Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 2Ob197/52 2Ob999/52 1Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0013336

Geschäftszahl

2Ob197/52; 2Ob999/52; 1Ob117/55; 2Ob655/55 (2Ob656/55); 7Ob281/56; 3Ob572/56; 1Ob614/56; 2Ob530/56; 3Ob33/57; 7Ob130/57; 1Ob281/57; 7Ob1/58; 1Ob227/58; 3Ob72/58; 3Ob272/58; 6Ob262/58; 5Ob340/58; 3Ob534/58; 6Ob183/59; 5Ob185/59; 3Ob340/59; 5Ob310/59; 5Ob53/60; 5Ob192/60; 3Ob301/61; 5Ob261/61; 6Ob229/62; 8Ob356/62; 6Ob309/63; 8Ob134/64; 7Ob84/65; 6Ob146/65; 5Ob53/65; 8Ob282/65; 7Ob3/67; 5Ob4/68; 6Ob101/69; 6Ob108/70; 7Ob65/72; 5Ob180/72; 5Ob234/72; 1Ob77/73; 3Ob185/74; 7Ob192/75; 7Ob771/76; 5Ob700/76; 7Ob651/76; 6Ob564/78; 4Ob540/78; 6Ob712/78; 7Ob644/79; 4Ob502/80; 8Ob516/80; 5Ob721/80; 5Ob748/80; 5Ob564/81; 5Ob798/81; 8Ob536/81; 1Ob540/82; 3Ob503/82; 1Ob623/82; 1Ob579/83; 2Ob534/84; 3Ob523/84; 7Ob545/84; 6Ob539/83; 3Ob555/84; 5Ob525/85; 7Ob210/99d; 6Ob262/03b; 4Ob202/07w; 7Ob72/08a; 5Ob197/13a; 5Ob45/18f

Entscheidungsdatum

04.07.1952

Norm

ABGB §830 B3
ABGB §830 B4

Rechtssatz

Dauernde oder nicht zu beseitigende Nachteile, die durch die Aufhebung der Miteigentumsgemeinschaft unter allen Umständen eintreten müssen, die sohin nicht durch vorübergehende Umstände bedingt sind, können dem Teilungsbegehren nicht mit Erfolg entgegensetzt werden.

