Bundesrecht konsolidiert

2. Tierhaltungsverordnung Anl. 3

Kurztitel

2. Tierhaltungsverordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 486/2004 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 57/2012

Typ

V

§/Artikel/Anlage

Anl. 3

Inkrafttretensdatum

08.03.2012

Außerkrafttretensdatum

Index

86/01 Veterinärrecht allgemein

Text

Anlage 3:

Mindestanforderungen an die Haltung von Reptilien

1. Mindestanforderungen an die Haltung von Schildkröten

1. 1. Allgemeine Haltungsbedingungen

(1) Die Mindestanforderungen gelten für die Pflege erwachsener Tiere. Sie sind sinngemäß auf die Aufzucht junger Tiere anzuwenden, abweichenden Haltungsansprüchen ist jedoch Rechnung zu tragen.

(2) Viele Schildkrötenarten werden sehr groß und erreichen bei guter Pflege ein hohes Alter von 25 bis 50 Jahre bei Wasserschildkröten, ein noch wesendlich höheres Alter bei Landschildkröten. Das ist bei der Anschaffung von Schildkröten zu berücksichtigen.

(3) Die Notwendigkeit eines natürlichen Lichteinfalls oder künstlicher Beleuchtung sind artgemäß zu berücksichtigen um den Tieren den Tag-Nacht-Rhythmus und die jahreszeitliche Schwankungen zwischen Kurztag und Langtag zu signalisieren. Notwendigen Ruhephasen, verbunden mit Lichtentzug und Temperaturabsenkung, im Extremfall Hibernation ist Rechnung zu tragen. Lokale Strahlungswärme ist für viele Schildkrötenarten zur Erreichung einer optimalen Körpertemperatur anzubieten.

(4) Im saisonalen Hauptaktivitätszeitraum der Schildkröten muss die Tagestemperatur von Luft/ Wasser für die meisten Arten bei mindestens 23-bis 26 °C liegen.

(5) Die nachfolgenden Angaben sind Mindestmaße die das Terrarium in denen die Tiere gehalten werden aufweisen muss.

 

1.2. Spezielle Haltungsbedingungen

1.2.1. Testudo Kleinmanni (Ägyptische Landschildkröte)

Terrarium /Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 6 cm

6-12 cm

über 12 cm

1-2 Tiere

0,50 m²

1,00 m²

2,00 m²

jedes weitere Tier

0,20 m²

0,40 m²

0,50 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Strukturierung der Bodenfläche mit flachen Steinen; Versteckplätze;

Trinkmöglichkeit; HQI- und Wärmestrahler

Bodengrund:

grober Sand, Lehm, zum Eingraben geeignet;

Temperatur:

Einrichtung warmer und kühler Zonen; Sommer: tagsüber

25-35 °C; lokale Erwärmung auf 35-45 °C durch

Wärmestrahler; Nachtabsenkung um ca. 15-20 °C;

Winter: tagsüber 15-23 °C; lokale Erwärmung auf 25-30 °C durch

Wärmestrahler; Nachtabsenkung um ca 5-10 °C

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit täglich 10-14 Stunden; HQI-Strahler für hohe

Beleuchtungsintensität; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

40-60 %; bei Jungtieren 60-80 %; im Winter täglich sprühen

 

Besondere Hinweise: Ägyptische Landschildkröten halten keine Winterruhe, sie sind ganzjährig aktiv; Ruheperioden werden häufig im Sommer gehalten; Tiere möglichst weinig manipulieren,häufiges Anfassen der Tiere kann stressbedingt zum Todführen; von einer Freilandhaltung ist abzuraten;Unterbringung im Wintergarten oder Glashaus

 

1.2.2. Emys orbicularis (Europäische Sumpfschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-15 cm

über 15 cm

1-2 Tiere

300 l

500 l

750 l

Landteil

0,05 m²

0,10 m²

0,20 m²

jedes weitere Tier

100 l

150 l

250 l

Landteil

0,02 m²

0,06 m²

0,10 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

einige Holz- oder Korkrindenstücke als Landteil, die so befestigt sind, dass der Schwimmraum nicht wesentlich beeinträchtigt ist; Wärmestrahler über dem Sonnenplatz; UV-Strahler

Bodengrund:

2 – 3 cm Sand oder Kies

Temperatur:

Sommer: 20-28 °C Wassertemperatur;

Lufttemperatur: unter dem Wärmestrahler 35-45 °C;

Winter: Winterruhe im Wasser oder in feuchtem Substrat bei 4-8 °C, je nach

Herkunft der Tiere 3-5 Monate

Beleuchtungsdauer:

im Sommer mindestens 12 Stunden täglich; UV- Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

70 %

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige Lage mit mindestens 8 Stunden Sonne täglich

Wasserteil:

Einrichtung:

Bepflanzung; ins Wasser ragende Holzstücke;

Flachwasserbereiche

Bodengrund:

Sand oder Kies

Landteil:

Einrichtung:

Bepflanzung mit Stauden; Hügel mit teilweise pflanzenfreien Zonen für die Eiablage

 

Besondere Hinweise: für den ganzjährigen Aufenthalt im Gartenteich bei einer Mindestwassertiefe von 1 m und flachen Ufern geeignet

 

1.2.3 Chelonidis (Geochelone) chilensis (Argentinische Landschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-20 cm

über 20 cm

1-2 Tiere

1,00 m²

1,50 m²

2,00 m²

jedes weitere Tier

0,20 m²

0,40 m²

0,50 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Strukturierung mit Steinen, Ästen und Pflanzen; Versteckplätze; Trinkmöglichkeit; HQI- und Wärmestrahler; UV-Strahler

Bodengrund:

Lehm, lehmiger Sand; zum Eingraben geeignet; flache Steine

Temperatur:

tagsüber 22-35 °C; lokale Erwärmung durch Wärmestrahler auf 35-45 °C; wärmere und kühlere Zonen einrichten; nachts 16-20 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 10-14 Stunden; HQI-Strahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

40-60 %

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Einrichtung:

Bepflanzung mit schattenspendenden Sträuchern oder Stauden, dazwischen Freiflächen; beheizbares Schutzhaus oder Zugang zu Glashaus oder Wintergarten mit Wärmestrahler für kühle Tage

Bodengrund:

Lehmerde, Sand, zum Eingraben geeignet; stellenweise Schotter

Temperatur:

tagsüber mindestens 20 °C; nachts mindestens 15 °C

 

1.2.4. Testudo marginata (Breitrandschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 6 cm

6-12 cm

12-18 cm

über 18 cm

1-2 Tiere

0,50 m²

1,00 m²

2,00 m²

3,00 m²

jedes weitere Tier

0,20 m²

0,40 m²

0,50 m²

0,70 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Strukturierung mit Pflanzen, Steinen und Ästen; Versteckplätze; Trinkmöglichkeit; HQI- und Wärmestrahler

Bodengrund:

Lehmerde, Sand, zum Eingraben geeignet, stellenweise Schotter

Temperatur:

tagsüber 25-30 °C; lokale Erwärmung auf 35-45 °C durch Wärmestrahler; Nachtabsenkung um ca. 10 °C; Einrichtung warmer und kühler Zonen

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit 6-14 Stunden täglich; HQI-Strahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

40-60 %; bei Jungtieren 60-80 %; täglich sprühen

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Einrichtung:

trockenes Schutzhaus mit Substrat zum Eingraben und Öffnung nach Osten bis Südosten; sonnige Plätze mit leicht abtrocknendem Bodengrund; Schattenplätze und Versteckmöglichkeiten durch kleine Büsche, Stauden, Steine und Wurzeln; Wasserstelle; bei Jungtieren als Schutz vor Vögeln und Raubtieren mit Gitter abdecken; Hügel für die Eiablage

Bodengrund:

Blumenwiese, Lehmerde, Sand, stellenweise Schotter

Temperatur:

tagsüber mindestens 15 °C; nachts mindestens 10 °C

 

Besondere Hinweise: Winterruhe 3-5 Monate bei 4-6 °C

 

1.2.5 Terrapene carolina (Carolina Dosenschidlkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-15 cm

über 15 cm

1-2 Tiere

0,50 m²

1,20 m²

2,00 m²

jedes weitere Tier

0,10 m²

0,30 m²

0,50 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Aquaterrarium – ca. ein Drittel als flachen Wasserteil gestalten; Versteckmöglichkeiten aus Wurzeln und Pflanzen; Wärmestrahler; UV-Strahler

Bodengrund:

Mischung aus Sand, Erde und Rindenmulch; Torfmoos

Temperatur:

Sommer: 22-30 °C; unter Wärmestrahler bis 35 °C; Winter: je nach Herkunft 2-3 Monate Winterruhe bei 12-18 °C

Beleuchtungsdauer:

8-14 Stunden täglich; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Einrichtung:

kleiner, flacher, stark bepflanzter Teich; Landteil mit schattenspendenden Pflanzen und Versteckmöglichkeiten; einige vegetationsfreie Stellen zum Sonnen

Bodengrund:

Mischung aus feinem Sand, Erde und Rindenmulch, zum Eingraben geeignet

 

Besondere Hinweise: für den Freilandaufenthalt während des Sommers geeignet; die Winterruhe sollte nur unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt werden

 

1.2.6. Chinemys reevesii (Chinesische Dreikielschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-18 cm

über 18 cm

1-2 Tiere

300 l

500 l

750 l

Landteil

0,05 m²

0,10 m²

0,30 m²

jedes weitere Tier

100 l

150 l

250 l

Landteil

0,02 m²

0,05 m²

0,10 m²

 

Zimmerterrarium

Wasserteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln, Steinen und Wasserpflanzen;UV-Strahler

Bodengrund:

Kies oder Sand

Landteil:

Einrichtung:

Wärmelampe; Versteckplätze aus Wurzeln und Pflanzen

Bodengrund:

Sand-Erde-Gemisch

Temperatur:

Wassertemperatur: Sommer 22-28 °C; Lufttemperatur: unter dem Wärmestrahler 35-40 °C

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit 6-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Wasserteil:

Einrichtung:

mit Wurzeln und Pflanzen strukturieren, um Versteckplätze zu schaffen

Bodengrund:

Sand, feiner Kies

Landteil:

Einrichtung:

mit Wurzeln und Pflanzen strukturieren, um Versteckplätze zu schaffen

Bodengrund:

Lehmerde, Sand, Rindenmulch

 

Besondere Hinweise: für den Aufenthalt im Gartenteich den Sommer über geeignet; Winterruhe: zwei Monate bei 4-8 °C in Wasser oder in erdfeuchtem Substrat; die Überwinterung sollte unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt werden.

 

1.2.7. Pelodiscus sinensis (Chinesische Weichschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-20 cm

20-30 cm

1 Tier

200 l

350 l

500 l

Landteil

0,10 m²

0,20 m²

0,30 m²

 

Zimmerterrarium

Wasserteil:

Einrichtung:

großzügiger Schwimmraum mit Wurzeln und Pflanzen strukturiert

Bodengrund:

Sand, feiner Kies

Landteil:

Einrichtung:

Strukturierung mit Wurzeln und Pflanzen; Wärmelampe

Bodengrund:

feiner Sand, zum Eingraben geeignet

Temperatur:

Sommer: 25-30 °C; Winter: 15-20 °C; je nach Jahreszeit unter der Wärmelampe 25-40 °C

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit 8-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Wasserteil:

Einrichtung:

großzügiger Schwimmraum mit Wurzeln und Pflanzen strukturiert

Bodengrund:

Sand, feiner Kies

Landteil:

Einrichtung:

schattenspendende Sträucher oder Stauden als Versteckplätze

Bodengrund:

Lehmerde, sandige Stellen

 

1.2.8. Cuora trifasciata (Dreistreifen-Scharnierschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-15 cm

15-20 cm

über 20 cm

1-2 Tiere

300 l

500 l

750 l

1000 l

Landteil

0,05 m²

0,10 m²

0,20 m²

0,30 m²

jedes weitere Tier

100 l

150 l

250 l

350 l

Landteil

0,02 m²

0,06 m²

0,10 m²

0,15 m²

 

Zimmerterrarium

Wasserteil:

Einrichtung:

mit Wurzeln und Wasserpflanzen Versteckplätze schaffen

Bodengrund:

Sand, feiner Kies

Landteil:

Einrichtung:

Strukturierung mit Wurzeln und Pflanzen, um Versteckplätze zu schaffen

Bodengrund:

Sand-Erde-Gemisch

Temperatur:

Sommer: 25-32 °C; unter dem Wärmestrahler bis 40 °C; Winter: 20-25 °C; unter Wärmestrahler bis 40 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 10-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

 

Besondere Hinweise: nur für Terrarien- oder Glashaushaltung geeignet

 

1.2.9. Pseudemys floridana (Florida-Schmuckschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-15 cm

15-20 cm

über 20 cm

1-2 Tiere

300 l

500 l

750 l

1000 l

Landteil

0,05 m²

0,10 m²

0,20 m²

0,30 m²

jedes weitere Tier

100 l

150 l

250 l

350 l

Landteil

0,02 m²

0,06 m²

0,10 m²

0,15 m²

 

Zimmerterrarium

Wasserteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln, Ästen und Wasserpflanzen

Bodengrund:

Sand, Kies

Landteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln und Pflanzen; Sonnenplatz mit Wärmestrahler

Bodengrund:

Sand-Erde-Gemisch

Temperatur:

Sommer: 24-30 °C; je nach Jahreszeit unter Wärmestrahler 25-40°C Winter: 18-25 °C; Winterruhe von 2-3 Monate bei ca. 12-18 °C

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit täglich 8-14 Stunden; HQIStrahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Wasserteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln und Pflanzen; Flachwasserbereiche

Bodengrund:

Sand, Kies

Landteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln und Pflanzen

Bodengrund:

Lehmerde, Sand

 

Besondere Hinweise: für den Aufenthalt im Gartenteich während des Sommers geeignet; die Winterruhe sollte unter kontrollierten Bedingungen erfolgen

 

1.2.10. Cuora flavomarginata (Gelbrand-Scharnierschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-15 cm

über 15 cm

1-2 Tiere

0,50 m²

1,20 m²

2,00 m²

jedes weitere Tier

0,10 m²

0,30 m²

0,50 m²

 

Zimmerterrarium

Wasserteil:

Einrichtung:

ein Drittel des Terrariums als flacher Wasserteil; Ausstattung mit Schwimmpflanzen; Versteckplätze aus Pflanzen und Wurzeln; schattige Bereiche müssen vorhanden sein; Wärmestrahler über Landteil; UV-Strahler

Bodengrund:

Mischung aus feines Sand, Erde und Rindenmulch; zum Eingraben geeignet

Landteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln und Pflanzen; Sonnenplatz mit Wärmestrahler

Bodengrund:

Sand-Erde-Gemisch

Temperatur:

Sommer: 25-30 °C; unter dem Wärmestrahler 35-35°C; Winter: zwei- bis dreimonatige Winterruhe bei 10-15 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 8-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

mindestens 60 %

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Einrichtung:

flacher, stark bepflanzter Teich; Landteil mit Versteckplätzen und schattenspendenden Pflanzen

