Landesrecht konsolidiert Oberösterreich

Statut für die Landeshauptstadt Linz 1992 § 37

Kurztitel

Statut für die Landeshauptstadt Linz 1992

Kundmachungsorgan

LGBl.Nr. 7/1992 zuletzt geändert durch LGBl.Nr. 1/2005

Typ

LG

§/Artikel/Anlage

§ 37

Inkrafttretensdatum

01.03.2005

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

StL 1992

Index

05 Organisation der Gemeindeverwaltung

Text

V. Abschnitt
Der Magistrat

§ 37
Zusammensetzung

(1) Der Magistrat besteht aus dem (der) Bürgermeister (Bürgermeisterin) als Vorstand, dem (der) Magistratsdirektor (Magistratsdirektorin) und den übrigen Bediensteten.

(2) Die Leitung des inneren Dienstes obliegt unter der unmittelbaren Aufsicht des (der) Bürgermeisters (Bürgermeisterin) dem (der) Magistratsdirektor (Magistratsdirektorin). Der (Die) Magistratsdirektor (Magistratsdirektorin) ist über Vorschlag des (der) Bürgermeisters (Bürgermeisterin) durch den Stadtsenat befristet auf fünf Jahre zu bestellen. Der (Die) Magistratsdirektor (Magistratsdirektorin) muss ein(e) rechtskundige(r) Verwaltungsbeamter (Verwaltungsbeamtin) sein. Die Bestimmungen des Oö. Objektivierungsgesetzes 1994 sind sinngemäß anzuwenden. (Anm: LGBl. Nr. 1/2005)

(3) Zu den Angelegenheiten des inneren Dienstbetriebes zählen insbesondere:

1.

die Organisation der personellen Mittel (einschließlich Dienstaufsicht und innerdienstlicher Dienstrechtsvollzug, soweit diese nicht durch Gesetz einem anderen Organ der Stadt zugewiesen sind);

2.

die Organisation der Sachmittel;

3.

die Vorsorge für den einheitlichen und geregelten Geschäftsgang in sämtlichen Zweigen der Stadtverwaltung.

Zuletzt aktualisiert am

27.10.2011

Gesetzesnummer

10000341

Dokumentnummer

LOO40005418