Bundesrecht konsolidiert

Sprengel von Bezirksgerichten in Wien und Niederösterreich § 0

Kurztitel

Sprengel von Bezirksgerichten in Wien und Niederösterreich

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 200/1954 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 2/2008

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

01.01.2008

Außerkrafttretensdatum

Index

15 Unabhängigkeitserklärung, Rechtsüberleitung, ÜR, Rechtsbereinigung

Langtitel

Verordnung der Bundesregierung und des Bundesministeriums für Justiz vom 28. Juli 1954 über die Bezirksgerichte in der Stadt Wien und in einzelnen Gebieten des Bundeslandes Niederösterreich.
StF: BGBl. Nr. 200/1954

Präambel/Promulgationsklausel

 

I.

 

Auf Grund des § 8 Abs. 5 lit. d des Übergangsgesetzes vom 1. Oktober 1920 in der Fassung des Bundesgesetzes Nr. 368 vom Jahre 1925 sowie unter Bedachtnahme auf die Bestimmungen des Bundesgesetzes vom 26. Juli 1946, BGBl. Nr. 110/1954 (Gebietsänderungsgesetz), der Landesverfassungsgesetze vom 29. Juni 1946, LGBl. für Wien Nr. 14/1954, und vom 25. Juni 1946, LGBl. für das Land Niederösterreich Nr. 42/1954, sowie des Landesgesetzes vom 2. Juli 1954, LGBl. für Wien Nr. 18/1954 (Bezirkseinteilungsgesetz), verordnet die Bundesregierung:

Anmerkung

Gemäß § 9 BGBl. Nr. 203/1985 gilt die VO bereits seit ihrer Erlassung als BG.
Erfassungsstichtag: 1.1.1987

Schlagworte

e-rk

Zuletzt aktualisiert am

05.03.2012

Gesetzesnummer

10000263

Dokumentnummer

NOR30006820