Bundesrecht konsolidiert

Schiffstechnikverordnung § 0

Kurztitel

Schiffstechnikverordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 162/2009 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 148/2014

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

18.06.2014

Außerkrafttretensdatum

Index

94/01 Schiffsverkehr

Langtitel

Verordnung der Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie betreffend technische Vorschriften für Fahrzeuge auf Binnengewässern (Schiffstechnikverordnung)
StF: BGBl. II Nr. 162/2009 [CELEX-Nr.: 32006L0087, 32006L0137, 32008L0059, 32008L0087, 32008L0126, 32009L0046]

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund der §§ 19 Abs. 2, 100, 102, 103, 104, 107, 108, 109 Abs. 6 bis 8 und 113 Abs. 4 des Schifffahrtsgesetzes, BGBl. I Nr. 62/1997 zuletzt geändert mit BGBl. I Nr. 17/2009, wird nach Maßgabe des § 153 Abs. 5 dieses Bundesgesetzes im Einvernehmen mit der Bundesministerin für Inneres sowie dem Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend verordnet:

Inhaltsverzeichnis

1. Teil
Allgemeine Bestimmungen

§ 1

Örtlicher Geltungsbereich

§ 2

Sachlicher Geltungsbereich

§ 3

Begriffsbestimmungen

2. Teil
Zulassung

§ 4

Zulassungsurkunden

§ 5

Antrag

§ 6

Gültigkeit der Zulassung

§ 7

Änderungen

§ 8

Mitführen der Zulassungsurkunde

§ 9

Zweitausfertigung der Zulassungsurkunde

3. Teil
Amtliches Kennzeichen

§ 10

Kennzeichenzuweisung

§ 11

Einheitliche europäische Schiffsnummer

§ 12

Nationales amtliches Kennzeichen

§ 13

Anbringung des amtlichen Kennzeichens

§ 14

Probekennzeichen

4. Teil
Fahrtauglichkeit – Überprüfung

§ 15

Fahrtauglichkeit

§ 16

Nachsicht – Gleichwertigkeit und Abweichungen

§ 17

Zweck der Überprüfung

§ 18

Arten der Überprüfung

§ 19

Überprüfung durch die Behörde

§ 20

Erstüberprüfung

§ 21

Wiederkehrende Überprüfung

§ 22

Sonderüberprüfung

§ 23

Überprüfung von Amts wegen

§ 24

Freiwillige Überprüfung

§ 25

Zusätzliche Überprüfung

§ 26

Überprüfungskommission

§ 27

Antrag auf Überprüfung

§ 28

Stellung zur Überprüfung

§ 29

Zurückbehalten der Zulassungsurkunde

§ 30

Kosten der Überprüfung

§ 31

Bescheinigung der Fahrtauglichkeit

§ 32

Durchführungsbestimmungen für die Fahrtauglichkeitsüberprüfung

5. Teil
Schlussbestimmungen

§ 33

Inkrafttreten

§ 34

Übergangsbestimmungen

§ 35

Umsetzungshinweis

 

Anlagen

Anlage 1

Fahrtbereiche

Anlage 2

Technische Vorschriften für Fahrzeuge der Kategorie 1 (§ 1 Abs. 2 Z 1) (Anm.: (§ 3 Abs. 2 Z 1)

 

Anhang I

Sicherheitszeichen

 

Anhang II

Durchführungsvorschriften für die Fahrtauglichkeitsüberprüfung

 

Anhang III

Schema der Einheitlichen europäischen Schiffsnummer

 

Anhang IV

Für die Identifikation eines Fahrzeuges notwendige Daten

 

Anhang V

Motorparameterprotokoll

 

Anhang VI

Muster für Prüfbefunde

 

Anhang VII

Navigationsradaranlagen und Wendeanzeiger in der Binnenschifffahrt

 

Anhang VIII

Bordkläranlagen – Ergänzende Bestimmungen und Muster von Bescheinigungen

 

Anhang IX

Bordkläranlagen – Prüfverfahren

Anlage 3

Technische Vorschriften für Fahrzeuge der Kategorie 2 (§ 1 Abs. 2 Z 2) (Anm.: (§ 3 Abs. 2 Z 2)

Anlage 4

Technische Vorschriften für Sportfahrzeuge mit einer Länge von weniger als 20 m und für Waterbikes

Anlage 5

Muster der Zulassungsurkunden

Anlage 6

Muster des Zulassungsantrags

Anlage 7

Liste der anerkannten Klassifikationsgesellschaften

 

Schlagworte

e-rk3, Inh

Im RIS seit

23.06.2014

Zuletzt aktualisiert am

05.04.2016

Gesetzesnummer

20006309

Dokumentnummer

NOR40162911