Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 13Os170/03 13Os135/03 1...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0118421

Geschäftszahl

13Os170/03; 13Os135/03; 11Os106/04; 11Os104/04; 15Os69/06w; 13Os16/07p; 13Os35/10m; 11Os96/11v; 12Os103/11f; 14Os134/11d; 11Os101/13g (11Os139/13w); 11Os51/13d; 17Os25/14a; 11Os26/14d; 11Os86/14b; 15Os101/14p; 11Os103/14b (11Os104/14z); 11Os52/15d; 11Os26/16g; 11Os10/16d; 15Os64/17a

Entscheidungsdatum

14.01.2004

Norm

StPO §120 A
StPO §254 Abs2
StPO §281 Abs1 Z4 B
StPO Abs1 Z5a

Rechtssatz

Die Beiziehung eines Privatgutachters ist dem Gesetz fremd. Die Auswahl der Sachverständigen kommt ausschließlich dem Gericht zu. Wird ein Privatgutachten zum Akt genommen, kann auch nur dessen Befund zu erheblichen Bedenken iS der Z 5a Anlass geben. Da nämlich das Ziehen von Schlüssen gerichtlich beigezogenen Gutachtern vorbehalten ist, das Verfahrensrecht solcherart nur diese als Sachverständige begreift, sind abgehörte Privatgutachter nichts anderes als Zeugen.

Entscheidungstexte

  • 13 Os 170/03
    Entscheidungstext OGH 14.01.2004 13 Os 170/03
  • 13 Os 135/03
    Entscheidungstext OGH 06.10.2004 13 Os 135/03
    Auch
  • 11 Os 106/04
    Entscheidungstext OGH 19.10.2004 11 Os 106/04
    Vgl
  • 11 Os 104/04
    Entscheidungstext OGH 23.01.2007 11 Os 104/04
    Auch; nur: Die Beiziehung eines Privatgutachters ist dem Gesetz fremd. (T1)
  • 15 Os 69/06w
    Entscheidungstext OGH 12.12.2006 15 Os 69/06w
    Auch; nur: Wird ein Privatgutachten zum Akt genommen, kann nur dessen Befund zu erheblichen Bedenken iS der Z 5a Anlass geben. (T2)
  • 13 Os 16/07p
    Entscheidungstext OGH 11.04.2007 13 Os 16/07p
    Auch; nur T2
  • 13 Os 35/10m
    Entscheidungstext OGH 17.06.2010 13 Os 35/10m
    Auch; nur T1; Beisatz: Privatgutachter wurde daher zu Recht nicht zur Hauptverhandlung beigezogen. (T3)
  • 11 Os 96/11v
    Entscheidungstext OGH 25.08.2011 11 Os 96/11v
    Vgl auch
  • 12 Os 103/11f
    Entscheidungstext OGH 18.10.2011 12 Os 103/11f
    Auch
  • 14 Os 134/11d
    Entscheidungstext OGH 13.12.2011 14 Os 134/11d
    Auch
  • 11 Os 101/13g
    Entscheidungstext OGH 29.10.2013 11 Os 101/13g
    Auch
  • 11 Os 51/13d
    Entscheidungstext OGH 11.03.2014 11 Os 51/13d
    Auch
  • 17 Os 25/14a
    Entscheidungstext OGH 11.08.2014 17 Os 25/14a
    Auch
  • 11 Os 26/14d
    Entscheidungstext OGH 16.09.2014 11 Os 26/14d
    Vgl aber; nur T1
  • 11 Os 86/14b
    Entscheidungstext OGH 28.10.2014 11 Os 86/14b
    Vgl aber; nur T1
  • 15 Os 101/14p
    Entscheidungstext OGH 03.12.2014 15 Os 101/14p
    Vgl
  • 11 Os 103/14b
    Entscheidungstext OGH 25.11.2014 11 Os 103/14b
    Auch
  • 11 Os 52/15d
    Entscheidungstext OGH 20.10.2015 11 Os 52/15d
  • 11 Os 26/16g
    Entscheidungstext OGH 14.06.2016 11 Os 26/16g
  • 11 Os 10/16d
    Entscheidungstext OGH 28.02.2017 11 Os 10/16d
    Auch
  • 15 Os 64/17a
    Entscheidungstext OGH 19.07.2017 15 Os 64/17a
    Auch

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:2004:RS0118421

Im RIS seit

13.02.2004

Zuletzt aktualisiert am

06.09.2017

Dokumentnummer

JJR_20040114_OGH0002_0130OS00170_0300000_001