Bodengrund:

Mischung aus feinem Sand, Erde und Rindenmulch, zum Eingraben geeignet

 

Besondere Hinweise: Freilandaufenthalt von Anfang Mai bis Anfang Oktober simuliert den natürlichen Spätsommer und Herbst, anschließend zwei- bis dreimonatige Winterruhe, danach Aufenthalt im Zimmerterrarium bis zum nächsten Sommer

 

1.2.11. Graptemys pseudogeographica kohnii (Mississippi-Höckerschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-15 cm

15-20 cm

über 20 cm

1-2 Tiere

300 l

500 l

750 l

1000 l

Landteil

0,05 m²

0,10 m²

0,20 m²

0,30 m²

jedes weitere Tier

100 l

150 l

250 l

350 l

Landteil

0,02 m²

0,06 m²

0,10 m²

0,15 m²

 

Zimmerterrarium

Wasserteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln, Steinen und Wasserpflanzen

Bodengrund:

Sand, Kies

Landteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln und Pflanzen; Wärmestrahler

Bodengrund:

Sand-Erde-Gemisch

Temperatur:

Sommer: 20-28 °C Wassertemperatur; unter dem Wärmestrahler je nach Jahreszeit 25-40 °C Lufttemperatur; 2-3 Monate Winterruhe bei 8-15 °C Wassertemperatur

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit 6-14 Stunden täglich; HQIStrahler für hohe Beleuchtungsintensität; UVBestrahlung täglich

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Wasserteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln und Pflanzen

Bodengrund:

Sand, Kies

Landteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln und Pflanzen

Bodengrund:

Lehmerde, Sand

 

Besondere Hinweise: für den Aufenthalt im Gartenteich den Sommer über geeignet; die Winterruhe sollte unter kontrollierten Bedingungen erfolgen

 

1.2.12. Kinosternon odoratum (Gewöhnliche Moschusschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 6 cm

6-10 cm

über 10 cm

1-2 Tiere

80 l

150 l

300 l

jedes weitere Tier

10 l

20 l

50 l

 

Zimmerterrarium

Wasserteil:

Einrichtung:

Aufbauten bis zur Wasseroberfläche, zahlreich Versteckplätze aus Wurzeln, Steine und Wasserpflanzen; UV-Strahler

Bodengrund:

Sand, Kies

Landteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln und Pflanzen; Wärmelampe

Bodengrund:

Sand-Erde-Gemisch

Temperatur:

Sommer: 20-28 °C, unter dem Wärmestrahler 35-40°C; Winter: 2 Monate Winterruhe bei 8-12 °C

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit 6-14 Stunden täglich; HQIStrahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Wasserteil:

Einrichtung:

mehrere kleine flache Teiche mit vielen Wasserpflanzen und Wurzeln als Versteckplätze

Bodengrund:

Sand, feiner Kies

Landteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Pflanzen und Wurzeln

Bodengrund:

Lehmerde, Sand, Rindenmulch

 

Besondere Hinweise: Für den Aufenthalt im Gartenteich den Sommer über geeignet; die Überwinterung kann in Wasser oder erdfeuchtem Substrat erfolgen, sollte jedoch immer unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt werden.

 

1.2.13. Kinixys belliana (Glattrand-Gelenkschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-15 cm

über 15 cm

1-2 Tiere

1,00 m²

1,50 m²

2,00 m²

jedes weitere Tier

0,20 m²

0,40 m²

0,50 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Strukturierung mit Ästen und Pflanzen; Trinkmöglichkeit

Bodengrund:

Sand, Erde, Rindenmulch, zum Eingraben geeignet

Temperatur:

Sommer: Aktivitätsphase ca. 9-10 Monate; 25-30 °C;mit Nachtabsenkung um etwa 5°C; unter Wärmestrahler 35-45 °C; Winter: Ruhephase etwa 3-4 Monate; 20-25 °C mit Nachtabsenkung um etwa 5°C; unter Wärmestrahler 35-40 °C

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit 10-14 Stunden täglich; HQI-Strahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

während des Sommers 70-90 % (Behälter gut abdecken); während der Ruheperiode um 60 %

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Einrichtung:

Lehmerde, Sand, Rindenmulch, zum Eingraben geeignet

Bodengrund:

schattenspendende Stauden und Sträucher, dazwischen Freiflächen; Trinkmöglichkeit; beheizbares Schutzhaus oder Zugang in Glashaus oder Wintergarten mit Wärmestrahler für kühle Tage

Temperatur:

sollt nicht für längere Zeit unter 10 °C sinken

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %

 

1.2.14. Testudo hermanni boettgeri (Griechische Landschildkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

 

Größe der Tiere

bis 6 cm

6-12 cm

über 12 cm

1-2 Tiere

0,50 m²

1,00 m²

2,00 m²

jedes weitere Tier

0,20 m²

0,40 m²

0,50 m²

 

Zimmerterrarium;

Einrichtung:

trukturierung mit Pflanzen, Steinen und Ästen; Versteckplätze; Trinkmöglichkeit; HQI- und Wärmestrahler

Bodengrund:

Lehmerde, Sand, zum Eingraben geeignet, stellenweise Schotter

Temperatur:

tagsüber 25-30 °C; lokale Erwärmung durch Wärmestrahler mit Temperaturen von 35-45 °C; Nachtabsenkung um ca. 10 °C

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit täglich 6-14 Stunden; HQI-Strahler für hohe Beleuchtungsintensität; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

40-60 %; bei Jungtieren 60-80 %; täglich sprühen

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Einrichtung:

trockenes Schutzhaus ausgestattet mit Substrat zum Eingraben; Öffnung des Schutzhauses möglichst nach Osten bis Südosten; sonnige Plätze mit leicht abtrocknendem Bodengrund; Hügel für die Eiablage; Versteckmöglichkeiten unter kleinen Büschen, Stauden, Steinen, Wurzeln etc; Wasserstelle; bei Jungtieren Gitterabdeckung als Schutz vor Vögeln und Raubtieren

Bodengrund:

Blumenwiese, Lehmerde, Sand, stellenweise Schotter

Temperatur:

tagsüber mindestens 15 °C; nachts mindestens 10 °C

 

Besondere Hinweise: Winterruhe 3-5 Monate bei 4-6 °C

 

1.2.15. Testudo hermanni hermanni (Griechische Landschildkröte, Westrasse)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 6 cm

6-12 cm

über 12 cm

1-2 Tiere

0,50 m²

1,00 m²

2,00 m²

jedes weitere Tier

0,20 m²

0,40 m²

0,50 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Strukturierung mit Pflanzen, Steinen und Ästen; Versteckplätze; Trinkmöglichkeit; HQI- und Wärmestrahler

Bodengrund:

Lehmerde, Sand, zum Eingraben geeignet, stellenweise Schotter

Temperatur:

tagsüber 25-30 °C; lokale Erwärmung auf 35-45 °C durch Wärmestrahler Nachtabsenkung um ca. 10 °C; Einrichtung von warmen und kühlen Zonen

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit täglich 6-14 Stunden; HQI-Strahler für hohe Beleuchtungsintensität; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

40-60 %; bei Jungtieren 60-80 %; täglich sprühen

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Einrichtung:

trockenes Schutzhaus mit Substrat zum Eingraben und Öffnung nach Osten bis Südosten; sonnige Plätze mit leicht abtrocknendem Bodengrund; Schattenplätze und Versteckmöglichkeiten durch kleine Büsche, Stauden, Steine und Wurzeln; Wasserstellen; bei Jungtieren als Schutz vor Vögeln und Raubtieren mit Gitter abdecken; Hügel für die Eiablage

Bodengrund:

Blumenwiese, Lehmerde, Sand, stellenweise Schotter

Temperatur:

tagsüber mindestens 15 °C; nachts mindestens 10 °C

 

Besondere Hinweise: Winterruhe 3-5 Monate bei 4-6 °C

 

1.2.16. Cuora galbinifrons (Hinterindische Scharnierschildkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-15 cm

über 15 cm

1-2 Tiere

0,50 m²

1,20 m²

2,00 m²

jedes weitere Tier

0,10 m²

0,30 m²

0,50 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

ein Drittel des Terrariums als flacher Wasserteil; Ausstattung mit Schwimmpflanzen; Versteckplätzen aus Pflanzen und Wurzeln; auf dem Landteil Wärmelampen; UV-Strahler

Bodengrund:

Mischung aus feinem Sand, Erde und Rindenmulch, zum Eingarben geeignet

Temperatur:

Sommer: 20-30 °C, unter der Wärmelampe bis 35 °C;Winter: zwei- bis dreimonatige Winterruhe bei 10-15 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 8-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Einrichtung:

flaches, stark bepflanztes Wasserbecken; Landteil mit Versteckplätzen und schattenspendenden Stauden

Bodengrund:

Mischung aus feinem Sand, Erde und Rindenmulch, zum Eingraben geeignet

 

Besondere Hinweise: Freilandaufenthalt von Anfang Mai bis Anfang Oktober; anschließend zwei- bis dreimonatige Winterruhe; danach Aufenthalt im Zimmerterrarium bis zum nächsten Sommer

 

1.2.17. Kachuga tecta (Indische Dachschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-15 cm

15-20 cm

über 20 cm

1-2 Tiere

300 l

500 l

750 l

1000 l

Landteil

0,05 m²

0,10 m²

0,20 m²

0,30 m²

jedes weitere Tier

100 l

150 l

250 l

350 l

Landteil

0,02 m²

0,06 m²

0,10 m²

0,15 m²

 

Zimmerterrarium

Wasserteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln und Steine

Bodengrund:

Sand, Kies

Landteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln und Pflanzen; Wärmestrahler

Bodengrund:

Sand-Erde-Gemisch

Temperatur:

Sommer: 28-32 °C; Winter: 20-25 °C; unter dem Wärmestrahler je nach Jahreszeit 35-40 °C

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit 10-14 Stunden täglich; HQIStrahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich

 

Besondere Hinweise: nur für die Haltung im Zimmerterrarium oder Glashaus geeignet.

 

1.2.18. Chelonoidis (Geochelone) carbonaria (Köhlerschildkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-20 cm

20-30 cm

über 30 cm

1-2 Tiere

1,00 m²

1,50 m²

3,00 m²

5,00 m²

jedes weitere Tier

0,30 m²

0,50 m²

0,70 m²

1,00 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Möglichkeit zum Graben; Strukturierung mit Ästen oder Pflanzen; Versteckplätze; Trink- und Bademöglichkeit; Wärmestrahler; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Erde, Rindenmulch, Sand, zum Eingraben geeignet

Temperatur:

tagsüber 25-30 °C; lokale Erwärmung durch Wärmestrahler auf 35-45 °C; Nachtabsenkung um etwa 5 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 10-14 Stunden; HQI-Strahler für Beleuchtungsintensität verwenden; UV–Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

um 70 %

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage;

Einrichtung:

beheizbares Schutzhaus oder Zugang ins Glashaus oder Wintergarten mit Wärmestrahler für kühle Tage; beheizte Eiablagestelle

Bodengrund:

Bepflanzung mit schattenspendenden Sträuchern oder Stauden, dazwischen Freiflächen; Trink- und Bademöglichkeit; schnell abtrocknender Lehmerde

Temperatur:

sollte nicht für längere Zeit unter 20 °C sinken

 

1.2.19. Astrochelys (Geochelone) radiata (Madagassische Strahlenschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-20 cm

20-30 cm

über 30 cm

1-2 Tiere

1,00 m²

1,50 m²

3,00 m²

5,00 m²

jedes weitere Tier

0,30 m²

0,50 m²

0,70 m²

1,00 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Strukturierung mit Ästen, Steinen oder Pflanzen; Versteckplätze; Trinkmöglichkeit; UV-Strahler

Bodengrund:

Sand, Lehmerde, flache Steine

Temperatur:

Regenzeit: tagsüber 28-35 °C; lokale Erwärmung auf 35-40 °C durch Wärmestrahler; Nachtabsenkung um ca. 5-8 °C; Trockenzeit: tagsüber 22-30 °C; lokale Erwärmung auf 35-45 °C durch Wärmestrahler; Nachtabsenkung um ca. 8-10 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 10–14 Stunden; HQI-Strahler für Beleuchtungsintensität verwenden; UV–Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

Regenzeit: 60-100 %; täglich mehrmals sprühen; Trockenzeit: 40–60 %

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage;

Einrichtung:

Bepflanzung mit schattenspendenden Sträuchern oder Stauden, dazwischen Freiflächen; beheizbares Schutzhaus oder Zugang ins Glashaus oder in den Wintergarten mit Wärmestrahler für kühle Tage; Trinkmöglichkeit

Bodengrund:

schnell abtrocknender Lehmerde und Sand

Temperatur:

sollte nicht dauerhaft unter 15 °C sinken

 

1.2.20. Testudo graeca graeca (Maurische Landschidlkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 6 cm

6-12 cm

über 12 cm

1-2 Tiere

0,50 m²

1,00 m²

2,00 m²

jedes weitere Tier

0,20 m²

0,40 m²

0,50 m²

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Strukturierung mit Pflanzen, Steinen und Ästen; Versteckplätze; Trinkmöglichkeit; HQI- und Wärmestrahler

Bodengrund:

Lehmerde, Sand, zum Eingraben geeignet; stellenweise Schotter

Temperatur:

Sommer: tagsüber 25-35 °C; lokale Erwärmung auf 35-45 °C durch Wärmestrahler; Nachtabsenkung um ca.15-20 °C; Winter: tagsüber 15-35 °C; lokale Erwärmung auf 25-30 °C durch Wärmestrahler; Nachtabsenkung um ca. 5-10 °C

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit täglich 6-14 Stunden; HQI-Strahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

40-60 %; bei Jungtieren 60-80 %; täglich sprühen

 

Besondere Hinweise: Testudo graeca graeca halten keine Winterruhe im herkömmlichen Sinn; sie sind ganzjährig aktiv, Ruheperioden werden häufig während des Sommers eingelegt; von einer Freilandhaltung ist abzuraten; Unterbringung in einem Wintergarten oder Glashaus

 

1.2.21. Testudo graeca ibera (Maurische Landschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 6 cm

6-12cm

über 12 cm

1-2 Tiere

0,50 m²

1,00 m²

2,00 m²

jedes weitere Tier

0,20 m²

0,40m²

0,50 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Strukturierung der Bodenfläche mit Pflanzen, Steinen und Ästen; Versteckplätze; Trinkmöglichkeit; Wärmestrahler; UV-Strahler

Bodengrund:

Lehmerde, Sand, zum Eingraben geeignet, stellenweise Schotter

Temperatur:

tagsüber 25-30 °C; lokale Erwärmung auf 35-45 °C durch Wärmestrahler; Nachtabsenkung um ca. 10 °C

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit täglich 6-14 Stunden; HQI-Strahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

40-60 %; bei Jungtieren 60-80 %; täglich sprühen

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage;

