Bundesrecht konsolidiert

Tierseuchengesetz § 16

Kurztitel

Tierseuchengesetz

Kundmachungsorgan

RGBl. Nr. 177/1909 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 36/2008

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 16

Inkrafttretensdatum

01.01.2008

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

TSG

Index

86/01 Veterinärrecht allgemein

Text

B. Besondere Vorschriften für anzeigepflichtige Tierseuchen.

Anzeigepflichtige Seuchen

§ 16. Anzeigepflichtige Seuchen sind:

1.

Wutkrankheit;

2.

Maul- und Klauenseuche;

3.

Milzbrand, Rauschbrand, Wild- und Rinderseuche;

4.

Lungenseuche der Rinder;

5.

Rinderpest;

6.

Tuberkulose der Rinder;

7.

TSE bei Tieren (einschließlich BSE bei Rindern sowie Scrapie bei Schafen und Ziegen);

8.

Brucellose der Schafe und Ziegen;

9.

Pockenseuche der Schafe und Ziegen;

10.

Blauzungenkrankheit (Bluetongue);

11.

Rifttalfieber;

12.

Lumpy Skin Disease;

13.

Pest der kleinen Wiederkäuer;

14.

Klassische Schweinepest;

15.

Afrikanische Schweinepest;

16.

ansteckende Schweinelähmung;

17.

Brucellose der Schweine;

18.

Vesikuläre Virusseuche der Schweine;

19.

Aujeszky´sche Krankheit bei Hausschweinen;

20.

Rotz;

21.

Beschälseuche und Bläschenausschlag der Pferde;

22.

Räude der Pferde, der Esel, der Maultiere, der Maulesel, der Schafe und der Ziegen;

23.

alle Formen der Pferdeencephalomyelitis;

24.

Infektiöse Anämie;

25.

Pferdepest;

26.

Stomatitis vesikularis;

27.

Geflügelpest;

28.

Newcastle Disease;

29.

Geflügelcholera;

30.

Psittakose;

31.

VHS – virale hämorrhagische Septikämie;

32.

IHN – infektiöse hämatopoetische Nekrose;

33.

ISA – infektiöse Anämie der Salmoniden;

34.

Affenpocken;

35.

Ebola.

Zuletzt aktualisiert am

15.11.2017

Gesetzesnummer

10010172

Dokumentnummer

NOR40096222