg (Bezirksgerichte-Verordnung Salzburg 2015)
StF: BGBl. II Nr. 321/2015

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 8 Abs. 5 lit. d des Übergangsgesetzes vom 1. Oktober 1920, BGBl. Nr. 368/1925, in der Fassung des Bundesverfassungsgesetzes BGBl. I Nr. 64/1997, der Kundmachung BGBl. I Nr. 194/1999 und des Bundesverfassungsgesetzes BGBl. I Nr. 77/2014 wird mit Zustimmung der Salzburger Landesregierung verordnet:

Im RIS seit

30.10.2015

Zuletzt aktualisiert am

21.01.2016

Gesetzesnummer

20009324

Dokumentnummer

NOR40175583