Einrichtung:

trockenes Schutzhaus mit Substrat zum Eingraben und Öffnung nach Osten bis Südosten; sonnige Plätze mit leicht abtrocknendem Bodengrund; Schattenplätze und Versteckmöglichkeiten unter kleinen Büschen, Stauden und Steinen etc; Wasserstelle; Gehege bei Jungtieren als Schutz vor Vögeln und Raubtieren mit Gitter abdecken; Hügel für die Eiablage

Bodengrund:

Blumenwiese, Lehmerde, Sand, stellenweise Schotter

Temperatur:

tagsüber mindestens 15 °C; nachts mindestens 10 °C

 

Besondere Hinweise: Winterruhe je nach Herkunft 3-5 Monate bei 4-6 °C

 

1.2.22. Chrysemys picta belli (Zierschildkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-15 cm

über 15 cm

1-2 Tiere

300 l

500 l

750 l

Landteil

0,05 m²

0,10 m²

0,20 m²

jedes weitere Tier

100 l

150 l

250 l

Landteil

0,02 m²

0,06 m²

0,10 m²

 

Zimmerterrarium

Wasserteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln, Steine und Wasserpflanzen; HQI-Strahler; UV-Strahler

Bodengrund:

Kies oder Sand

Landteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln und Pflanzen; Wärmestrahler

Bodengrund:

Sand-Erde-Gemisch

Temperatur:

Sommer: Wassertemperatur 22-28 °C; Lufttemperatur unter dem Wärmestrahler 35-40 °C; Winter: zwei- bis dreimonatige Winterruhe bei 8-15°C

Beleuchtungsdauer:

im Sommer mindestens 12 Stunden täglich; im Winter 6-8 Stunden täglich; UV-Bestrahlung täglich

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Wasserteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln und Wasserpflanzen

Bodengrund:

Sand, Kies

Landteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Wurzeln und Pflanzen

Bodengrund:

Lehmerde, Rindenmulch

Besondere Hinweise: Exemplare aus dem nördlichen Teil des Verbreitungsgebietes sind für den ganzjährigen Aufenthalt im Gartenteich geeignet

 

1.2.23. Chelonidis (Geochelone) denticulata (Waldschildkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-20 cm

20-30 cm

30-40 cm

über 40 cm

1-2 Tiere

1,00 m²

1,50 m²

3,00 m²

5,00 m²

7,00 m²

jedes weitere Tier

0,30 m²

0,50 m²

0,70 m²

1,00 m²

1,50 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Strukturierung mit Steinen, Ästen und Pflanzen; Versteckplätze; Trink- und Bademöglichkeit; HQI- und Wärmestrahler; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Erde, Rindenmulch, Sand; zum Eingarben geeignet

Temperatur:

tagsüber 25-30 °C; lokale Erwärmung auf 35-45 °C; durch Wärmestrahler; Nachtabsenkung um etwa 5 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 10-14 Stunden; HQI-Strahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

um 70 %

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage;

Einrichtung:

Bepflanzung mit schattenspendenden Sträuchern oder Stauden, dazwischen Freiflächen; Trink- und Bademöglichkeit; beheizbares Schutzhaus oder Zugang ins Glashaus oder Wintergarten mit Wärmestrahler für kühle Tage

Bodengrund:

schnell abtrocknende Lehmerde

Temperatur:

sollte nicht für längere Zeit unter 20 °C sinken

 

1.2.24. Kinosternon subrubrum (Pennsylvania-Klappschidlkröte (Anm.: richtig: Klappschildkröte))

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 6 cm

6-10 cm

über 10 cm

1-2 Tiere

80 l

150 l

300 l

jedes weitere Tier

10 l

20 l

50 l

 

Zimmerterrarium

Wasserteil:

Einrichtung:

Aufbauten bis zur Wasseroberfläche; zahlreich Versteckplätze aus Wurzeln, Pflanzen uns Steine; UV-Strahler

Bodengrund:

Kies, Sand

Landteil:

Einrichtung:

Wurzeln und Pflanzen als Versteckplätze; Wärmestrahler

Bodengrund:

Sand-Erde-Gemisch

Temperatur:

Sommer: 20-28 °C, unter dem Wärmestrahler 35-40°C; Winter: 2 Monate Winterruhe bei 8-12 °C

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit 6-14 Stunden täglich; UVBestrahlung täglich

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Wasserteil:

Einrichtung:

mehrere kleine flache Teiche mit vielen Wasserpflanzen und Wurzeln als Versteckplätze

Bodengrund:

Sand, feiner Kies

Landteil:

Einrichtung:

Pflanzen und Wurzeln als Versteckplätze

Bodengrund:

Lehmerde, Sand, Rindenmulch

 

1.2.25. Rhinoclemmys pulcherrima (Pracht-Erdschildkröte)

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-15 cm

über 15 cm

1-2 Tiere

0,50 m²

1,20 m²

2,00 m²

jedes weitere Tier

0,10 m²

0,30 m²

0,50 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Aquaterrarium – ca. ein Drittel bis die Hälfte der Fläche als flachen Wasserteil gestalten; Versteckmöglichkeiten aus Wurzeln und Pflanzen; Wärmestrahler; UV-Strahler

Bodengrund:

Landteil: Torf mit Laubschicht; Wasserteil: Sand, feiner Kies

Temperatur:

22-30 °C; unter dem Wärmestrahler bis 40 °C

Beleuchtungsdauer:

-14 Stunden täglich; UV-Bestrahlung täglich

 

Besondere Hinweise: nur für die Haltung im Zimmerterrarium oder Glashaus geeignet

 

1.2.26. Trachemys scripta elegans (Rotwangen-Schmuckschildkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-15 cm

15-20 cm

über 20 cm

1-2 Tiere

300 l

500 l

750 l

1000 l

Landteil

0,05 m²

0,10 m²

0,20 m²

0,30 m²

jedes weitere Tier

100 l

150 l

250 l

350 l

Landteil

0,02 m²

0,06 m²

0,10 m²

0,15 m²

Zimmerterrarium

Wasserteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Pflanzen und Wurzeln

Bodengrund:

Sand, Kies

Landteil:

Einrichtung:

Sonnenplatz mit Wärmestrahler; Versteckplätze aus Pflanzen und Wurzeln

Bodengrund:

Sand-Erde-Gemisch

Temperatur:

Sommer: 22-30 °C; unter Wärmestrahler 35-40 °C Winter: 2-3 Monate Ruheperiode bei 10-14 °C

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit 8-14 Stunden täglich; HQIStrahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich.

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Wasserteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Pflanzen, Wurzeln und Ästen; Flachwasserbereiche

Bodengrund:

Sand, Kies

Landteil:

Einrichtung:

Versteckplätze aus Pflanzen, Wurzeln und Ästen

Bodengrund:

Lehmerde, Sand

 

Besondere Hinweise: für den Aufenthalt im Gartenteich den Sommer über geeignet; die Winterruhe sollte nur unter kontrollierten Bedingungen erfolgen

 

1.2.27. Terrapene ornata (Schmuck-Dosenschidlkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 8 cm

8-12 cm

über 12 cm

1-2 Tiere

0,50 m²

1,00 m²

1,50 m²

jedes weitere Tier

0,10 m²

0,20 m²

0,30 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Versteckmöglichkeit aus Wurzeln, Steine und Pflanzen; Wärmestrahler; UVStrahler; Trinkmöglichkeit

Bodengrund:

Lehmerde, Sand

Temperatur:

Sommer: 22-30 °C; unter Wärmestrahler bis 35 °C; Winter: 2-3 Monate Winterruhe bei 12-18 °C

Beleuchtungsdauer:

8-14 Stunden täglich; HQI-Strahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

40-80 %

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage;

Einrichtung:

Versteckmöglichkeiten aus Wurzeln, Steinen und Pflanzen; einige vegetationsfreie Stellen zum Sonnen; Trinkmöglichkeit

Bodengrund:

Lehmerde, Sand, feiner Kies

 

Besondere Hinweise: für den Freilandaufenthalt während des Sommers geeignet; die Winterruhe sollte nur unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt werden

 

1.2.28. Chelydra serpentine serpentine (Schnappschildkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 20 cm

20-30 cm

30-40 cm

über 40 cm

1-2 Tiere

150 l

300 l

500 l

800 l

Landteil

0,20 m²

0,50 m²

1,00 m²

2,00 m²

 

Zimmerterrarium

Wasserteil:

Einrichtung:

Versteckplatz aus Wurzeln oder unter eingeklebtem Landteil; der Wasserstand muss so gewählt werden, dass die Tiere durch Heben des Kopfes die Wasseroberfläche erreichen

Bodengrund:

Kies oder Sand

Landteil:

Einrichtung:

muss dem Tier die Möglichkeit zum Aufheizen unter einer Wärmelampe bieten; Versteckplätze

Bodengrund:

Sand-Erde-Gemisch

Temperatur:

Wassertemperatur: Sommer 22-28 °C; Winter: 4-10°C (Winterruhe 2-4 Monate); Lufttemperatur: unter dem Wärmestrahler 35-45 °C

Beleuchtungsdauer:

im Sommer mindestens 12 Stunden; im Winter 6-8 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage

Wasserteil:

Einrichtung:

Versteckplätze; Verkrautete Bereiche; Flachwasserbereiche (Wasserstand so, dass das Tier durch das heben des Kopfes die Wasseroberfläche erreichen kann)

Bodengrund:

Kies oder Sand

Landteil:

Einrichtung:

ausreichend dimensioniert; der Größe der Tiere angepasst; Versteckplätze

Bodengrund:

Lehmerde, Sand

 

Besondere Hinweise: Chelydra serpentina sperentina ist für den ganzjährigen Aufenthalt in Freilandanlagen geeignet; Unterarten aus südlichen Verbreitungsgebieten im Winter nicht unter 10 °C halten; Vorsicht, Bisse können schwere Verletzungen verursachen!

 

1.2.29. Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-15 cm

über 15 cm

1-2 Tiere

1,00 m²

1,50 m²

2,00 m²

jedes weitere Tier

0,20 m²

0,40 m²

0,50 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Spalten aus aufeinandergeschichteten und verklebten, abgerundeten Steinen Versteckplätze; Trinkmöglichkeit; UV-Strahler

Bodengrund:

grober Sand; Lehm; flache Steine

Temperatur:

Regenzeit: tagsüber 25-30 °C; lokale Erwärmung auf 35-40 °C durch Wärmestrahler; Nachtabsenkung um ca. 5-8 °C; Trockenzeit: tagsüber 22-30 °C; lokale Erwärmung auf 35-45 °C durch Wärmestrahler; Nachtabsenkung um ca. 8-10 °C

Beleuchtungsdauer:

unter Beibehaltung eines natürlichen Tag-Nachtrhythmus täglich 10-14 Stunden; HQI-Strahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

Regenzeit: 5-6 Monate 60-100 %; täglich mehrmals sprühen; Trockenzeit: 6-7 Monate 40-60 %

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage;

Einrichtung:

Bepflanzung mit einigen schattenspendenden Sträuchern oder Stauden; dazwischen fix verankerte Steinaufbauten mit Spalten als Versteckmöglichkeiten; beheizbares Schutzhaus oder Zugang in ein Glashaus oder einen Wintergarten; Wärmestrahler für kühle Tage; Trinkmöglichkeit

Bodengrund:

schnell abtrocknender Lehm- oder Sandboden

Temperatur

sollte nicht für längere Zeit unter 18 °C sinken

 

1.2.30. Geochelone solcata (Sporenschildkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-25 cm

25-40 cm

40-55 cm

über 55cm

1-2 Tiere

1,00 m²

2,50 m²

4,00 m²

6,00 m²

10,00 m²

jedes weitere Tier

0,30 m²

0,60 m²

1,00 m²

1,50 m²

3,00 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

mit gut verankerten Ästen und Steinen Versteckplätze schaffen; 1 x pro Woche Trinkmöglichkeit anbieten, Wärmestrahler; UV-Strahler

Bodengrund:

grober Sand, Lehm, flache Steine

Temperatur:

Regenzeit: 4-6 Monate; tagsüber 28-35 °C; lokale 35-40 °C unter Wärmestrahler; Nachtabsenkung um etwa 10-12 °C; Trockenzeit: 6-8 Monate; tagsüber 25-35 °C, lokale Erwärmung auf 38-45 °C durch Wärmestrahler; Nachtabsenkung um etwa 12-15 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 10–14 Stunden; HQI-Strahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

Regenzeit: 60-100 %, täglich mehrmals sprühen; Trockenzeit: 40–60 %

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage;

Einrichtung:

Bepflanzung mit schattenspendenden Sträuchern oder Stauden, dazwischen Freiflächen; beheizbares Schutzhaus oder Zugang ins Glashaus oder Wintergarten; Wärmestrahler oder Heizmatten für kühle Tage;

Bodengrund:

schnell abtrocknender Lehm- oder Sandboden

Temperatur

sollte nicht für längere Zeit unter 15 °C sinken

 

1.2.31. Geoclemys hamiltonii (Strahlen-Dreikielschildkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-15 cm

15-20 cm

über 20 cm

1-2 Tiere

300 l

500 l

750 l

1000 l

Landteil

0,05 m²

0,10 m²

0,20 m²

0,30 m²

jedes weitere Tier

100 l

150 l

250 l

350 l

Landteil

0,05 m²

0,10 m²

0,15 m²

0,20 m²

 

Zimmerterrarium

Wasserteil:

Einrichtung:

Strukturierung mit Ästen oder Steinen zum Herausklettern

Landteil:

Einrichtung:

Holz, Steine, Bepflanzung; Sonnenplatz mit Wärmestrahler

Bodengrund:

Sand

Temperatur:

Lufttemperatur tagsüber 25-33 °C; zusätzlich lokalen Wärmestrahler am Sonnenplatz; Wassertemperatur 24-29 °C

Beleuchtungsdauer:

unter Beibehaltung eines natürlichen Tag-Nachtrhythmus täglich 10-12 Stunden

 

Besondere Hinweise: eine kühlere Ruhephase von 6-8 Wochen in den Monaten November/Dezember bei Luft- und Wassertemperaturen von 20-22 °C ist empfehlenswert

 

1.2.32. Testudo horsfieldii (Vierzehenschildkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 6 cm

6-12cm

über 12 cm

1-2 Tiere

0,50 m²

1,00 m²

2,00 m²

jedes weitere Tier

0,20 m²

0,40 m²

0,50 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Strukturierung mit Steinen und Ästen; Versteckplätze; Trinkmöglichkeit; UVStrahler

Bodengrund:

Lehmerde, Sand, zum Eingraben geeignet, stellenweise Schotter

Temperatur:

tagsüber 25-30 °C; lokale Erwärmung auf 35-45 °C durch Wärmestrahler; Nachtabsenkung um ca. 10 °C

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit 6-14 Stunden täglich; HQI-Strahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

40-60 %; bei Jungtieren 60-80 %; täglich sprühen

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage;

Einrichtung:

trockenes Schutzhaus, ausgestattet mit Substrat zum Eingraben; Öffnung des Schutzhauses möglichst nach Osten bis Südosten; sonnige Plätze mit leicht abtrocknendem Bodengrund; Versteckmöglichkeiten unter kleinen Büschen, Stauden, Steinen oder Wurzeln; Trinkmöglichkeit; bei Jungtieren Freilandterrarium als Schutz vor Vögeln und Raubtieren mit Gitter abdecken; Hügel für die Eiablage