Entscheidungstexte

  • 2 Ob 197/52
    Entscheidungstext OGH 04.07.1952 2 Ob 197/52
    Veröff: SZ 25/191
  • 2 Ob 999/52
    Entscheidungstext OGH 13.03.1953 2 Ob 999/52
  • 1 Ob 117/55
    Entscheidungstext OGH 30.03.1955 1 Ob 117/55
  • 2 Ob 655/55
    Entscheidungstext OGH 07.12.1955 2 Ob 655/55
  • 7 Ob 281/56
    Entscheidungstext OGH 06.06.1956 7 Ob 281/56
  • 3 Ob 572/56
    Entscheidungstext OGH 21.11.1956 3 Ob 572/56
  • 1 Ob 614/56
    Entscheidungstext OGH 05.12.1956 1 Ob 614/56
  • 2 Ob 530/56
    Entscheidungstext OGH 09.01.1957 2 Ob 530/56
    Beisatz: Daher auch nicht die Gefahr, dass der Miteigentümer einer Bauernwirtschaft seine Altersversorgung in Gestalt eines zu vereinbarenden Ausgedinges verlieren könnte. (T1)
  • 3 Ob 33/57
    Entscheidungstext OGH 23.01.1957 3 Ob 33/57
    Beisatz: Da der Teilungsbeklagte nur einen Aufschub verlangen und nicht für alle Zeit die Teilung verhindern kann. (T2)
  • 7 Ob 130/57
    Entscheidungstext OGH 27.03.1957 7 Ob 130/57
  • 1 Ob 281/57
    Entscheidungstext OGH 29.05.1957 1 Ob 281/57
  • 7 Ob 1/58
    Entscheidungstext OGH 08.01.1958 7 Ob 1/58
  • 1 Ob 227/58
    Entscheidungstext OGH 14.05.1958 1 Ob 227/58
  • 3 Ob 72/58
    Entscheidungstext OGH 20.05.1958 3 Ob 72/58
    Veröff: SZ 31,79 = EvBl 1958/330 S 572 = ImmZ 1958,340
  • 3 Ob 272/58
    Entscheidungstext OGH 11.09.1958 3 Ob 272/58
  • 6 Ob 262/58
    Entscheidungstext OGH 12.11.1958 6 Ob 262/58
  • 5 Ob 340/58
    Entscheidungstext OGH 26.11.1958 5 Ob 340/58
  • 3 Ob 534/58
    Entscheidungstext OGH 14.01.1959 3 Ob 534/58
  • 6 Ob 183/59
    Entscheidungstext OGH 23.09.1959 6 Ob 183/59
    Veröff: SZ 32/112
  • 5 Ob 185/59
    Entscheidungstext OGH 14.10.1959 5 Ob 185/59
  • 3 Ob 340/59
    Entscheidungstext OGH 11.11.1959 3 Ob 340/59
  • 5 Ob 310/59
    Entscheidungstext OGH 09.09.1959 5 Ob 310/59
  • 5 Ob 53/60
    Entscheidungstext OGH 23.03.1960 5 Ob 53/60
  • 5 Ob 192/60
    Entscheidungstext OGH 23.06.1960 5 Ob 192/60
  • 3 Ob 301/61
    Entscheidungstext OGH 30.08.1961 3 Ob 301/61
    Ähnlich
  • 5 Ob 261/61
    Entscheidungstext OGH 13.09.1961 5 Ob 261/61
  • 6 Ob 229/62
    Entscheidungstext OGH 12.09.1962 6 Ob 229/62
  • 8 Ob 356/62
    Entscheidungstext OGH 10.12.1962 8 Ob 356/62
  • 6 Ob 309/63
    Entscheidungstext OGH 27.02.1964 6 Ob 309/63
  • 8 Ob 134/64
    Entscheidungstext OGH 26.05.1964 8 Ob 134/64
  • 7 Ob 84/65
    Entscheidungstext OGH 31.03.1965 7 Ob 84/65
  • 6 Ob 146/65
    Entscheidungstext OGH 02.07.1965 6 Ob 146/65
  • 5 Ob 53/65
    Entscheidungstext OGH 01.09.1965 5 Ob 53/65
  • 8 Ob 282/65
    Entscheidungstext OGH 12.10.1965 8 Ob 282/65
  • 7 Ob 3/67
    Entscheidungstext OGH 11.01.1967 7 Ob 3/67
  • 5 Ob 4/68
    Entscheidungstext OGH 17.01.1968 5 Ob 4/68
    Veröff: JBl 1968/478
  • 6 Ob 101/69
    Entscheidungstext OGH 30.04.1969 6 Ob 101/69
    Veröff: EvBl 1969/407 S 631
  • 6 Ob 108/70
    Entscheidungstext OGH 29.04.1970 6 Ob 108/70
    Auch
  • 7 Ob 65/72
    Entscheidungstext OGH 19.04.1972 7 Ob 65/72
  • 5 Ob 180/72
    Entscheidungstext OGH 24.10.1972 5 Ob 180/72
  • 5 Ob 234/72
    Entscheidungstext OGH 19.12.1972 5 Ob 234/72
    Veröff: JBl 1973,465
  • 1 Ob 77/73
    Entscheidungstext OGH 23.05.1973 1 Ob 77/73
  • 3 Ob 185/74
    Entscheidungstext OGH 11.10.1974 3 Ob 185/74
  • 7 Ob 192/75
    Entscheidungstext OGH 20.11.1975 7 Ob 192/75
    Veröff: EvBl 1976/138 S 267 = MietSlg 27073
  • 7 Ob 771/76
    Entscheidungstext OGH 18.11.1976 7 Ob 771/76
    Beisatz: Durch Invalidität bedingte, schlechte Einkommensverhältnisse und Gefahr der Obdachlosigkeit. (T3)
  • 5 Ob 700/76
    Entscheidungstext OGH 15.02.1977 5 Ob 700/76
  • 7 Ob 651/76
    Entscheidungstext OGH 03.02.1977 7 Ob 651/76
  • 6 Ob 564/78
    Entscheidungstext OGH 20.04.1978 6 Ob 564/78
