Bundesrecht konsolidiert

Seeschifffahrtsgesetz § 0

Kurztitel

Seeschifffahrtsgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 174/1981 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 46/2012

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

17.05.2012

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

SeeSchFG

Index

94/01 Schiffsverkehr

Langtitel

Bundesgesetz über die Seeschifffahrt (Seeschifffahrtsgesetz – SeeSchFG)
StF: BGBl. Nr. 174/1981 (NR: GP XV RV 487 AB 630 S. 67. BR: 2300 AB 2304 S. 408.)

Präambel/Promulgationsklausel

 

(Anm.: wurde nicht im BGBl. kundgemacht
Stand 1.1.2014)

I. ABSCHNITT
Allgemeine Bestimmungen

§ 1.

Geltungsbereich

§ 2.

Begriffsbestimmungen

§ 3.

Flaggenführung und Reedereizeichen

§ 4.

Kennzeichen

§ 5.

Maßnahmen zur Wahrung der Sicherheit und der immerwährenden Neutralität der Republik Österreich

§ 6.

Gerichtliche Zuständigkeit

II. ABSCHNITT
Zulassung zur Seeschifffahrt und Eintragung

§ 7.

Allgemeines

§ 8.

Zulassung zur Seeschifffahrt

§ 9.

Eintragung in das Seeschiffsregister

§ 10.

Erlöschen und Widerruf der Zulassung

III. ABSCHNITT
Sondervorschriften für Jachten

§ 11.

Allgemeines

§ 12.

Kennzeichen

§ 13.

Zulassung

(§ 14 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 41/2005)

§ 15.

Internationale Zertifikate für die Führung von Jachten

§ 15a.

Aufsichtsrecht des Bundes

IV. ABSCHNITT
Betrieb österreichischer Seeschiffe

(§ 16 und § 17 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 46/2012)

§ 18.

Versicherung

(§ 19 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 46/2012)

V. ABSCHNITT
Führung österreichischer Seeschiffe

(§ 20 und § 21 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 46/2012)

§ 22.

Ordnung an Bord

(§ 23 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 46/2012)

§ 24.

Hilfeleistung in Seenot

(§ 25 und § 26 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 46/2012)

VI. ABSCHNITT
Besatzung österreichischer Seeschiffe

(§ 27 bis § 32 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 46/2012)

§ 33

Seedienstbuch

§ 34.

Krankenfürsorge an Bord

(§ 35 bis § 37 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 46/2012

VII. Abschnitt samt § 38 bis § 44 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 46/2012)

VIII. ABSCHNITT
Gerichtliche Strafen

§ 45.

Seeraub

§ 46.

Seeräubertum

§ 47.

Nötigung eines Vorgesetzten

§ 48.

Mißhandlung eines Vorgesetzten

§ 49.

Meuterei im Schiffsdienst

§ 50.

Verweigerung des Gehorsams

§ 51.

Mißbrauch der Gewalt durch den Vorgesetzten

§ 52.

Pflichtverletzung in Beziehung auf Schiffsurkunden

§ 53.

Mißachtung behördlicher Anordnungen

IX. ABSCHNITT
Verwaltungsstrafen

§ 54.

Strafbestimmungen

§ 55.

Strafbehörde

X. ABSCHNITT
Übergangsbestimmungen

§ 56.

 

XI. ABSCHNITT
Änderung bestehender Rechtsvorschriften

§ 57.

 

XII. ABSCHNITT
Außerkrafttreten bestehender Rechtsvorschriften

§ 58.

 

XIII. ABSCHNITT
Inkrafttreten

§ 59.

 

XIV. ABSCHNITT
Vollziehung

§ 60.

 

Anlage

Seebrief

 

Anmerkung

1. Erfassungsstichtag: 1.1.1994
2. Die gesetzliche Abkürzung wurde mit Wirksamkeit vom 10.6.2005 vergeben (vgl. BGBl. I Nr. 41/2005). Aus dokumentalistischen Gründen wurde auch in den bereits augehobenen Dokumenten die Abkürzung angepasst.
3. Der Kurztitel wurde mit Wirksamkeit vom 17. Mai 2012 geändert (vgl. BGBl. I Nr. 46/2012). Aus dokumentalistischen Gründen wurde auch in den bereits aufgehobenen Dokumenten der Kurztitel angepasst.

Schlagworte

e-rk 3, Inh
Euro-Umstellungsgesetz Verkehr, Innovation und Technologie - EUGVIT (BGBl. I Nr. 32/2002), Seeschifffahrt, Seeschifffahrtsgesetz, Schifffahrtsrechtsnovelle 2005 (BGBl. I Nr. 41/2005), Verwaltungsgerichtsbarkeits-Anpassungsgesetz-Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BGBl. I Nr. 96/2013), Schifffahrtsrechtsnovelle 2013 (BGBl. I Nr. 180/2013), 2. Materien-Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018 (BGBl. I Nr. 37/2018)

Im RIS seit

16.05.2012

Zuletzt aktualisiert am

03.12.2018

Gesetzesnummer

10011537

Dokumentnummer

NOR40139352