Bodengrund:

Blumenwiese, Lehmerde, Sand, zum Eingraben geeignet, stellenweise Schotter

Temperatur

tagsüber mindestens 15 °C; nachts mindestens 10 °C

 

Besondere Hinweise: Steppenschildkröten vertragen unser nasskaltes Frühjahrs- und Herbstklima sehr schlecht, deshalb sollte das Schutzhaus tagsüber in kühlen Perioden auf zumindest 20 °C erwärmt werden; Winterruhe 3-5 Monate bei 4-8 °C

 

1.2.33. Geochelone paradalis (Pantherschildkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 10 cm

10-20 cm

20-35 cm

über 35 cm

1-2 Tiere

1,00 m²

1,50 m²

3,50 m²

6,00 m²

jedes weitere Tier

0,30 m²

0,50 m²

1,00 m²

1,20 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Strukturierung mit Pflanzen, Ästen und Steinen; Versteckplätze; Trinkmöglichkeit 1 x pro Woche; HQI- und Wärmestrahler; UV-Strahler

Bodengrund:

grober Sand, Lehm, zum Eingraben geeignet; flache Steine

Temperatur:

Regenzeit: tagsüber 28-35 °C; lokale Erwärmung auf 35-40 °C durch Wärmestrahler; Nachtabsenkung um etwa 5-8 °C; Trockenzeit: tagsüber 22-30 °C; lokale Erwärmung auf 35-45 °C durch Wärmestrahler; Nachtabsenkung um etwa 8-10 °C

Beleuchtungsdauer:

unter Beibehaltung eines natürlichen Tag-Nachtrhythmus täglich 10-14 Stunden; HQI-Strahler für hohe Beleuchtungsintensität verwenden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

Regenzeit: 6-8 Monate lang 60-100 %, täglich mehrmals sprühen; Trockenzeit: 4-6 Monate lang 40–60 %

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage;

Einrichtung:

Bepflanzung mit schattenspendenden Sträuchern oder Stauden, dazwischen großzügige Freiflächen; beheizbares Schutzhaus oder Zugang ins Glashaus oder Wintergarten; Wärmestrahler für kühle Tage;

Bodengrund:

schnell abtrocknender Lehm- oder Sandboden

Temperatur

sollte nicht für längere Zeit unter 15 °C sinken

 

1.2.34. Geoemyda spengleri (Zacken-Erdschildkröte)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere

bis 6 cm

6-12 cm

über 12 cm

1 Tier

0,15 m²

0,50 m²

0,80 m²

 

Zimmerterrarium

Einrichtung:

Versteckmöglichkeiten aus Wurzeln, Rinde und Pflanzen; Leuchtstoffröhre; UV-Strahler

Bodengrund:

Sand-Erde-Gemisch, Rindenmulch, Mosspolster, Torfmoos, Laub

Temperatur:

Sommer: 20–28 °C; Winter: zwei- bis dreimonatige Ruheperiode bei 10-15 °C; sonst 20-24 °C

Beleuchtungsdauer:

je nach Jahreszeit 10-14 Stunden täglich; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

über 70 %, tägliches Sprühen notwendig

 

Freilandterrarium

Lage:

sonnige, windgeschützte Lage;

Einrichtung:

Schatten durch dichten Staudenbewuchs; feuchte Zonen; Versteckplätze und Rinden – oder Holzstücken

Bodengrund:

Mischung aus feinem Sand, Erde und Rindenmulch, der sich zum Eingraben eignet

 

Besondere Hinweise: Freilandhaltung nur von Mitte Mai bis Ende September simuliert den natürlichen Spätsommer und Herbst; anschließend 2-3 monatige Winterruhe; danach Aufenthalt im Zimmerterrarium bis zum nächsten Sommer; Geomyda spengleri ist relativ stressempfindlich; nur in großen, reich strukturierten Terrarien, wenn sie sich dem Blickbereich des Artgenossen entziehen kann, lässt sich diese Art paarweise halten

 

1.2.35. Geochelone gigantea (Seychellen-Riesenschildkröten) und

1.2.36 Geochelone nigra (Galapagos-Schildkröte)

 

Gehege/Mindestmaße

Anzahl der Tiere

 

1-2 Tiere

 

Innengehege

10,00 m²

Außengehege

20,00 m²

jedes weitere Tier

 

Innengehege

5,00 m²

Außengehege

10,00 m²

 

Innengehege

Einrichtung:

Fußbodenheizung mit Oberflächentemperaturen von 22° bis 26°C; Futterplatz auf Stein- oder Betonplatte; lokale Wärmestrahlung von oben bis 35°C; – Lampen mit Tageslichtspektrum; täglich 2 Stunden UV- Bestrahlung mit Ultra-Vita-Lux 300 W in 2 m Höhe; beheiztes Wasserbecken zum Baden mit mind. 30 cm Wasserstand und 25°c Wassertemperatur

Bodengrund:

Sand mind. 20 cm hoch

Temperatur:

22° bis 28° C Lufttemperatur

Beleuchtungsdauer:

10 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 80 % wechselnd

 

Außengehege

Einrichtung:

Sonnige Wiese mit einigen Schatten spendenden Büschen und Tage, wenn keine direkte Verbindung zum Innengehege und Bäumen; Unterstand mit Wärmestrahlern für kalte Nächte besteht.

 

Besondere Hinweise: Aufenthalt im Außengehege nicht unter 18° Bodentemperatur; immer Laub (z. B. Ficus) frisch oder getrocknet zusätzlich anbieten

 

2. Mindestanforderungen an die Haltung von Schlangen

2. 1. Allgemeine Haltungsbedingungen

(1) Die Mindestanforderungen gelten für die Pflege erwachsener Tiere. Zur Aufzucht von Jungschlangen können Kleinbehälter erforderlich sein, deren Abmessungen die geforderten Maße erheblich unterschreiten. Das gleiche gilt für Behälter, in denen die Schlangen zur Trocken- und Winterruhe untergebracht werden sollen.

(2) Die nachfolgenden Angaben sind Mindestmaße die das Terrarium in denen die Tiere gehalten werden aufweisen muss:

1. Schlangen-bodenbewohnend, bis 2,5m:

 

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m2

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m2

1- 2 Tiere, bis 20cm

0.1

0,2

0,015

1- 2 Tiere, 20-50cm

0.2

0,3

0.05

1-2 Tiere, 50-100cm

0,5

0.4

0.15

1-2 Tiere, 100-150cm

0.9

0,6

0.2

1-2 Tiere, 150-200cm

1,2

0,8

0,4

1-2 Adulte

1,5

1,2

0,6

 

2. Schlangen-kletternd, bis 2,5m:

 

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m2

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m2

1-2 Tiere, bis 50cm

0,2

0,4

0,05

1-2 Tiere, 50-100cm

0,5

0.6

0.1

1-2 Tiere, 100-150cm

0.9

1

0.2

1-2 Tiere, 150-200cm

1,2

1,5

0,4

1-2 Adulte

1,5

1,8

0,6

 

2.2. Spezielle Haltungsbedingungen für ungiftige Schlangen

2.2.1. Lamprophis fuliginosus (Braune Hausschlange)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m2

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m2

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,015

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,05

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,15

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; kleineres Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde, Sand

Temperatur:

tagsüber 24-28 °C; lokal bis 35 °C; nachts 20-24 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: Meist nicht notwendig, bei Tieren aus dem nördlichen oder südlichen Afrika Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-6 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-8 ºC für 2-4 Monate

 

2.2.2 Elaphe longissima (Äskulapnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,40

0,015

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,40

0,05

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

0,90

0,80

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert;Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-29 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 18-23ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. ein Viertel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: je nach Herkunft der Tiere 3-5 Monate bei 3-8 ºC

 

2.2.3. Dasypeltis scabra (Afrikanische Eierschlange)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,015

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,05

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,15

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; kleineres Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf-Sand-Gemisch, Erde, Sand

Temperatur:

tagsüber 24-28 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 20-24 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: je nach Herkunft der Tiere Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-6 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-10 °C für 2-4 Monate

 

2.2.4. Lampropeltis pyromelana (Arizona-Bergkönigsnatter)

 

Terrarium/Mindestmaßen

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,015

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,05

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,15

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze aus Steinen oder Holz; Trinkgefäß; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde, Sand

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-28 °C; lokal bis 32 °C; nachts 18-24°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-70 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 3-4 Monate bei 8-12 °C

 

2.2.5. Elaphe schrencki (Amurnatter)

 

Terrarium/Mindestmaßen

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,40

0,015

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,40

0,05

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,15

1-2 adulte Tiere

0,90

0,60

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze aus Steinen oder Holz; günstig sind mehrere verzweigte Kletteräste; Lichtquellen, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 22-28 °C, lokal bis 35 °C; nachts 18-22°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. ein Viertel bis die Hälfte des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 4-5 Monate bei 2-10 °C

 

2.2.6. Elaphe bairdi (Bairds Kletternatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,015

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,05

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,40

0,10

1-2 adulte Tiere

0,90

0,60

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 25-29 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 20-25ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

ein Viertel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 3-4 Monate bei 8-12 ºC

 

2.2.7. Bothrochilus boa (Bismarckzwergpython)

 

Terrarium/Mindestmaßen

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,20

0,30

0,05

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,40

0,10

1-2 adulte Tiere

0,90

0,80

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze; Wasserbecken zum Baden; feuchtes Moos; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; bei Bedarf leichte Zusatzheizung; unter Umstände als Bodenheizung zur Anhebung der Luftfeuchtigkeit

Bodengrund:

tief, locker, z. B. Torf oder Erde

Temperatur:

tagsüber 30-32 °C, lokal bis 36 °C durch Strahlungswärme; nachts 25-26 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

90 %

Bodenfeuchtigkeit:

Boden im größten Teil des Beckens leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um ca. 4 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 °C

 

2.2.7. Python curtus (Buntpython, Blutpython)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,50

0,60

0,20

1-2 Tiere, 50-100 cm

1,0

0,80

0,40

1-2 adulte Tiere

2,0

1,20

0,60

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze, bei Jungtieren ist eine dicke Laubschicht als Versteck günstig; ein Wasserbecken zum Baden; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; bei Bedarf eine leichte Zusatzheizung

Bodengrund:

Torf oder Erde, tief und locker

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 30-32 ºC; lokal bis 36 ºC durch Strahlungswärme; nachts 25-28 ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

75-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

der größte Teil des Bodengrundes ist permanent feucht zu halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Belichtungsdauer um 3-4 Stunden

 

2.2.8. Dasypeltis inornata (Braune Eierschlange)

 

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20cm

0,10

0,40

0,015

1-2 Tiere, 20-50cm

0,20

0,60

0,05

1-2 adulte Tiere

0,50

0,80

0,15

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; kleineres Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde, Sand

Temperatur:

tagsüber 24-28 °C; lokal bis 35 °C; nachts 18-24 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-70 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Eierfresser! Überwinterung: Absenkung der Temperatur auf 15-18 °C für 3 Monate

 

2.2.9. Boa constrictor imperator (Abgottschlange)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,50

0,60

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,80

0,60

0,20

1-2 Tiere, 100-150 cm

1,20

0,80

0,40

1-2 Tiere, 150-200 cm

1,50

1,50

0,60

1-2 adulte Tiere

2,00

1,80

0,80

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; ausreichend dimensioniertes Wasserbecken; mehrere verzweigte Kletteräste; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; bei Bedarf leichte Zusatzheizung

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 26-32 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 20-24 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. die Hälfte des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 ºC für 6-8 Wochen

 

2.2.10. Elaphe (Senticolis) flavirufa (Mexikanische Nachtnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße:

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,05

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,05

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,40

0,10

1-2 adulte Tiere

0,90

0,60

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz, Äste oder Zweige zum Klettern; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 25-28 ºC; lokal bis 36 ºC, nachts 20-23ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

ein Drittel des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: im Winter für etwa 2 Monate Absenkung der Tagestemperatur um ca. 5 ºC und Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 3-4 Stunden

 

2.2.11. Corallus enydris (Gartenboa)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,10

0,40

0,05

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,10

1-2 Tiere, 100-150 cm

0,90

1,00

0,20

1-2 adulte Tiere

1,20

1,50

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Kletteräste, Wasserbecken, Beleuchtung als Wärmequelle, bei Bedarf leichte Zusatzheizung, unter Umstände als Bodenheizung zur Anhebung der Luftfeuchtigkeit

Bodengrund:

gut feuchtigkeitsspeicherndes Material wie z. B. Torf oder Erde

Temperatur:

tagsüber: 26-30 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 23-25 ºC

Beleuchtungsdauer:

12-14 Stunden pro Tag

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. die Hälfte des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden; Absenkung der Temperatur um 3-4 ºC und leichte Verringerung der Feuchtigkeit

 

2.2.12. Liasis childreni (Gefleckter Python)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,02

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,05

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,15

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; Wasserbecken zum Baden; Beleuchtung, auch als Wärmequelle; bei Bedarf leichte Zusatzheizung

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemsich oder Erde

Temperatur:

tags 25-30 ºC, lokal bis 35 ºC; nachts 23-25 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 -90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. ein Viertel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 °C

 

2.2.13. Elaphe carinata (Gekielte Kletternatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,10

1-2 Tiere, 100-150 cm

0,90

0,80

0,20

1-2 adulte Tiere

1,20

1,00

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; ausreichend dimensioniertes Wasserbecken; günstig sind mehrere verzweigte Kletteräste; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-28 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 18-22ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. ein Drittel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 3-4 Monate bei 8-15 ºC

 

2.2.14. Elaphe obsoleta spiloides (Graue Erdnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,40

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

0,90

0,80

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; günstig sind mehrere verzweigte Kletteräste; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 22-28 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 20-24°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. ein Viertel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 3-5 Monate bei 7-12 ºC

 

2.2.15. Morelia (Chondropython) viridis (Grüner Baumpython)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,10

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

0,90

1,00

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Kletteräste; Wasserbecken; Beleuchtung als Wärmequelle; bei Bedarf leichte Zusatzheizung, unter Umständen als Bodenheizung zur Anhebung der Luftfeuchtigkeit

Bodengrund:

gut feuchtigkeitsspeicherndes Material wie z. B. Torf oder Erde

Temperatur:

tagsüber 29-31 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 23-25 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

90 %

Bodenfeuchtigkeit:

Boden fast im gesamten Becken feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 º; während der Paarungszeit dürfen nicht mehrere Männchen zusammen gehalten werden, da sie sonst kämpfen und einander schwere Verletzungen zufügen können

 

2.2.16. Corallus caninus (Grüner Hundskopfschlinger)

 

Terrarium/Mindestmaßen

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,10

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,10

1-2 Tiere, 100-150 cm

0,90

1,00

0,20

1-2 adulte Tiere

1,20

1,50

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Kletteräste; Wasserbecken; Beleuchtung als Wärmequelle; bei Bedarf leichte Zusatzheizung; unter Umstände als Bodenzeitung zur Anhebung der Luftfeuchtigkeit

