Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 8Ob261/98k 9Ob75/99s 6O...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0111842

Geschäftszahl

8Ob261/98k; 9Ob75/99s; 6Ob295/99x; 7Ob215/02x; 9ObA91/05f; 7Ob233/07a; 10Ob29/08z; 2Ob57/11p

Entscheidungsdatum

15.04.1999

Norm

ZPO §473a
ZPO §503 Z2 C6

Rechtssatz

Erlässt das Berufungsgericht zu Unrecht keine Mitteilung, so stellt dies im Sinne des § 503 Z 2 ZPO einen wesentlichen Verfahrensmangel dar.

Entscheidungstexte

  • 8 Ob 261/98k
    Entscheidungstext OGH 15.04.1999 8 Ob 261/98k
  • 9 Ob 75/99s
    Entscheidungstext OGH 01.09.1999 9 Ob 75/99s
    Vgl auch; Beisatz: Verfahrensmangel könnte nur bei Vorliegen der Relevanz der Verfahrensverstöße Beachtung finden, die aber nicht vorliegt, wenn die begehrte Feststellung ohnehin getroffen wurde. (T1)
  • 6 Ob 295/99x
    Entscheidungstext OGH 11.11.1999 6 Ob 295/99x
    Vgl auch
  • 7 Ob 215/02x
    Entscheidungstext OGH 30.10.2002 7 Ob 215/02x
    Vgl auch; Beis wie T1 nur: Verfahrensmangel könnte nur bei Vorliegen der Relevanz der Verfahrensverstöße Beachtung finden. (T2); Beisatz: Relevanz verneint, wenn die Revisionswerberin selbst gar nicht ausführt (beziehungsweise zu nennen vermag), welche sie belastenden Feststellungen des Erstgerichtes (beziehungsweise diesem allenfalls zu ihren Lasten unterlaufene Verfahrensmängel erster Instanz) sie in einem gemäß § 473a ZPO eingeräumten Schriftsatz konkret rügen hätte wollen. (T3)
  • 9 ObA 91/05f
    Entscheidungstext OGH 03.08.2005 9 ObA 91/05f
    Vgl auch; Beis wie T2
  • 7 Ob 233/07a
    Entscheidungstext OGH 28.11.2007 7 Ob 233/07a
    Vgl auch; Beis wie T3
  • 10 Ob 29/08z
    Entscheidungstext OGH 01.04.2008 10 Ob 29/08z
    Beis wie T1; Beis wie T2; Beis wie T3
  • 2 Ob 57/11p
    Entscheidungstext OGH 07.04.2011 2 Ob 57/11p
    Vgl

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1999:RS0111842

Im RIS seit

15.05.1999

Zuletzt aktualisiert am

12.05.2011

Dokumentnummer

JJR_19990415_OGH0002_0080OB00261_98K0000_002