Bundesrecht konsolidiert

Politische und gerichtliche Organisierung Oberösterreich § 0

Kurztitel

Politische und gerichtliche Organisierung Oberösterreich

Kundmachungsorgan

RGBl. Nr. 250/1853

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

04.12.1853

Außerkrafttretensdatum

Index

15 Unabhängigkeitserklärung, Rechtsüberleitung, ÜR, Rechtsbereinigung

Langtitel

Verordnung der Minister des Innern, der Justiz und der Finanzen vom 25. November 1853, betreffend die politische und gerichtliche Organisirung des Erzherzogthumes Oesterreich ob der Enns.
StF: RGBl. Nr. 250/1853

Präambel/Promulgationsklausel

Seine k. k. Apostolische Majestät haben mit den Allerhöchsten Entschließungen vom 6. Juli, 28. August und 14. September d. J. die Zahl und Abgränzung der Kreise, der Sprengel der Gerichtshöfe erster Instanz und der Bezirke im Erzherzogthume Oesterreich ob der Enns, sowie die Standorte und die Einrichtung der Kreisbehörden, Gerichtshöfe und Bezirksämter daselbst Allergnädigst zu genehmigen geruht.

In Gemäßheit dieser Allerhöchsten Bestimmungen und mit Beziehung auf die Verordnung vom 19. Jänner 1853 (Nr. 10, Reichs-Gesetz-Blatt, S. 65), wird Nachstehendes zur allgemeinen Kenntnis gebracht.

Anmerkung

Vgl. auch Verordnung über die Sprengel der Bezirksgerichte Linz, Urfahr-Umgebung und Linz-Land, BGBl. Nr. 42/1958
Erfassungsstichtag: 1.1.1987

Schlagworte

e-rk,
Organisierung, Abgrenzung

Zuletzt aktualisiert am

05.03.2012

Gesetzesnummer

10000002

Dokumentnummer

NOR11000002

Alte Dokumentnummer

N1185315341S