Bodengrund:

gut feuchtigkeitsspeicherndes Material wie z. B. Torf oder Erde

Temperatur:

tagsüber 29-31 °C, lokal bis 35 °C; nachts 23-25 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

90 %

Bodenfeuchtigkeit:

Boden fast im gesamten Becken feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 °C

 

2.2.17. Elaphe prasina (Grüne Strauchnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,30

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,60

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Äste oder Zweige zum Klettern und als Liegeplätze; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 20-27 ºC; lokal bis 32 ºC; nachts 18-21ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ein Drittel des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: je nach Herkunft der Tiere Überwinterung 1-3 Monate bei 17-20 ºC und Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-6 Stunden

 

2.2.18. Spilotes pullatus (Hühnerfresser)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1- 2 Tiere, bis 50 cm

0,20

0,40

0,05

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,15

1-2 Tiere, 100-150 cm

0,90

1,00

0,20

1-2 Tiere, 150-200 cm

1,20

1,50

0,40

1-2 adulte Tiere

1,50

1,80

0,60

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

mehrere verzweigte Kletteräste; Wasserbecken; Versteckplätze; Beleuchtung auch als Wärmequelle; bei Bedarf leichte Zusatzheizung; unter Umstände als Bodenheizung zur Anhebung der Luftfeuchtigkeit

Bodengrund:

gut Feuchtigkeit speicherndes Material wie z. B. Torf oder Erde

Temperatur:

tagsüber 24-28 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 20-24 °C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. die Hälfte des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 ºC

 

2.2.19. Elaphe helena (Indische Schmucknatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,40

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 adulte Tier

0,50

0,60

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 25-28 ºC; lokal bis 36 ºC; nachts 20-23ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ein Drittel des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: bei Tieren aus dem südlichen Teil des Verbreitungsgebiets im Winter Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden; bei Tieren aus dem Norden Überwinterung bei ca. 15 ºC für 2-3 Monate

 

2.2.20. Elaphe climacophora (Inselkletternatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,40

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

0,90

0,80

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 22-28 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 18-22ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

ein Viertel des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung je nach Herkunft der Tiere 3-5 Monate bei 5-10 ºC

 

2.2.21. Lampropeltis getulus californiae (Kalifornische Königsnatter)

 

Terrarium/Mindestmaßen

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1Tier, bis 20 cm

0,10

0,20

0,10

1 Tier, 20-50 cm

0,20

0,30

0,10

1 Tier, 50-100 cm

0,50

0,40

0,20

1 adultes Tier

0,90

0,60

0,30

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze aus Steinen oder Holz; Trinkgefäß; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde, Sand

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-28 °C; lokal bis 35 °C; nachts 18-22°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

kleinen Bereich des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: je nach Herkunft 2-5 Monate bei 8-15 °C überwintern; Achtung beim Vergesellschaften: Tiere fressen auch Schlangen und Schlangeneier! Einzelhaltung

 

2.2.22. Lampropeltis getulus getulus (Kettennatter)

 

Terrarium/Mindestmaße:

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1Tier, bis 20 cm

0,10

0,20

Einzelhaltung

1 Tier, 20-50 cm

0,20

0,30

 

1 Tier, 50-100 cm

0,50

0,40

 

1 adultes Tier

0,90

0,60

 

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde, Sand

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-28 ºC, lokal bis 35 ºC; nachts 18-22ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. ein Drittel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: je nach Herkunft 2-5 Monate bei 5-15 ºC überwintern; Schlangenfresser

 

2.2.23. Python regius (Königspython)

 

Terrarium/Mindestmaßen

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

0,90

0,70

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Kletterast; Versteckplatz; Wasserbecken; Beleuchtung als Wärmequelle; bei Bedarf leichte Zusatzheizung

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch oder Erde

Temperatur:

tagsüber 29-31 °C; lokal bis 35 °C; nachts 23-25 °C

Luftfeuchtigkeit:

60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ein Viertel des Bodens permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden und Temperaturabsenkung um 4-6 °C

 

2.2.24. Elaphe guttata (Kornnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,015

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,05

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,40

0,10

1-2 adulte Tiere

0,90

0,60

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; günstig sind mehrere verzweigte Kletteräste; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-28 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 18-22ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. ein Viertel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 2-5 Monate bei 8-15 ºC

 

2.2.25. Elaphe situla (Leopardnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,40

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,50

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,60

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze aus Steinen oder Holz; Lichtquellen, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; kleineres Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-28 °C, lokal bis 32 °C; nachts 18-22°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-70 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 4-5 Monate bei 8-12 °C

 

2.2.26. Sanzinia madagascariensis (Madagaskar – Hundskopfboa)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,10

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,10

1-2 Tiere, 100-150 cm

1,00

1,00

0,20

1-2 adulte Tiere

1,50

1,50

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz, Wasserbecken; mehrere verzweigte Kletteräste; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; bei Bedarf leichte Zusatzheizung

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 26-32 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 20-24 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

je nach geografischer Herkunft der Tiere 60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ein Viertel bis die Hälfte des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: von Oktober bis Dezember Absenkung der Tag- und der Nachttemperatur um 4-6ºC

und Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 3-4 Stunden

 

2.2.27. Lampropeltis calligaster (Prärie-Königsnatter, Maulwurfsnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde, Sand

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-28 ºC, lokal bis 35 ºC, nachts 18-22ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. ein Viertel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: je nach Herkunft 2 bis 5 Monate bei 7-15 ºC überwintern

 

2.2.28 Lampropeltis mexicana (Mexikanische Königsnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Trinkgefäß Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde, Sand

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-28 ºC, lokal bis 32 ºC; nachts 20-26ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-70 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 3-4 Monate bei 8-12 ºC; Futterpause

 

2.2.29. Elaphe volpina (Fuchsnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,40

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

0,90

0,80

0,30

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze aus Steinen oder Holz; günstig sind mehrere verzweigte Kletteräste; ausreichend dimensioniertes Wasserbecken; Lichtquellen, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 22-28 °C, lokal bis 32 °C; nachts 16-20°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. die Hälfte des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 4-5 Monate bei 4-10 °C

 

2.2.30. Elaphe bimaculata (Zweifleckennatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,15

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze aus Steinen oder Holz; Lichtquellen, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; kleineres Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-30 °C, lokal bis 35 °C; nachts 18-22°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: 3-4 Monate Überwinterung bei 8-12 °C

 

2.2.31. Heterodon platyrhinos (Östliche Hakennatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen, Rinde oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

höhere Schicht aus Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 23-28 ºC, lokal bis 35 ºC, nachts 18-20°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

ein Drittel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: je nach Herkunft der Tiere 3-5 Monate bei 4-12 ºC

 

2.2.32. Thamnophis sirtalis sirtalis (Östliche Strumpfbandnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß und Bademöglichkeit

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-30 °C; lokal bis 38 °C; nachts 18-24°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ein Drittel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: je nach Herkunft 2-5 Monate bei 2-15 °C

 

2.2.33. Elaphe persica (Persische Kletternatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,40

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,60

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-29 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 18-23°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. ein Viertel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 3-4 Monate bei 5-8 ºC

 

2.2.34. Elaphe erythrura (Philippinen-Kletternatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,40

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,50

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

1,00

0,80

0,30

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 25-28 ºC; lokal bis 36 ºC; nachts 18-23 ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ein Drittel des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: im Winter Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden

 

2.2.35. Bogertophis (Elaphe) subocularis (Trans-Pecos – Rattennatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20cm

0,10

0,40

0,10

1-2 Tiere, 20-50cm

0,20

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100cm

0,50

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

0,90

0,80

0,30

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; kleines Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-28 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 20-25ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

40-70 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 3-4 Monate bei 10-15 ºC

 

2.2.36. Epicrates cenchria cenchria (Rebenbogenboa)

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,40

0,20

1-2 adulte Tiere

0,90

0,80

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze; Wasserbecken zu Baden; Beleuchtung als Wärmequelle; bei Bedarf leichte Zusatzheizung

Bodengrund:

gut feuchtigkeitsspeicherndes Material wie z. B. Torf oder Erde

Temperatur:

tagsüber 29-31 °C; lokal bis 35 °C; nachts 23-25 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. die Hälfte des Bodens feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 °C

 

2.2.37. Elaphe porphyracea coxi (Rote Thailand-Bambusnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen, Rinde oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

höhere Schicht aus Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 20-25 ºC; lokal bis 30 ºC; nachts 18-20°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. die Hälfte des Bodengrundes permanent feucht, aber nicht nass halten

 

Besondere Hinweise: im Winter Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 3-4 Stunden

 

2.2.38. Liasis mackloti savuensis (Savu-Python)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,40

0,40

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,80

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

1,20

0,80

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; Wasserbecken zum Baden; feuchtes Moos; Lichtquelle – die auch die notwendige Wärme produziert; Zusatzheizung; Bodenheizung, Wasserbecken zum Baden.

Bodengrund:

Torf, Erde, Moos

Temperatur:

Tag 28-32 ºC; lokal bis 36 ºC; Strahlungswärme; nachts 25-27 ºC

Luftfeuchtigkeit:

90 %

Bodenfeuchtigkeit:

50 % des Bodens feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden und Absenkung der Tagestemperatur um 3-4 °C

 

2.2.39. Elaphe taeniura (Schönnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,40

0,10

1-2 Tiere, 100-150 cm

1,20

0,60

0,40

1-2 adulte Tiere

1,50

0,80

0,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze aus Steinen oder Holz; ausreichend dimensioniertes Wasserbecken; günstig sind mehrere verzweigte Kletteräste; Lichtquellen, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert.

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-28 °C, lokal bis 35 °C; nachts 18-22°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. ein Drittel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: je nach Herkunft 2-4 Monate bei 10-15 °C; bei den tropischen Unterarten Elaphe taeniuraridleyi und Elaphe taeniura grabowskyi nur Temperaturabsenkung um 2-4 °C

 

2.2.40. Elaphe obsoleta obsoleta (Schwarze Erdnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,40

0,20

1-2 adulte Tiere

0,90

0,60

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; günstig sind mehrere verzweigte Kletteräste; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 22-28 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 18-22ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. ein Viertel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 3-5 Monate bei 4-8 ºC

 

2.2.41. Lampropeltis triangulum sinaloae (Sinaloa-Königsnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Trinkgefäß; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde, Sand

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 22-28 ºC, lokal bis 35 ºC; nachts 18-24ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

65-85 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. ein Viertel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: 2-3 Monate bei 10-15 ºC überwintern; Achtung beim Vergesellschaften, Tiere fressen auch Schlangen und Schlangeneier!

 

2.2.42. Python molurus pimbura (Sri Lanka Tigerpython)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,40

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,80

0,60

0,20

1-2 Tiere, 100-150 cm

1,20

1,20

0,40

1-2 adulte Tiere

2,00

1,80

0,80

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

starker Kletterast; Versteckplatz; ausreichend dimensioniertes Wasserbecken; Beleuchtung als Wärmequelle; bei Bedarf leichte Zusatzheizung

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch oder Erde

Temperatur:

Tag 29-31 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 23-25 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden

Bodenfeuchtigkeit:

die Hälfte des Bodens permanent leicht feucht halten

 

2.2.43. Elaphe dione (Steppennatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze aus Steinen oder Holz; Lichtquellen, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; kleineres Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-30 °C, lokal bis 35 °C; nachts 15-22°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 4-5 Monate bei 2-10 °C

 

2.2.44. Elaphe radiata (Strahlennatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,20

1-2 adulte Tier

1,00

0,80

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 25-28 ºC; lokal bis 36 ºC; nachts 20-23ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ein Drittel des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: bei Tieren aus dem südlichen Teil des Verbreitungsgebiets im Winter Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden; bei Tieren aus dem Norden Überwinterung bei ca. 15 ºC für 2-3 Monate

 

2.2.45. Acrantophis dumerili (Südliche Madagaskar-Boa)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

1,00

0,80

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; Wasserbecken zum Baden; starker Kletterast; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; bei Bedarf leichte Zusatzheizung

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde, unter Umständen gemischt mit Rindenmulch

Temperatur:

tagsüber 25-30 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 22-24 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. ein Drittel des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden und Absenkung der Temperatur um 4-6 ºC für 6-8 Wochen

 

2.2.46. Lampropeltis alterna (Transpecos-Königsnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze aus Steinen oder Holz; Trinkgefäß; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde, Sand

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-28 °C; lokal bis 32 °C; nachts 20-26°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-70 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 3-4 Monate bei 8-12 °C

 

2.2.47. Elaphe scalaris (Treppennatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,40

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

0,90

0,80

0,30

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 25-30 ºC; lokal bis 38 ºC; nachts 18-23ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 3-5 Monate bei 7-12 ºC

 

2.2.48. Elaphe quatuorlineata (Vierstreifennatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,40

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

0,90

0,80

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze aus Steinen oder Holz; Lichtquellen, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 24-28 °C, lokal bis 32 °C; nachts 18-22°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: 3-4 Monate bei 8-12 °C

 

2.2.49. Liasis albertisii (Weißlippenpython)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,40

0,10

1-2 Tiere, 100-150 cm

1,00

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

1,50

0,80

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze, Wasserbecken zum Baden, feuchtes Moos; Beleuchtung als Wärmequelle, bei Bedarf leichte Zusatzheizung

Bodengrund:

Torf oder Erde

Temperatur:

tagsüber 30-32 ºC; lokal bis 36 ºC durch Strahlungswärme, nachts 20-22 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

90 %

Bodenfeuchtigkeit:

Boden im größten Teil des Beckens feucht aber nicht nass halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um ca. 4 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 ºC; Vorsicht beim Zusammenhalten mehrerer Tiere, es können Territorialkämpfe mit daraus resultierenden Verletzungen auftreten

 

2.2.50. Heterodon nasicus (Westliche Hakennatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,20

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,30

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen, Rinde oder Holz; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; kleines Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

höhere Schicht aus Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 23-28 ºC, lokal bis 35 ºC, nachts 18-20°C

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50-70 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: je nach Herkunft der Tiere 3-5 Monate bei 5-12 ºC; bei Nachzucht vor Eiablage Weibchen allein halten, da die Tiere auch Schlangeneier fressen

 

2.2.51. Elaphe frenata (Zügelnatter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,10

0,30

0,10

1-2 Tiere, 20-50 cm

0,20

0,40

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,60

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus Steinen oder Holz; Äste oder Zweige zum Klettern und als Liegeplätze; günstig ist ein Versteck zwischen den Zweigen; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; Wasserbecken als Trinkgefäß

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde

Temperatur:

während der Aktivitätsperiode tagsüber 20-25 ºC; lokal bis 32 ºC; nachts 18-20ºC

Beleuchtungsdauer:

während der Aktivitätsperiode täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ein Drittel des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Tiere trinken vorzugsweise von Tropfen, daher regelmäßig sprühen; nicht zu warm halten, da die Tiere sonst meist im Wasserbecken liegen und dadurch Hautschädigungen bekommen können; je nach Herkunft der Tiere Überwinterung 1-3 Monate bei 17-20 ºC

 

2.2.52. Acrantophis madagascariensis (Nördliche Madagaskar-Boa)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,20

0,30

0,10

1-2 Tiere, 50-100 cm

0,50

0,40

0,10

1-2 Tiere, 100-150 cm

0,90

0,60

0,20

1-2 Tiere, 150-200 cm

1,20

0,80

0,40

1-2 adulte Tiere

1,50

1,20

0,60

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; zum Baden ausreichend dimensioniertes Wasserbecken; starken Kletterast; Lichtquelle, die gleichzeitig auch die notwendige Wärme produziert; bei Bedarf leichte Zusatzheizung

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch, Erde, unter Umständen gemischt mit Rindenmulch

Temperatur:

tagsüber 26-32 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 22-24 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

ca. die Hälfte des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 ºC für 6-8 Wochen

 

2.2.53. Morelia argus (Teppichpython)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 100 cm

0,50

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

1,50

1,50

0,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplätze; Wasserbecken zum Baden; starke verzweigte Kletteräste; Licht kombiniert mit Wärmestrahlung; Bodenheizung in Teilbereichen mit Oberflächentemperaturen von 22° bis 25°C;

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch oder Erde

Temperatur:

26° bis 32°C im Strahlungsbereich bis 35°C; nächtliche Abkühlung auf 20° bis 24°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 90 %

Bodenfeuchtigkeit:

Die Hälfte der Bodenfläche ist feucht zu halten.

