Bundesrecht konsolidiert

Ausbau des institutionellen Kinderbetreuungsangebots (Bund – Länder) § 0

Kurztitel

Ausbau des institutionellen Kinderbetreuungsangebots (Bund – Länder)

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 478/2008

Typ

Vereinbarung gemäß Art. 15a B-VG

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

01.01.2008

Außerkrafttretensdatum

Index

17 Vereinbarungen gemäß Art. 15a B-VG

Beachte

Zum Ende des Bezugszeitraums vgl. Art. 14.

Langtitel

Vereinbarung gemäß Art. 15a B-VG über den Ausbau des institutionellen Kinderbetreuungsangebots und über die Einführung der verpflichtenden frühen sprachlichen Förderung in institutionellen Kinderbetreuungseinrichtungen sowie Schaffung eines bundesweiten vorschulischen Bildungsplanes
StF: BGBl. II Nr. 478/2008

Präambel/Promulgationsklausel

Der Bund – vertreten durch die Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur, die Bundesministerin für Gesundheit, Familie und Jugend, die Bundesministerin für Frauen, Medien und öffentlicher Dienst sowie den Bundesminister für Wissenschaft und Forschung –, und die Länder Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg und Wien, jeweils vertreten durch den Landeshauptmann bzw. die Landeshauptfrau – im Folgenden Vertragspartner genannt – sind übereingekommen, gemäß Art. 15a des Bundes-Verfassungsgesetzes nachstehende Vereinbarung zu schließen:

Schlagworte

e-rk3

Zuletzt aktualisiert am

16.09.2016

Gesetzesnummer

20006158

Dokumentnummer

NOR30006938