    Beisatz: Persönliche Nachteile des Teilungsgegners. (T4)
  • 4 Ob 540/78
    Entscheidungstext OGH 04.07.1978 4 Ob 540/78
  • 6 Ob 712/78
    Entscheidungstext OGH 03.11.1978 6 Ob 712/78
    Auch; Beisatz: Zustand von unabsehbar langer Dauer. (T5)
    Bem: Änderung der versehentlich ein zweites Mal vergebenen Beisatznummer (T6) auf (T5) - Februar 2014 (T5a)
  • 7 Ob 644/79
    Entscheidungstext OGH 21.06.1979 7 Ob 644/79
  • 4 Ob 502/80
    Entscheidungstext OGH 29.01.1980 4 Ob 502/80
    Vgl; Beis wie T5
  • 8 Ob 516/80
    Entscheidungstext OGH 22.05.1980 8 Ob 516/80
    Auch; Beis wie T4
  • 5 Ob 721/80
    Entscheidungstext OGH 28.10.1980 5 Ob 721/80
  • 5 Ob 748/80
    Entscheidungstext OGH 24.03.1981 5 Ob 748/80
    Vgl auch; Veröff: SZ 54/38
  • 5 Ob 564/81
    Entscheidungstext OGH 22.09.1981 5 Ob 564/81
    Vgl; Beisatz: Teilungshindernisse müssen vorübergehender Natur sein; es muss zu erwarten sein, dass sie in absehbarer Zeit wegfallen werden. (T6)
  • 5 Ob 798/81
    Entscheidungstext OGH 23.02.1982 5 Ob 798/81
    Vgl; Beis wie T6; Beis wie T3 nur: Gefahr der Obdachlosigkeit. (T7)
  • 8 Ob 536/81
    Entscheidungstext OGH 11.03.1982 8 Ob 536/81
    Beis wie T6
  • 1 Ob 540/82
    Entscheidungstext OGH 02.06.1982 1 Ob 540/82
    Auch; Beis wie T4; Beis wie T6; Beis wie T7
  • 3 Ob 503/82
    Entscheidungstext OGH 09.06.1982 3 Ob 503/82
    Auch; Beis wie T4; Beis wie T6
  • 1 Ob 623/82
    Entscheidungstext OGH 07.07.1982 1 Ob 623/82
    Auch
  • 1 Ob 579/83
    Entscheidungstext OGH 27.04.1983 1 Ob 579/83
    Auch; Beis wie T6; Beis wie T7
  • 2 Ob 534/84
    Entscheidungstext OGH 29.02.1984 2 Ob 534/84
    Vgl; Beis wie T6; Beis wie T2; Beisatz: Der die Teilung anstrebende Teilhaber muss aber sein Begehren am Prinzip von Treu und Glauben messen lassen. (T8)
    Veröff: SZ 57/45 = JBl 1985,165
  • 3 Ob 523/84
    Entscheidungstext OGH 04.04.1984 3 Ob 523/84
    Auch; Beisatz: Es kommt nur ein zumutbarer Aufschub der Teilung in Betracht, nicht aber ein Ausschluss oder eine Aufschiebung auf Dauer. (T9)
  • 7 Ob 545/84
    Entscheidungstext OGH 05.04.1984 7 Ob 545/84
    Auch; Beis wie T7; Beis wie T6
  • 6 Ob 539/83
    Entscheidungstext OGH 10.05.1984 6 Ob 539/83
    Auch; Beis wie T7; Beisatz: Ein subjektiver Nachteil ist unbeachtlich, wenn nicht behauptet und bewiesen wird, dass er bei einem Aufschub der Teilung vermieden würde. (T10)
  • 3 Ob 555/84
    Entscheidungstext OGH 12.12.1984 3 Ob 555/84
    Auch
  • 5 Ob 525/85
    Entscheidungstext OGH 30.04.1985 5 Ob 525/85
    Beis wie T9; Beis wie T6
  • 7 Ob 210/99d
    Entscheidungstext OGH 27.10.1999 7 Ob 210/99d
    Auch
  • 6 Ob 262/03b
    Entscheidungstext OGH 29.04.2004 6 Ob 262/03b
  • 4 Ob 202/07w
    Entscheidungstext OGH 14.02.2008 4 Ob 202/07w
    Auch; Beis wie T2
  • 7 Ob 72/08a
    Entscheidungstext OGH 27.08.2008 7 Ob 72/08a
    Auch; Beis wie T10
  • 5 Ob 197/13a
    Entscheidungstext OGH 17.12.2013 5 Ob 197/13a
    Auch; Beisatz: Daher bilden allein vorübergehende Ausnahmezustände, die in absehbarer Zeit aufhören oder beseitigt werden können, einen Hinderungsgrund. Dauernde oder nicht behebbare Nachteile, die notwendig mit der Aufhebung der Gemeinschaft verbunden sind, können nicht mit Erfolg eingewendet werden. (T11)
    Beisatz: Als Nachteile der Übrigen im Sinne des § 830 ABGB sind nämlich regelmäßig nur die Nachteile für die Teilhaber an der gemeinsamen Sache, nicht aber deren nahe Angehörige gemeint. (T12)
  • 5 Ob 45/18f
    Entscheidungstext OGH 18.07.2018 5 Ob 45/18f
    Beis wie T6

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1952:RS0013336

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

20.08.2018

Dokumentnummer

JJR_19520704_OGH0002_0020OB00197_5200000_001