 

Besondere Hinweise: Im Winter Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-4 Stunden

 

2.2.54. Python molurus bivittatus (Dunkler Tigerpython)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 100 cm

1,00

1,0

0,40

1-2 adulte Tiere

2,00

1,8

0,80

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Raumstrukturen mit Wurzeln, Steinen, starken Hölzern; Licht, kombiniert mit Wärmestrahlung; Wasserbecken zum Baden; Bodenheizung in Teilbereichen mit Oberflächentemperaturen von 22° bis 25° C

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch oder Erde

Temperatur:

24° bis 30°C, im Strahlungsbereich bis 35° C; nachts 20° bis 24°C;

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 90 %

Bodenfeuchtigkeit:

Die Hälfte des Bodens ist feucht zu halten.

 

2.2.55. Liasis amethystinus (Amethystpython)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 100 cm

1,00

1,20

0,40

1-2 adulte Tiere

2,00

1,80

0,80

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Raumstrukturen mit Wurzeln, Steinen und starken Hölzern;

Bodengrund:

Wasserbecken zum Baden; Licht kombiniert mit Wärmestrahlung; in Teilbereichen Bodenheizung mit Oberflächentemperaturen von 22° bis 25°C.

Temperatur:

Torf, Torf-Sand-Gemisch oder Erde 24° bis 30°C; im Strahlungsbereich bis 35°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 90 %

Bodenfeuchtigkeit:

Die Hälfte des Bodens ist feucht zu halten.

 

2.2.56. Eunectes notaeus (Gelbe oder Süd-Anakonda)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 100 cm

0,80

0,80

0,40

1-2 adulte Tiere

1,80

1,50

0,80

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Geräumiges Wasserbecken; Raumstrukturen mit Wurzeln, Steinen und starken Hölzern. Licht kombiniert mit Wärmestrahlung; in Teilbereichen Bodenheizung mit Oberflächentemperaturen von 22° bis 25° C

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch oder Erde

Temperatur:

24° bis 30°C im Strahlungsbereich bis 35°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 90 %

Bodenfeuchtigkeit:

Die Hälfte des Bodens ist feucht zu halten.

 

Besondere Hinweise: Die Art legt häufig im Winter eine freiwillige Futterpause ein

 

2.2.57. Python sebae (Felsenpython)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 100 cm

0,80

0,80

0,30

1-2 adulte Tiere

3,50

1,80

1,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Raumstrukturen mit Wurzeln, Steinen und starken Hölzern; Wasserbecken zum Baden; Licht kombiniert mit Wärmestrahlung; In Teilbereichen Bodenheizung mit Oberflächentemperaturen von 22° bis 25° C

Bodengrund:

Torf, Sand-Torf-Gemisch oder Erde

Temperatur:

24° bis 30° C; im Strahlungsbereich bis 35°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 80 %

Bodenfeuchtigkeit:

Die Hälfte des Bodens ist feucht zu halten

 

2.2.58. Python reticulatus (Netzpython)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 100 cm

1,00

1,00

0,40

1-2 adulte Tiere

3,50

1,80

1,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Raumstrukturen mit Wurzeln, Steinen und starken Hölzern; geräumiges Wasserbecken zum Baden; Licht kombiniert mit Wärmestrahlung; in Teilbereichen Bodenheizung mit Oberflächentemperaturen von 22° bis 25° C;

Bodengrund:

Torf, Sand-Torf-Gemisch oder Erde

Temperatur:

24° bis 30°C; im Strahlungsbereich bis 35°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 90 %

Bodenfeuchtigkeit:

Die Hälfte des Bodens ist feucht zu halten

 

2.2.59. Eunectes murinus (Grüne Anakonda)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 100 cm

0,80

0,80

0,40

1-2 adulte Tiere

3,50

1,80

1,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Sehr geräumiges Wasserbecken; Raumstrukturen mit Wurzeln, Steinen und starken hölzern; Licht kombiniert mit Wärmestrahlung; In Teilbereichen Bodenheizung mit Oberflächentemperaturen von 22° bis 25° C;

Bodengrund:

Torf, Sand-Torf-Gemisch oder Erde

Temperatur:

24° bis 30°; im Strahlungsbereich bis 35°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 90 %

Bodenfeuchtigkeit:

Die Hälfte des Bodens ist feucht zu halten

 

2.3. Spezielle Haltungsbedingungen für Giftschlangen

2.3.1. Crotalus atrox (Texas-Klapperschlange)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,40

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

2,00

1,20

0,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Raumstrukturen mit Steinen und Ästen; Leuchten mit Tageslichtspektrum und lokaler Wärmestrahler;Trinkgefäß

Bodengrund:

Sand oder Sand-Torf-Gemisch

Temperatur:

22°bis 25°; im Strahlungsbereich bis 35°C

Beleuchtungsdauer:

10 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50 bis 70 %

Bodenfeuchtigkeit:

Boden soll nach dem täglichen Sprühen mit Wasser wieder trocknen.

 

Besondere Hinweise: Je nach Herkunft ist eine entsprechende Winterpause zu ermöglichen

 

2.3.2.Crotalus durissus (Tropische Klapperschlange)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,40

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

2,00

1,20

0,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Raumstrukturen mit Steinen und Ästen; Trinkgefäß; Leuchten mit Tageslichtspektrum und lokale Wärmestrahlung.

Bodengrund:

Sand oder Sand-Torf-Gemisch

Temperatur:

24° bis 28° C; im Strahlungsbereich bis 35°C

Beleuchtungsdauer:

10 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50 bis 70 %

Bodenfeuchtigkeit:

Boden muss nach täglichen Sprühen abtrocknen

 

2.3.3. Bitis arietans (Puffotter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,40

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

2,00

1,20

0,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Raumstrukturen mit Steinen und Ästen; Trinkgefäß; Leuchten mit Tageslichtspektrum, lokale Wärmestrahlung; Wasserbecken, gelegentliches Baden muss möglich sein

Bodengrund:

Sand oder Sand-Torf-Gemisch

Temperatur:

22° bis 28°C; im Strahlungsbereich bis 35°C

Beleuchtungsdauer:

10 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50 bis 70 %

Bodenfeuchtigkeit:

Boden muss nach täglichem sprühen wieder abtrocknen.

 

Besondere Hinweise: Je nach Herkunft ist eine entsprechende Winterpause zu ermöglichen

 

2.3.4. Bitis gabonica (Gabonviper)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,40

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

2,00

1,20

0,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Raumstrukturen mit Steinen und Ästen; Wasserbecken, das gelegentliches Baden ermöglicht; Leuchten mit Tageslichtspektrum und lokale Wärmestrahlung.

Bodengrund:

Sand-Torf-Gemisch oder Torf mit Laubeinstreu

Temperatur:

24° bis 28°C; im Strahlungsbereich bis 35°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

70 bis 90 %

Bodenfeuchtigkeit:

Die hälfte der Bodenfläche muss feucht sein

 

Besondere Hinweise: Typischer Waldbewohner der mit gedämpftem Licht vorlieb nimmt

 

2.3.5. Cerastes cerastes (Hornotter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 40 cm

0,20

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,60

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Wenig Raumstrukturen mit Steinen oder Rinden; Leuchten mit Tageslichtspektrum; lokale Wärmestrahlung;

Bodengrund:

lockerer Sand, mind. 10 cm hoch

Temperatur:

20° bis 28° C, Nachtabsenkung auf 18 ° bis 22°

Beleuchtungsdauer:

10 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

40 bis 60 %

Bodenfeuchtigkeit:

Ein viertel des Sandes muss immer feucht gehalten werden

 

Besondere Hinweise: Eine entsprechende Winterpause ist einzuhalten, diese Art trinkt durch Aufschlecken der Sprühtropfen auf Steinen und Körper, tägliches Sprühen von Wasser nötig

 

2.3.6. Sistrurus miliaris (Zwergklapperschlange)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 40 cm

0,20

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,60

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Raumstrukturen mit Steinen und Ästen; Leuchten mit Tageslichtspektrum und lokale Wärmestrahlung Trinkbecken;

Bodengrund:

Sand oder Sand-Torf-Gemisch;

Temperatur:

24° bis 28° C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 80%

Bodenfeuchtigkeit:

Ein viertel des Bodens muss stets feucht gehalten werden

 

Besondere Hinweise: Eine entsprechende Winterruhe ist einzuhalten

 

2.3.7. Naja naja kaouthia (Monokelkobra)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 60 cm

0,50

0,60

0,20

1-2 adulte Tiere

3,00

1,50

0,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Raumstrukturen mit Steinen, Wurzeln und Hölzern; Leuchten mit tageslichtähnlichem Spektrum, lokale Wärmestrahlung Bodenheizung mit Oberflächentemperaturen von 22° bis 25°C; Wasserbecken, das auch das Baden ermöglicht

Bodengrund:

Torf, Sand-Torf-Gemisch und/oder Rindenschnitzel

Temperatur:

24° bis 30°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 80 %

Bodenfeuchtigkeit:

Der Boden ist stets leicht feucht zu halten

 

2.3.8. Trimeresurus albolabris (Weißlippen-Lanzenotter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 40 cm

0,20

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

1,50

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Gute Klettermöglichkeit mit verzweigten Ästen: Leuchten mit Tageslichtspektrum und lokale Wärmestrahlung Trinkbecken; Kräftige Bepflanzung möglich.

Bodengrund:

Torf, Torf-Sand-Gemisch

Temperatur:

24° bis 30°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

70 bis 90%

Bodenfeuchtigkeit:

Boden muss zur Erhaltung der Luftfeuchtigkeit immer feucht sein.

 

Besondere Hinweise: Typischer Baumbewohner

 

2.3.9. Trimeresurus wagleri (Waglers Lanzenotter)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 40 cm

0,20

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

1,50

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Gute Klettermöglichkeiten mit verzweigten Ästen; Leuchten mit Tageslichtspektrum und lokale Wärmestrahlung; Trinkbecken; kräftige Bepflanzung möglich

Bodengrund:

Torf oder Torf-Sand-Gemisch

Temperatur:

24° bis 30°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

70 bis 90 %

Bodenfeuchtigkeit:

Boden muss zur Erhaltung der Luftfeuchtigkeit immer feucht sein.

 

Besondere Hinweise: Typischer Baumbewohner

 

3. Mindestanforderungen an die Haltung von Echsen

3. 1. Allgemeine Haltungsbedingungen

 

(1) Den unterschiedlichen Bedürfnissen der einzelnen Tierarten im Jahresverlauf ist in Abhängigkeit von Alter, Reproduktionsstatus und Jahreszeit (Winterruhe, Ruhephasen bei tropischen Arten) Rechnung zu tragen.

(2) Bei der Klimatisierung der Gehege ist ein artspezifisches Mikroklima im Haltungssystem mit Temperatur- und Feuchtigkeitsgradienten, die den Tieren eine entsprechende Auswahl bieten, einzurichten.

(3) Die nachfolgenden Angaben sind Mindestmaße die das Terrarium in denen die Tiere gehalten werden aufweisen muss.

 

3.2. Spezielle Haltungsbedingungen

3.2.1. Physignathus lesueurii (Australische Wasseragame)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 40 cm

0,60

0,80

0,20

1-2 Tiere, 40-60 cm

1,20

1,20

0,50

1-2 adulte Tiere

2,00

2,00

1,00

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; mehrere Kletteräste; großes, auch zum Baden geeignetes Wasserbecken; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 27-30 °C; lokal bis 35 °C; nachts 20-22 °C; Wassertemperatur tagsüber um 25 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

die Hälfte des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: je nach Herkunft der Tiere Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-6 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-10 °C; nicht mehr als ein adultes Männchen je Terrarium halten, da die Tiere territorial sind

 

3.2.2. Pogona barbatus (Bartagame)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 12 cm

0,40

0,40

0,10

1-2 Tiere, 12-20 cm

0,60

0,50

0,20

1-2 Tiere, 20-40 cm

0,80

0,60

0,30

1-2 adulte Tiere

1,00

0,80

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; Steine, die den Tieren Sichtschutz voreinander geben; Trinkgefäß; starke Lichtquelle, die auch die notwendige Wärme produziert; UVStrahler

Bodengrund:

Sand, Sand-Lehm-Gemisch

Temperatur:

tagsüber 25-33 °C; lokal bis 45 °C; nachts 18-22 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

50-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: für ca. zwei Monate Verkürzung der Beleuchtungsdauer auf 6-8 Stunden und Absenkung der Temperatur auf 15-20 °C; nicht mehr als ein adultes Männchen je Terrarium halten, da die Tiere territorial sind

 

3.2.3. Siliqua scincoides scincoides (Blauzungenskink)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,40

0,40

0,20

1-2 Tiere, 20-35 cm

0,50

0,50

0,30

1-2 adulte Tiere

0,60

0,60

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; Steine und Wurzelstock, die den Tieren Sichtschutz voreinander geben; kleines Wasserbecken als Trinkgefäß; starke Lichtquelle, die auch die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Sand, Sand-Lehm-Gemisch

Temperatur:

tagsüber 25-33 °C; lokal bis 45 °C; nachts 18-22 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

50-70 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: je nach Herkunft der Tiere Absenkung der Temperatur auf 6-10 °C für 2-4 Monate; Vorsicht bei Vergesellschaftung mehrere Tiere – sie können territorial sein

 

3.2.4. Lguana iguana (Grüner Leguan)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 40 cm

0,60

0,80

0,20

1-2 Tiere, 40-70 cm

1,20

1,20

0,40

1-2 Tiere, 70-100 cm

2,00

1,50

0,70

1-2 adulte Tiere

3,00

1,80

1,00

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; mehrere Kletteräste; großes, auch zum Baden geeignetes Wasserbecken; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 27-30 °C; lokal bis 38 °C; nachts 22-24 °C; Wassertemperatur um 25°C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

die Hälfte Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 °C; nicht mehr als ein adultes Männchen je Terrarium halten, da die Tiere territorial sind; Vorsicht im Umgang mit nicht an Menschen gewähnten Tieren – Verletzungsgefahr!

