Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 1Ob556/91 4Ob91/92

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0031850

Geschäftszahl

1Ob556/91; 4Ob91/92

Entscheidungsdatum

18.09.1991

Norm

ABGB §1330 Abs2 BIII

Rechtssatz

Der Umstand, daß der Beklagte seiner Meinung nach die objektive Wahrheit zum Ausdruck gebracht hat, berechtigte ihn noch nicht, den Kläger der gegenteilige Behauptungen aufgestellt, dabei aber keineswegs bewußt die Unwahrheit gesagt hat, öffentlich mehrmals als Lügner hinzustellen.

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 556/91
    Entscheidungstext OGH 18.09.1991 1 Ob 556/91
    Veröff: ÖBl 1992,42
  • 4 Ob 91/92
    Entscheidungstext OGH 24.11.1992 4 Ob 91/92
    Auch; Veröff: MR 1993,55

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1991:RS0031850

Dokumentnummer

JJR_19910918_OGH0002_0010OB00556_9100000_001