 

3.2.5. Chlamydosaurus kinii (Kragenechse)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 40 cm

0,60

0,80

0,10

1-2 Tiere, 40-60 cm

1,20

1,20

0,20

1-2 adulte Tiere

2,00

1,80

0,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; mehrere Kletteräste; Wasserbecken als Trinkgefäß; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 27-30 °C, lokal bis 35 °C; nachts 20-24 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

ein Viertel des Bodengrundes permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 °C; nicht mehr als ein adultes Männchen je Terrarium halten, da die Tiere territorial sind

 

3.2.6. Cyclura nubila (Kuba-Felsenleguan)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 40 cm

1,00

0,60

0,30

1-2 Tiere, 40-70 cm

2,00

1,00

0,50

1-2 Tiere, 70-100 cm

3,00

1,50

1,00

1-2 adulte Tiere

5,00

1,80

2,00

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

mehrere robuste, nicht durch die Tiere zerlegbare Verstecke und Steine, die den Tieren Sichtschutz voreinander geben; kleines, fest verankertes Wasserbecken; starke Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UVStrahler

Bodengrund:

Sand, Sand-Lehm-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 25-35 °C; lokal bis 45 °C; nachts 22-24 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

45-60 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: für 2 Monate Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3- Stunden und Absenkung der Tagestemperatur um 3-5 °C; nicht mehr als ein adultes Männchen je Terrarium halten, da die Tiere territorial sind

 

3.2.7. Eublenpharis macularius (Leopardgecko)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 10 cm

0,10

0,30

0,10

1-2 Tiere, 10-15 cm

0,30

0,40

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,40

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; kleines Wasserbecken als Trinkgefäß; Lichtquelle, die auch die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Sand, Sand-Lehm-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 28-32 °C; lokal bis 35 °C; nachts 20-22 °C;

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

45-60 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Überwinterung: ca. 2 Monate bei 15-18 °C

 

3.2.8. Phelsuma madagascariensis (Madagaskar-Taggecko)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 10 cm

0,10

0,50

0,05

1-2 Tiere, 10-15 cm

0,30

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

0,50

0,80

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; mehrere verzweigte Kletteräste; Wasserbecken; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 27-32 °C; lokal bis 35 °C; nachts 20-22 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

die Hälfte Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 °C; nicht mehr als ein adultes Männchen je Terrarium halten, da die Tiere territorial sind

 

3.2.9. Cyclura cornuta (Nashornleguan)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 40 cm

1,00

0,60

0,30

1-2 Tiere, 40-70 cm

2,00

1,00

0,50

1-2 Tiere, 70-100 cm

3,00

1,50

2,00

1-2 adulte Tiere

5,00

1,80

2,00

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

mehrere robuste, nicht durch die Tiere zerlegbare Verstecke und Steine, die den Tieren Sichtschutz voreinander geben; kleines, fest verankertes Wasserbecken; starke Lichtquelle, die auch die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Sand, Sand-Lehm-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 25-35 °C; lokal bis 45 °C; nachts 22-24 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

45-60 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: für 2 Monate Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden und Absenkung der Tagestemperatur um 3-5 °C; nicht mehr als ein adultes Männchen je Terrarium halten, da die Tiere territorial sind

 

3.2.10. Varanus niloticus (Nilwaran)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

Wasseranteil m²

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

Grundfläche m²

Wasserfläche m²

1-2 Tiere, bis 30 cm

0,60

0,50

0,50

0,50

0,50

1-2 Tiere, bis 60 cm

2,00

1,00

1,00

1,00

1,00

1-2 adulte Tiere

6,00

1,50

1,80

1,00

1,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; Steinhöhle; Holz; robuste, flacher Kletterast; beheiztes Badebecken; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Sand, Kies, Lehm-Sand-Gemisch

Temperatur:

tagsüber 26-28 °C; lokal bis 35 °C; nachts 23-25 °C; Wassertemperatur 26 °C; nachts 24-25 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 8-12 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %

Bodenfeuchtigkeit:

Teil des Behälters leicht befeuchtet

 

3.2.11. Uromastyx acanthinurus (Nordafrikanische Dornschwanzagame)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 12 cm

0,40

0,40

0,20

1-2 Tiere, 12-20 cm

0,60

0,50

0,30

1-2 adulte Tiere

1,00

0,60

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

mehrere robuste, nicht durch die Tiere zerlegbare Verstecke und Steine, die den Tieren Sichtschutz voreinander geben; kleines, fest verankertes Wasserbecken; starke Lichtquelle, die auch die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Sand, Sand-Lehm-Gemisch

Temperatur:

tagsüber 25-35 °C; lokal bis 45 °C; nachts 18-22 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

45-60 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: für 3-4 Monate Verkürzung der Beleuchtungsdauer auf 6-8 Stunden und Absenkung der Temperatur auf 15-20 °C; nicht mehr als ein adultes Männchen je Terrarium halten, das die Tiere territorial sind

 

3.2.12. Varanus indicus (Pazifikwaran)

 

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

Wasseranteil m²

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

Grundfläche m²

Wasserfläche m²

1-2 Tiere, bis 30 cm

0,50

0,50

0,30

0,20

0,20

1-2 Tiere, bis 60 cm

1,50

1,00

1,00

0,50

0,50

1-2 adulte Tiere

3,00

1,60

1,80

1,00

1,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; Holz, Rinde; robuste Kletteräste; beheiztes Badebecken; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf-Rindenmulch, Moos

Temperatur:

tagsüber 25-28 °C; lokal bis 32 °C; nachts 23-25 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 8-12 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

40-50 % der Bodenfläche feucht halten

 

3.2.13. Physignathus cocincinus (Grüne Wasseragame)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 40 cm

0,60

0,80

0,20

1-2 Tiere, 40-60 cm

1,20

1,20

0,50

1-2 adulte Tiere

2,50

1,80

1,00

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; mehrere Kletteräste; großes, auch zum Baden geeignetes Wasserbecken; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 27-30 °C; lokal bis 35 °C; nachts 20-22 °C; Wassertemperatur tagsüber um 25°C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

die Hälfte des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 °C; nicht mehr als ein adultes Männchen je Terrarium halten, da die Tiere territorial sind

 

3.2.14. Varanus timorensis (Timorwaran)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 30 cm

0,50

0,80

0,30

1-2 adulte Tiere

1,00

1,00

0,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Bepflanzung (robuste Pflanzen); Kletteräste; großes, auch zum Baden geeignetes Wasserbecken; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler; Versteckmöglichkeit

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde, Rindenmulch, Moos

Temperatur:

tagsüber 25-28 °C; lokal bis 32 °C; nachts 23-25 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 8-12 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

40-50 % der Bodenfläche feucht halten

 

3.2.15. Varanus prasinus (Smaragdwaran)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 30 cm

0,50

0,80

0,30

1-2 adulte Tiere

1,50

1,00

0,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Bepflanzung (robuste Pflanzen); Kletteräste; großes, zum Baden geeignetes Wasserbecken; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde, Rindenmulch, Moos

Temperatur:

tagsüber 25-28 °C; lokal bis 32 °C; nachts 23-25 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 8-12 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

40-50 % der Bodenfläche feucht halten

 

3.2.16. Varanus exanthematicus (Steppenwaran)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,50

0,40

0,10

1-2 Tiere, bis 40 cm

1,50

1,00

0,50

1-2 adulte Tiere

3,00

1,60

1,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz aus festverankerten Steinen oder Holz; Trinkgefäß; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Sand, Lehmerde

Temperatur:

tagsüber 28-30 °C; lokal 30-40 °C; nachts 23-26 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 8-12 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

50-70 %

Bodenfeuchtigkeit:

Teil des Behälters leicht befeuchtet

 

3.2.17. Basiliscus plumifrons (Stirnlappenbasilisk)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 20 cm

0,40

0,50

0,10

1-2 Tiere, 20-40 cm

0,60

0,80

0,20

1-2 Tiere, 40-60 cm

1,20

1,20

0,40

1-2 adulte Tiere

2,00

1,80

1,00

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; mehrere Kletteräste; großes, auch zum Baden geeignetes Wasserbecken; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 27-30 °C; lokal bis 35 °C; nachts 23-24 °C; Wassertemperatur um 25°C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

die Hälfte des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 °C; nicht mehr als ein adultes Männchen je Terrarium halten, da die Tiere territorial sind

 

3.2.18. Pogona vitticeps (Streifenkopf-Bartagame)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 12 cm

0,40

0,40

0,10

1-2 Tiere, 12-20 cm

0,60

0,50

0,20

1-2 Tiere, 20-40 cm

0,80

0,60

0,30

1-2 adulte Tiere

1,00

0,80

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; Steine, die den Tieren Sichtschutz voreinander geben; kleines Wasserbecken als Trinkgefäß; starke Lichtquelle, die auch die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Sand, Sand-Lehm-Gemisch

Temperatur:

tagsüber 25-33 °C; lokal bis 45 °C; nachts 18-22 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

45-65 %

Bodenfeuchtigkeit:

einen kleinen Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: für ca. zwei Monate Verkürzung der Beleuchtungsdauer auf 6-8 Stunden und Absenkung der Temperatur auf 15-20 °C; nicht mehr als ein adultes Männchen je Terrarium halten, da die Tiere territorial sind

 

3.2.19. Hydrosaurus amboinensis (Segelechse)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 40 cm

0,60

0,80

0,20

1-2 Tiere, 40-60 cm

1,20

1,20

0,50

1-2 adulte Tiere

2,00

1,80

1,00

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; mehrere Kletteräste; großes, auch zum Baden geeignetes Wasserbecken; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 27-30 °C; lokal bis 35 °C; nachts 22-24 °C; Wassertemperatur um 25°C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

die Hälfte Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden und Absenkung der Temperatur um 3-4 °C; nicht mehr als ein adultes Männchen je Terrarium halten, da die Tiere territorial sind

 

3.2.20. Coruzia zebrata (Salomonen-Riesenskink)

 

Terrarium/Mindestmaßen

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 35 cm

0,60

0,80

0,15

1-2 Tiere, 35-50 cm

0,80

1,20

0,30

1-2 adulte Tiere

1,00

1,50

0,50

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Versteckplatz; mehrere Kletteräste; Wasserbecken; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 27-30 °C, lokal bis 35 °C; nachts 23-24 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

70-90 %

Bodenfeuchtigkeit:

die Hälfte des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden

 

3.2.21. Varanus salvator (Bindenwaran)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 60 cm

1,00

1,00

0,40

jedes adulte Tier

3,00

1,50

 

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Raumstrukturen mit Steinen Wurzeln und Hölzern bei guter Verankerung; Leuchten mit Tageslichtspektrum lokale Wärmestrahlung Geräumiges Wasserbecken zum Baden; UV-Strahler; Teilbereiche mit Bodenheizung mit Temperaturen von 22° bis 25°

Bodengrund:

Sand

Temperatur:

24° bis 30° C,im Strahlungsbereich bis 35°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

70 bis 90 %

Bodenfeuchtigkeit:

Sandboden muss täglich feucht gemacht werden

 

Besondere Hinweise: Jungtieren müssen Klettermöglichkeiten angeboten werden

 

3.2.22. Varanus niloticus (Nilwaran) (Anm.: aufgehoben durch BGBl. II NR. 57/2012)

 

3.2.23. Varanus griseus (Wüstenwaran)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,60

0,80

0,30

jedes adulte Tier

2,00

1,50

 

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Raumstrukturen mit Steinen oder Hölzern, Leuchten mit tageslichtähnlichem Spektrum und lokale Wärmestrahlung: UV-Strahler; geräumiges Badebecken, in Teilbereichen Bodenheizung mit Oberflächentemperaturen von 25°C

Bodengrund:

Sand

Temperatur:

24° bis 30° C im Strahlungsbereich bis 35 °C

Beleuchtungsdauer:

10 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 80%

Bodenfeuchtigkeit:

Ein Viertel des Bodens muss stets feucht sein

 

Besondere Hinweise: Je nach Herkunft können bei guter Versteckmöglichkeit Nachtabsenkungen der Temperatur bis 20° angebracht sein.

 

3.2.24. Varanus gouldi (Goulds Waran)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 50 cm

0,60

0,80

0,30

jedes adulte Tier

2,00

1,50

 

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Raumstrukturen mit steinen und Hölzern bei guter Verankerung; Leuchten mit tageslichtähnlichem Spektrum und lokaler Wärmestrahlung; UV-Strahler Trinkbecken

Bodengrund:

Sand

Temperatur:

24° bis 30°; im Strahlungsbereich bis 35°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

50 bis 70 %

Bodenfeuchtigkeit:

Boden muss 15 Minuten nach täglichem leichtem Sprühen wieder trocken sein

 

4. Mindestanforderungen an die Haltung von Chamäleons

4. 1. Allgemeine Haltungsbedingungen

 

(1) Die nachfolgenden Empfehlungen gelten für die Pflege erwachsener Tiere. Sie sind sinngemäß für die Aufzucht junger Tiere anzuwenden, deren Ansprüche jedoch deutlich abweichen können.

(2) Chamäleons sind für einen „Einstieg“ in die Reptilienhaltung nicht geeignet.

(3) Für die meisten Arten sind Tagestemperaturen zwischen 20°C und 30°C erforderlich. Sehr wichtig ist für zahlreiche Chamäleon-Arten eine starke Nachtabsenkung um 5°C bis 8°C. Ruhephasen verbunden mit Lichtentzug und Temperaturabsenkung sind bei einigen Arten Voraussetzung für eine Reproduktion. Für viele Arten ist lokale Strahlungswärme erforderlich.

(4) Einige Arten von Chamäleons reagieren sehr empfindlich auf die sich leicht in einem Terrarium bildende „stehende“ Luft. Dabei handelt es sich meist um ostafrikanische Hochlandarten oder um südafrikanische Arten. Sie benötigen ständig „Frischluft“ und werden deshalb am günstigsten in Drahtkäfigen oder in Terrarien mit großen Lüftungsflächen gepflegt. Ausreichende Frischluft ist in einem Terrarium vorhanden, wenn etwa zwei Stunden nach Überbrausen des gesamten Terrariums die Feuchtigkeit nahezu vollständig verdunstet ist.

(5) Die meisten Chamäleons sind Einzelgänger. Dem muss auch bei der Pflege Rechnung getragen werden. Nur wenige Arten können dauerhaft in Paarhaltung verbleiben. Die Verträglichkeit der Tiere untereinander ist unter Aufsicht zu testen.

(6) Die Versorgung der Chamäleons mit ausreichend Wasser ist schwierig. Die Terrarien sollten täglich einmal mit Wasser überbraust werden und Tiere ab einer Gesamtlänge von 20 cm mindestens einmal wöchentlich Wasser aus der Pipette erhalten. Alternativ können Chamäleons auch täglich aus der Pipette getränkt werden.

4.2. Spezielle Haltungsbedingungen

4.2.1. Furcifer lateralis (Teppichchamäleon)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 8 cm

0,05

0,50

0,05

1-2 Tiere, 8-15 cm

0,10

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

0,60

0,80

entfällt

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

mehrere verzweigte Kletteräste; robuste Pflanzen; Strukturen, die den Tieren Sichtschutz voreinander geben; kleines Wasserbecken bzw. Tropftränke; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 22-30 ºC; lokal bis 33 ºC; nachts 20-22 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden und Absenkung der Temperatur um 4-6 ºC; da die Tiere sehr territorial sind, können Adulte und Jungtiere meist nur einzeln, in Ausnahmefällen auch paarweise gehalten werden; tränken mit Pipette; Multivitamin – Kalzium – Lösung

 

4.2.2. Chamaeleo (Terioceros) jacksonii (Dreihornchamäleon)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 10 cm

0,10

0,50

0,05

1-2 Tiere, 10-20 cm

0,40

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

0,60

0,80

0,20

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

mehrere verzweigte Kletteräste; robuste Pflanzen, Strukturen, die den Tieren Sichtschutz voneinander geben kleines Wasserbecken bzw. Tropftränke; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 20-25 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 15-18 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %; täglich sprühen

Bodenfeuchtigkeit:

größeren Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden und Absenkung der Tagestemperatur um 6-8 °C mit Verringerung der Feuchtigkeit für ca. 2 Monate im Jahr

 

4.2.3. Chamaeleo (Trioceros) hoehnelii (Helmchamäleon)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 10 cm

0,10

0,50

0,05

1-2 Tiere, 10-20 cm

0,40

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

0,60

0,80

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

gut belüftetes Becken mit mehrere verzweigte Kletteräste; robuste Pflanzen mit dichtem Blattwerk; kleines Wasserbecken bzw. Tropftränke; Lichtquelle, die in Form von einem oder mehreren nicht zu warmen Spots, UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 20-25 ºC; punktuell bis 30 ºC; nachts 5-15 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %, nachts höher

Bodenfeuchtigkeit:

größeren Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden und Absenkung der Tagestemperatur um 8-10 °C mit Verringerung der Feuchtigkeit für ca. zwei Monate im Jahr; diese Art kann in Gruppen gehaltne werden, bei Auftreten von Territorialverhalten unterlegene Tiere aus dem Becken nehmen; die Haltung in normal temperierten Wohnräumen ist nicht zu empfehlen

 

4.2.4. Chamaeleo (Trioceros) montium (Bergchamäleon)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 10 cm

0,10

0,50

0,05

1-2 Tiere, 10-20 cm

0,40

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

0,60

0,80

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

mehrere verzweigte Kletteräste; robuste Pflanzen; Strukturen, die den Tieren Sichtschutz voreinander geben; kleines Wasserbecken bzw. Tropftränke; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde, mindestens 5-10 cm hoch, da sich die Tiere manchmal eingraben

Temperatur:

tagsüber 24-27 ºC; lokal bis 35 ºC; nachts 15-18 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %, täglich, mehrmals sprühen

Bodenfeuchtigkeit:

größeren Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Von September bis November Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden und Absenkung der Tagestemperatur um 6-8 °C; von Dezember bis Februar Herabsetzung der Feuchtigkeit bei normaler Temperatur; da die Tiere territorial sind, können Adulte und Jungtiere meist nur einzeln, in Ausnahmefällen auch paarweise gehalten werden.

 

4.2.5. Chamaeleo (Terioceros) quadricornis (Vierhornchamäleon)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 10 cm

0,10

0,50

0,05

1-2 Tiere, 10-20 cm

0,40

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

0,60

0,80

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

mehrere verzweigte Kletteräste; robuste Pflanzen, Strukturen, die den Tieren Sichtschutz voneinander geben kleines Wasserbecken bzw. Tropftränke; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 20-25 ºC; lokal bis 33 ºC; nachts 10-15 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %; täglich möglichst mehrmals sprühen

Bodenfeuchtigkeit:

größeren Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden und Absenkung der Tagestemperatur um 6-8 °C mit Verringerung der Feuchtigkeit für ca. 2 Monate im Jahr; die Haltung in normal temperierten Wohnräumen ist nicht zu empfehlen; da die Tiere territorial sind, können Adulte und Jungtiere meist nur einzeln, in Ausnahmefällen auch paarweise gehalten werden

 

4.2.6. Chamaeleo calyptratus (Yemen-Chamaeleon)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 10 cm

0,10

0,50

0,05

1-2 Tiere, 10-20 cm

0,40

0,60

0,10

1-2 Tiere, 20-35 cm

0,60

0,80

0,20

1-2 adulte Tiere

0,80

1,00

0,40

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

mehrere verzweigte Kletteräste; robuste Pflanzen; kleines Wasserbecken bzw. Tropftränke; Lichtquelle, die gleichzeitig die notwendige Wärme produziert; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tags 22-32 °C; lokal bis 35 °C; nachts 20-22 °C

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

50-70 %

Bodenfeuchtigkeit:

ein Viertel des Bodengrundes permanent etwas feucht halten

 

Besondere Hinweise: Winter: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden und Absenkung der Temperatur um 4-6 ºC; nicht mehr als ein adultes Männchen je Terrarium halten, da die Tiere territorial sind; tränken mit Pipette; Multivitamin-Kalzium-Lösung

 

4.2.7. Rhampholeum spectrum (Blattchamäleon)

 

Terrarium/Mindestmaße:

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 5 cm

0,05

0,30

0,03

1-2 Tiere, bis 7 cm

0,10

0,40

0,05

1-2 adulte Tiere

0,15

0,40

0,07

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

mehrere Zentimeter hoher Bodengrund, bedeckt mit welkem Laub; Rindenstücke als Verstecke; Strukturen zum Klettern vor allem in Bodennähe, in Form von Zweigen oder lebenden Pflanzen; Tropftränke, Bepflanzung; Tageslicht oder nicht zu starke Lichtquelle; UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 25-28 ºC; nachts 18-21 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12 Stunden; leichte UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

über 60 %

Bodenfeuchtigkeit:

Bodengrund permanent leicht feucht halten

 

Besondere Hinweise: Tiere können territorial sein, deshalb Vorsicht bei Haltung mehrerer Tiere in einem Terrarium; Tiere trinken Tropfen, deshalb täglich sprühen

 

4.2.8. Chamaeleo (Trioceros) hoehnelii (Helmchamäleon)

 

Terrarium/Mindestmaße

Anzahl und Größe der Tiere

Grundfläche m²

Höhe m

zusätzliche Fläche für jedes weitere Tier m²

1-2 Tiere, bis 10 cm

0,10

0,50

0,05

1-2 Tiere, 10-20 cm

0,40

0,60

0,10

1-2 adulte Tiere

0,60

0,80

0,20

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

gut belüftetes Becken mit mehrere verzweigte Kletteräste; robuste Pflanzen mit dichtem Blattwerk; kleines Wasserbecken bzw. Tropftränke; Lichtquelle, die in Form von einem oder mehreren nicht zu warmen Spots, UV-Strahler

Bodengrund:

Torf, Torf-Erde-Gemisch, Erde

Temperatur:

tagsüber 20-25 ºC; punktuell bis 30 ºC; nachts 5-15 ºC

Beleuchtungsdauer:

täglich 12-14 Stunden; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %, nachts höher

Bodenfeuchtigkeit:

größeren Teil des Bodengrundes permanent feucht halten

 

Besondere Hinweise: Verkürzung der Beleuchtungsdauer um 2-3 Stunden und Absenkung der Tagestemperatur um 8-10 °C mit Verringerung der Feuchtigkeit für ca. zwei Monate im Jahr; diese Art kann in Gruppen gehaltne werden, bei Auftreten von Territorialverhalten unterlegene Tiere aus dem Becken nehmen; die Haltung in normal temperierten Wohnräumen ist nicht zu empfehlen

 

5. Mindestanforderungen an die Haltung von Krokodilen

5. 1. Allgemeine Haltungsbedingungen

 

(1) Die meisten Krokodile sind für die Haltung durch Privatpersonen nicht geeignet, da sie sehr groß werden und ein Alter von 40 bis über 100 Jahre erreichen. Das muss bei der Anschaffung berücksichtigt werden.

(2) Das Gehege muss über einen großen Wasserteil als auch einen entsprechend großen Landteil verfügen.

(3) Da die Tier zumindest zeitweilig auch gegen Artgenossen unverträglich sein können, muss bei der Pflege mehrerer Tiere eine Absperrmöglichkeit vorhanden sein.

 

5.2. Spezielle Haltungsbedingungen

5.2.1. Paleosuchus palpebrosus (Brauen-Glattstirnkaiman)

 

Größe der Tiere 1-2 Tiere

Landteil

Wasserteil

Höhe/m

Tiefe/cm

bis 45 cm

1,00

1,00

1,00

25,00

45-90 cm

1,50

1,50

2,50

40,00

90-130 cm

2,00

1,50

3,00

60,00

adulte Tiere

3,00

1,50

6,00

80,00

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

gut gesicherte großblättrige Pflanzen neben dem Wasserteil (Versteck- und Schattenspender); Wurzeln; Höhle (Versteckmöglichkeit) im Wasserteil; Heizung; UV-Strahler

Bodengrund:

Fliesen (rutschgesichert), Glas, Beton, Sand, Kies, Rinde

Temperatur:

Bodenheizung lokal 28 °C; Lufttemperatur 25-27 °C; Wassertemperatur 26-28°C

Beleuchtungsdauer:

täglich 8-12 Stunden; HQI-Lampe; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %

 

Besondere Hinweise: Verletzungsgefahr

 

5.2.2. Paleosuchus trigonatus (Keilkopf-Glattstirnkaiman)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere 1-2 Tiere

Landteil

Wasserteil

Höhe/m

Tiefe/cm

bis 45 cm

1,00

1,00

1,00

25,00

45-90 cm

1,50

1,50

2,50

40,00

90-130 cm

2,00

1,50

3,00

60,00

adulte Tiere

3,00

1,50

6,00

80,00

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

gut gesicherte großblättrige Pflanzen neben dem Wasserteil (Versteck- und Schattenspender); Wurzeln; Höhle (Versteckmöglichkeit) im Wasserteil; Heizung; UV-Strahler

Bodengrund:

Fliesen (rutschgesichert), Glas, Beton, Sand, Kies, Rinde

Temperatur:

Bodenheizung lokal 28 °C; Lufttemperatur 25-27 °C; Wassertemperatur 26-28°C

Beleuchtungsdauer:

täglich 8-12 Stunden; HQI-Lampe; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %

 

Besondere Hinweise: Verletzungsgefahr

 

5.2.3. Osteolaemus tetraspis (Stumpfkrokodil)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe der Tiere 1-2 Tiere

Landteil

Wasserteil

Höhe/m

Tiefe/cm

bis 45 cm

1,00

1,00

1,00

25,00

45-90 cm

1,50

1,50

2,50

40,00

90-130 cm

2,00

1,50

3,00

60,00

adulte Tiere

3,00

1,50

6,00

80,00

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

gut gesicherte großblättrige Pflanzen neben dem Wasserteil (Versteck- und Schattenspender); Wurzeln; Höhle; Heizung; UV-Strahler

Bodengrund:

Fliesen (rutschgesichert), Glas, Beton, Sand, Kies, Rinde

Temperatur:

Bodenheizung lokal 28 °C; Lufttemperatur 25-27 °C; Wassertemperatur 26-28°C

Beleuchtungsdauer:

täglich 8-12 Stunden; HQI-Lampe; UV-Bestrahlung täglich

Luftfeuchtigkeit:

60-80 %

 

Besondere Hinweise: Verletzungsgefahr

 

5.2.4. Alligator mississippiensis (Mississippi-Alligator)

 

Terrarium/Mindestmaße

Für 1-2 Tiere

Landteil

Wasserteil

Höhe/m

Tiefe/m

adulte Tiere

15 m²

1,80

20 m²

1,20

jedes weitere Tier

5 m²

 

5 m²

 

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Landteil mit Strukturen als Sichtschutz; Liegeflächen mit Bodenheizung für Oberflächentemperaturen von 35 °C Leuchten mit tageslichtähnlichem Spektrum; UV-Strahler

Bodengrund:

Sand oder Kies

Temperatur:

Luft 24° bis 30° C; Wasser 24° bis 26°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 80%

 

Besondere Hinweise: Eine entsprechende Winterpause mit Temperaturabsenkung bis 18°C ist zu empfehlen.

 

5.2.5. Crocodylus niloticus (Nilkrokodil)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe

Landteil

Wasserteil

Höhe/m

Tiefe/m

adulte Tiere

15 m²

1,80

20 m²

1,20

jedes weitere Tier

5 m²

 

5 m²

 

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Landteil mit Strukturen als Sichtschutz; Bodenheizung in Liegeflächen mit Oberflächentemperaturen von 35°C; Leuchten mit tageslichtähnlichem Spektrum; UV-Strahler

Bodengrund:

Sand oder Kies

Temperatur:

Luft 24° bis 30°C; Wasser 24° bis 26°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 80 %

 

5.2.6. Crocodylus moreleti (Beulenkrokodil)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe

Landteil

Wasserteil

Höhe/m

Tiefe/m

adulte Tiere

12 m²

1,50

15 m²

0,80

jedes weitere Tier

3 m²

 

3 m²

 

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Landteil mit Raumstrukturen als Sichtschutz; Liegeflächen mit Bodenheizung für Oberflächentemperaturen von 35°C Leuchten mit tageslichtähnlichem Spektrum, UV-Strahler

Bodengrund:

Sand oder Kies, in der Fortpflanzungszeit Laubeinstreu

Temperatur:

Luft 24° bis 30° C; Wasser 24° bis 26°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 80%

 

5.2.7. Caiman crocodilus (Krokodilkaiman)

 

Terrarium/Mindestmaße

Größe

Landteil

Wasserteil

Höhe/m

Tiefe/m

adulte Tiere

12 m²

1,80

15 m²

1,00

jedes weitere Tier

3 m²

 

3 m²

 

 

Terrarium/Ausstattung

Einrichtung:

Landteil mit Raumstrukturen als Sichtschutz; Liegeflächen mit Oberflächentemperaturen von 35°C; Leuchten mit tageslichtähnlichem Spektrum; UV-Strahler

Bodengrund:

Sand oder Kies

Temperatur:

Luft 26° bis 30°C; Wasser 25° bis 28°C

Beleuchtungsdauer:

12 bis 14 Stunden

Luftfeuchtigkeit:

60 bis 80 %

 

Schlagworte

Holzrindenstück, HQI-Strahler, Terrarienhaltung, Trinkmöglichkeit, Lehmboden, Lufttemperatur, Frühjahrsklima, Rindenstück, Steinplatte, Trockenruhe, Tagtemperatur, Versteckspender

Im RIS seit

20.03.2012

Zuletzt aktualisiert am

01.12.2017

Gesetzesnummer

20003860

Dokumentnummer

NOR40137010